06.06.2019

Schüler bilden Schüler: Projekt "Youngsters for future" - erfolgreich an der SBBS Sonneberg gestartet

Schnupperkurs2Schüler aus der Abiturstufe der Klasse ET13 (Fabrice Von Delft, Sophie Rommel und Eric Zimmermann) leiten Schüler der Regelschulen und der Gemeinschaftsschule in der Stadt Sonneberg in einem einmalig innovativen Konzept an.

Die Schüler/innen der Stadt Sonneberg profitieren mit Unterstützung der Stadt Sonneberg von den hervorragenden Möglichkeiten des FABLAB's der SBBS Sonneberg.

Dr. Voigt richtet die besten Grüße an unsere SBBS: "Für die Zukunft unseres Wirtschaftsstandortes sind innovative und verbindende Initiativen, wie diese der SBBS, die beste Investition in unsere Kinder und Jugendlichen".

Die Stadt Sonneberg ist selbst nicht der Schulträger, unterstützt im Rahmen der MINT-Strategie Projekte in der Stadt Sonneberg.

 

 

20.06.2019

Sonneberger Kinderpark "Zukunft" braucht Unterstützung im Finale der Forscher Füchse

IMG 0405

Der Sonneberger Kinderpark "Zukunft" gehört bundesweit zu den 20 Finalisten und hat die Chance auf eine dreijährige Förderung der Dr. Hans Riegel-Stiftung. Die Einrichtung in der Oberen Stadt plant mit den 30.000 Euro den Ausbau des MINT-Bereiches durch die Einrichtung eines Forscherlabors.

 

 

IMG-20190617-WA0000Sie können die Sonneberger Kinder unterstützen und noch bis zum 31. August 2019 täglich am Online-Voting teilnehmen. Ihr Engagement fließt als ein Kriterium in die Auswahl der Jury ein. Nähere Informationen zum Förderprogramm sowie dem

Das Voting finden Sie unter:
www.forscher-fuechse.de

 

 

05.06.2019

ThAFF-Pendlertag in Sonneberg

pendlertag Am Donnerstag, den 20.06.2019, findet zwischen 10 und 15 Uhr in der Industrie- und Handelskammer (Gustav-König-Straße 27) der ThAFF-Pendlertag statt. Hier können sich Pendler, Rückkehrer, Zuwanderer und Interessierte über ihre beruflichen Möglichkeiten informieren. Auf Wunsch überprüft die ThAFF (Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung) an diesem Tage auch ihre Bewerbungsunterlagen und geben hilfreiche Tipps für die Suche nach dem passenden Job in der Region.

 

Weitere Informationen unter: https://www.thaff-thueringen.de/veranstaltungen/thaff-pendlertage 

18.04.2019

 

FAMOS und NEC-Azubi präsentieren mehr als 1.000 Jobs

Wer auf der Suche image largenach beruflicher Neuorientierung ist oder sich über attraktive Ausbildungsplätze in unserer Region informieren will, für den führt der Weg zwingend nach Sonneberg und Neustadt b. Coburg. Denn am Freitag, 3. Mai, und Samstag, 4. Mai, findet in der Eishalle des SonneBads Sonneberg die inzwischen achte überregionale Fachkräfte- und Ausbildungsmesse Oberfranken und Südthüringen (FAMOS) statt. Hierzu lädt der Verein „WIR Wirtschaft-Innovation-Region – zwischen Rennsteig und Main“ herzlich ein. Und gleichzeitig öffnen sich in der Neustadter Frankenhalle zum 13. Mal die Tore zur Ausbildungsmesse NEC-Azubi. Beide Messen zur Berufsorientierung in der Region arbeiten in diesem Jahr eng zusammen.

Die Ausbildungs- und Fachkräftemesse FAMOS zeigt den Besuchern wie auch die NEC-Azubi einmal mehr die hervorragenden beruflichen Perspektiven und Möglichkeiten zur kontinuierlichen fachlichen Weiterqualifizierung in der wirtschaftlich starken Region zwischen Rennsteig und Coburger Land auf. Die Messetore haben dabei sowohl am Standort Sonneberg wie auch in Neustadt b. Coburg am Freitag, 3. Mai, von 8 bis 15 Uhr und am Samstag, 4. Mai, von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Für Besucher ist die Messe traditionell kostenfrei. Zwischen beiden Standorten wird am Freitag für Messebesucher ein kostenfreier Bus-Pendelverkehr angeboten.


