Standortdaten

Gewerbegebiete in Oberlind
Der Wirtschaftsstandort Sonneberg hat Unternehmern viel zu bieten. Ein vielfältiges und günstiges Gewerbeangebot (Immobilienpreise) sowie sehr gute infrastrukturelle Bedingungen sind nur einige Aspekte des breit gefächerten Angebotes der gesamten Region an ansiedlungswillige Unternehmen.
 
Besonders stolz sind wir auf unsere Beschäftigten, die engagiert und hoch qualifiziert in verschiedenen Branchen für eine wirtschaftlich günstige Entwicklung und ein hohes Beschäftigungsniveau sorgen. Diesen Vorteil haben zahlreiche namhafte Unternehmen bereits für sich nutzen können.
 
Durch die Lage Sonnebergs, direkt am Südhang des Frankenwaldes, ergibt sich für die Einwohner ein Klima von hoher Wohn- und Lebensqualität.
 
  • Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte: 12.200 (30.06.2017)
  • Einwohner: 24.000 (31.12.2017)
  • Bevölkerung im Alter zwischen 15 und 65 Jahren: 15.000 (31.12.2017)
  • Einpendler: 7.100 (30.06.2017)
  • Auspendler: 4.900 (30.06.2017)
  • Arbeitsplatzdichte: 814
  • Beschäftigtenquote in der Industrie: 128 Beschäftigte je 1.000 Einwohner (Rang 3 im Freistaat Thüringen)
  • Betriebsdichte in der Industrie: 144 Betriebe je 100.000 Einwohner (Rang 1 im Freistaat Thüringen)
  • Fläche: 84,9 km²
  • Höchster Punkt: Pappenheimer Berg 834 m ü. NN (Rennsteig)
  • Niedrigster Punkt: Fluss Steinach südlich von Unterlind 348 m ü. NN
  • Stadtmitte: 390 m ü. NN
 

Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosenquote von Sonneberg lag 2018 im Durchschnitt bei 3,4 %  und damit in den vergangenen Jahren durchweg unter den Vergleichswerten Thüringens. Seit dem Juli 2010 liegt die Arbeitslosenquote unter dem gesamtdeutschen sowie dem westdeutschen Durchschnitt. Auch dies ist als klares Indiz für die ökonomische Stärke der Wirtschaftsregion zu werten.
 

Zusätzliche Informationen