27.07.2016

Rezertifizierung "Unternehmerfreundliche Verwaltung im Thüringer Wald"

UfV Sonneberg 7084  Die Stadt Sonneberg darf sich seit 2010 mit dem Gütesiegel „Unternehmerfreundliche Verwaltung im Thüringer Wald" schmücken.

Dieses Siegel gilt nicht für immer – nach drei Jahren steht ein erneuter Check der Kommune auf dem Programm. Der Start der Rezertifizierung wurde durch den forum Thüringer Wald e. V., die IHK Südthüringen und HWK Südthüringen als Initiatoren des Gütesiegels sowie der Stadtverwaltung Sonneberg für den 25. Juli 2016 vereinbart und beginnt mit der Unternehmerbefragung.
Die Unternehmerbefragung gilt als Herzstück der Güteprüfung. Sie stellt sicher, dass auch die Meinungen und Erfahrungen der Sonneberger Unternehmen berücksichtigt werden. Neben der Versendung des Fragebogens an zehn Prozent der ortsansässigen Unternehmen aller Branchen, ist dieser auch auf der städtischen Internetseite www.sonneberg.de unter der Rubrik Wirtschaft eingestellt. Alle interessierten Unternehmen können sich damit aktiv an der Befragung beteiligen.
Durchgeführt und überwacht wird die Güteprüfung zur „Unternehmerfreundlichen Verwaltung im Thüringer Wald" durch den TÜV Thüringen e. V. (TÜV), der seit 2009 als unabhängige Institution bei diesem Projekt mitwirkt. Unter Einbeziehung des TÜV erfolgt u. a. vor Ort in der Stadtverwaltung die Prüfung der Einhaltung der festgeschriebenen Gütekriterien. Zu diesen Kriterien zählen beispielsweise festgelegte Bearbeitungszeiten, die Erklärung der Wirtschaftsförderung zur Chefsache, die unternehmerfreundliche Erreichbarkeit der Stadtverwaltung oder die zügige Bezahlung von Auftragsrechnungen. „Die Stadt Sonneberg hat diese Kriterien in einem Leitbild festgeschrieben. Das bedeutet für die Unternehmen ein Stück weit Transparenz von Verwaltungshandeln und dem Bewusstsein zur Selbstverpflichtung der Stadtverwaltung, den Belangen der Unternehmen eine Priorität zuzuordnen", beschreibt Dr. Ralf Pieterwas, Hauptgeschäftsführer der IHK Südthüringen, das Verfahren.
Die Städte Steinbach-Hallenberg, Schmalkalden und Suhl schmückt ebenfalls das Gütesiegel „Unternehmerfreundliche Verwaltung im Thüringer Wald". Dessen Vergabe ist ein Projekt des forum Thüringer Wald e. V. Hintergrund ist, dass eine unternehmerfreundliche Verwaltung ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor ist. Das Projekt verfolgt u. a. das Ziel, die Unternehmen an die Region Thüringer Wald zu binden und sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Quelle: Industrie- und Handelskammer Südthüringen

pdf Fragebogen "Unternehmerfreundliche Verwaltung im Thüringer Wald"

Zusätzliche Informationen