Brücken bauen mit MINT-Kooperation zum Kinderheim

Möglichst für jedes Kind MINT-Möglichkeiten schaffen

Am 21. Januar besuchten Dr. Heiko Voigt und sein Stellvertreter Christian Dressel das Kinder- und Jugendheim „Die Brücke“ in Sonneberg. Als MINT-freundliche Stadt Sonneberg übergaben das Stadtoberhaupt und sein Vize mehrere sogenannte „MINT-Baukästen“ an die Einrichtungsleitung. An die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sollen so auch die hier betreuten Kinder und Jugendlichen spielerisch herangeführt werden. Des Weiteren informierte Christian Dressel über die aktuell noch bis zum 13. Februar 2022 laufende Aktion des „MINT-Ideenwettbewerbs“ und ermunterte die Akteure vor Ort zur aktiven Teilnahme.

Bei diesem Treffen wurden weiterhin die aktuellen und perspektivischen MINT-Projekte der Einrichtung besprochen. In diesem Rahmen wurden das ASB Kinder- und Jugendheim „Die Brücke“ und die MINT-freundliche Stadt Sonneberg Kooperationspartner und wollen sich auch in Zukunft weiterhin in diesem Bereich austauschen und enger zusammenarbeiten.

„Wir wollen jedem Kind in Sonneberg die Möglichkeit geben, sich dem MINT-Thema zu nähern und unterstützen die Arbeit mit naturwissenschaftlich-technischen Themen aktiv. Dabei denken wir schon jetzt an das Morgen – weil Fachkräfte auch in unserer Region in Zukunft dringend gebraucht werden“, sagte Dr. Heiko Voigt beim Vor-Ort-Termin. Zwei erste kleine Schritte auf dem Weg sind die Kooperation der beiden Partner sowie die verschiedenen MINT-Baukästen zum selber bauen, konstruieren, kreativ gestalten und aktiv mitmachen.

Das Kinder- und Jugendheim „Die Brücke“ wird vom Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Sonneberg e. V. betrieben. Der Arbeiter-Samariter-Bund ist als Hilfsorganisation und als Wohlfahrtsverband mit 16 Landesverbänden und ca. 250 Orts-, Kreis- und Regionalverbänden in ganz Deutschland tätig. Seit seiner Gründung im Jahr 1888, bilden humanitäre und demokratische Grundsätze die Basis seiner Arbeit. Der ASB Kreisverband Sonneberg e.V. wurde im Jahr 1990 gegründet mit dem Leitbild, nachzulesen auf dessen Homepage: „Wir helfen allen Menschen ohne Ansehen ihrer politischen, rassischen, nationalen oder religiösen Zugehörigkeit. Bis zum heutigen Tag haben wir uns als zuverlässiger und geachteter Partner auf dem Gebiet der Wohlfahrtspflege im Landkreis Sonneberg und darüber hinaus etabliert.“ Neben dem Kinder- und Jugendheim „Die Brücke“ betreibt der ASB Sonneberg u. a. den „Kinderpark Rasselbande“ im Wolkenrasen, den „Kinderpark Zukunft“ in der Oberen Stadt und das „Jugendzentrum Erholung“.

Neben der Kooperationspartner-Plakette wurden nun bereits zum zweiten Mal einige Baukästen für die pädagogische Arbeit mit den Kindern- und Jugendlichen überreicht. (von links nach rechts: Vize-Bürgermeister Christian Dressel, Bürgermeister Dr. Heiko Voig
Neben der Kooperationspartner-Plakette wurden nun bereits zum zweiten Mal einige Baukästen für die pädagogische Arbeit mit den Kindern- und Jugendlichen überreicht. (von links nach rechts: Vize-Bürgermeister Christian Dressel, Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, Grit Dinkel, Erzieherin und stellvertretende Einrichtungsleiterin, Ilka Schroeder, Geschäftsführerin ASB-Kreisverband Sonneberg e.V. und Einrichtungsleiterin Eva Kökow. Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

Zurück