28.01.2019

Schon wieder eine Insolvenz - likra muss erneut einspringen

Sonneberg. Mittlerweile wird es gefühlt zu einer Regelmäßigkeit, dass Anbieter von Strom- und Gaslieferverträgen Insolvenz anmelden müssen oder ihnen durch die großen deutschen Übertragungsnetzbetreiber der Netzzugang verweigert wird. Für die betroffenen Kunden heißt das oftmals nicht nur, dass sie viel Geld verlieren, auch ihre Versorgung mit den lebenswichtigen Energieträgern Strom und Gas steht auf dem Spiel. Wenn dieser Fall eintritt, springen die sogenannten Grundversorger ein. Grundversorger ist, wer in einem Netzgebiet die meisten Kunden versorgt. In Sonneberg ist das die Licht- und Kraftwerke Sonneberg GmbH ( likra ). „Über den Jahreswechsel mussten wir erneut etlichen Kunden helfen, die Energieversorgung zu sichern, da mit der DEG (Deutsche Energie GmbH) ein weiterer Energieanbieter von der Bildfläche verschwand“, erklärt likra-Geschäftsführer Michael Bindzettel und ergänzt: „Für uns bedeutet das immer wieder zeitaufwendige Mehrarbeit. Für die betroffenen Kunden bedeutet es aber noch viel mehr Ärger. Wobei dieser Ärger nur mit dem insolventen Vorlieferanten besteht, die Abwicklung in unserem Hause funktionierte erneut reibungslos.“

Über diesen Ärger können diesmal auch etliche Großabnehmer ein Lied singen. So traf dieses Ereignis unter anderem die Landeshauptstadt Erfurt und den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. An sich wollte man viel Geld sparen und zu einem billigen Anbieter wechseln. Jetzt wird es ungleich teurer und diese Mehrkosten werden im Endeffekt auf die Allgemeinheit umgelegt.

.

 

likra logo 2013 print

16.01.2019

 

PIKO-Eisenbahnen feiern 70. Geburtstag

 

PIKO In diesem Jahr feiert PIKO seinen 70. Geburtstag. Seit 1949 hat sich das Unternehmen stetig mit neuen Produkten weiterentwickelt und bedient ein breites Spektrum in der Spur G, H0, TT und N. Am 22. Juni findet der "Tag der offenen Tür" ganz unter dem Motto "70 Jahre PIKO" statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.piko.de.

17.10.2018

MINT-Kindergarten-Stadtparkspiele

 

Bild1 Am 16. Oktober fanden im Stadtpark die MINT-Kindergarten-Stadtparkspiele in Kooperation mit dem Forstamt Sonneberg statt. Dr. Heiko Voigt und Herr Zehner (stellvertretender Forstamtsleiter) sowie die Jagdhornbläser des Forstamtes Sonneberg eröffneten im Beisein von Stadträten und Unterstützern die Stadtparkspiele. Die MINT-Kindergarten-Stadtparkspiele wurden u. a. durch die Sibylle-Abel-Stiftung, dem Rotary-Club Sonneberg, dem Stadtwanderwegewart Herrn Pawletta und der Sonneberger Buchhandlung unterstützt.

Mehr

06.08.2018

Stadt Sonneberg ist Mitglied der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Erfurt e.V.

Druckerei Logo blau2Die VWA Erfurt bietet die Möglichkeit, mit oder ohne Abitur neben der Berufstätigkeit das für den beruflichen Fortschritt erforderliche Fach in einem straffen Studium auf Hochschulniveau zu erwerben. Die Dozenten sind Hochschulprofessoren und erfolgreiche Führungskräfte aus der Wirtschaft und Verwaltung.
Die Thüringische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) Erfurt e.V. wurde am 14.08.1991 gegründet, s. www.vwa-erfurt.de/ 
Die Stadt Sonneberg ist seit 2017 Mitglied der Akademie.

 

08.06.2018

ZDF- Deutschlandranking

stadtpark-1 In der aktuellen ZDF-Deutschlandstudie belegt der Landkreis Sonneberg einen guten 162 Platz von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten. Weitere Informationen finden Sie unter https://deutschland-studie.zdf.de/district/16072.

07.05.2018

DLG-Goldauszeichnungen für Privatbrauerei GESSNER

 

31841624 1263798537056098 289597477126930432 o      Im April 2018 wurde die PRIVATBRAUEREI GESSNER GmbH & Co. KG von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) mit 4 Goldmedaillen ausgezeichnet. Von den insgesamt 8 Goldmedallen aus dem Freistaat Thüringen ging die Hälfte nach Sonneberg. Seit 2010 hat das Unternehmen 20 Goldmedaillen der DLG und 2016 den Bundesehrenpreis vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erhalten.

Mehr

 

27.03.2018

Straßenbauarbeiten zwischen Blechhammer und Hüttengrund

Straßenbau BlechhammerIm Auftrag des Straßenbauamtes Südwestthüringen beginnt nach Abschluss der Fällarbeiten zwischen Blechhammer und Hüttengrund am 3. April der Straßenneubau. Bis 30. Juni soll im Baustellenbereich eine Felsabtragung (zur Verbreiterung der zukünftigen Straße notwendig) und das Anbringen von Mauerankern erfolgen. Die Arbeiten werden in einer halbseitigen Straßensperrung durchgeführt. Die Verkehrsführung wird durch eine Ampel geregelt.

 

Zusätzliche Informationen