Bei der FAMOS stellen sich länderüberschreitend auf der größten Berufs- und Ausbildungsmesse ihrer Art zwischen Erfurt und Nürnberg ca. 150 Unternehmen der Region vor und bieten insgesamt mehr als 1.000 Arbeits- und Ausbildungsstellen sowie Möglichkeiten für ein Duales Studium an. Die Aussteller kommen dabei aus Industrie, Handwerk, Bildung und der Verwaltung – darunter Bundeswehr, Polizei und öffentlicher Dienst. Ebenfalls vertreten sind die zentrale Akteure rund um den Arbeitsmarkt. Die NEC-Azubi hat ihren Schwerpunkt traditionell im regionalen Ausbildungsmarkt.

 

Neben Fachkräften, die sich beruflich neu orientieren wollen, sind vor allem Schülerinnen und Schüler aller Schularten eine wichtige Zielgruppe der Berufsorientierungsmessen FAMOS und NEC-Azubi. Denn neben den klassischen dualen und schulischen Ausbildungsmöglichkeiten in großer Bandbreite werden auch Angebote für ein duales Studium sowie wohnortnahe Studienmöglichkeiten nicht nur in Coburg aufgezeigt. Daher besuchen vor allem am Freitagvormittag zahlreiche Schulklassen die Messen. Für sie kann auch ein Bustransfer organisiert werden (Organisation per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). Das besondere an FAMOS und NEC-Azubi ist dabei der direkte Kontakt zum Arbeitgeber und oftmals auch zu bisherigen Auszubildenden, mit denen man sich persönlich gut austauschen kann.

 

„Wir freuen uns, dass wir auch in der achten Auflage wieder auf ein so großes Interesse von Seiten der Wirtschaft gestoßen sind“, so WIR-Vorsitzender Peter Soyer. Er sieht hierin die Wirtschaftskraft der Region deutlich werden, aber auch den zunehmenden Fachkräftemangel. Zusammen mit der Lenkungsgruppe zur Messevorbereitung kann er vermelden, dass erneut 1.000 m² der Mehrzweckhalle am Sonneberger SonneBad mit Ausstellern belegt sind. „Somit finden die Besucher bei der FAMOS das mit Abstand größte Ausbildungs- und Jobangebot zwischen Rennsteig und Main“, so Soyer weiter. Er freut sich sehr über ein zunehmendes Interesse auch von Seiten des Handwerks, sich zu präsentieren. Dem Team der Lenkungsgruppe und insbesondere Marco Kuhnt und Juliane Beyrodt gilt dabei sein besonderer Dank „für ihre außergewöhnliche Arbeit“.

„Die NEC-Azubi kann dieses Jahr auf eine Tradition von nunmehr 13 Jahren zurückblicken. Erneut ist es uns gelungen, die Aussteller auf nunmehr 46 Firmen, Institutionen und Handwerksbetriebe zu steigern. Die Frankenhalle wird dieses Jahr mit sehr viel unterschiedlichster Berufsinformation für die Schüler und interessierte Eltern gefüllt werden. Die Berufsorientierung war uns schon immer ein Anliegen, das wir konsequent auch in der Zusammenarbeit mit FAMOS weiter voran treiben. Während in Sonneberg auch Fachkräftestellen angeboten werden, konzentrieren wir uns in Neustadt ausschließlich auf den Ausbildungsmarkt, der aber auch in unserer Region viele Facetten hat. So bieten die Aussteller neben den klassischen Berufsausbildungen auch duale Studiengänge, Praktika, Master- und Bachelorarbeiten an. Wir freuen uns auf den Dialog mit den Besuchern“, laden Matthias Dietz und Armin Münzenberger als Organisatoren der NEC-Azubi herzlich in die Frankenhalle nach Neustadt ein.

Dass FAMOS und NEC-Azubi in diesem Jahr erstmals gleichzeitig ihre Pforten öffnen und eng kooperieren sehen die Organisatoren beider Veranstaltungen als „absolut richtige Entscheidung“ an. Sowohl Aussteller als auch Schulen hätten bestätigt, dass dieses Miteinander in ihrem Sinn ist. „Wir müssen uns an den Möglichkeiten der Unternehmen und den Interessen der Schüler und Jobsuchenden orientieren. Und die wollen kompakt eine breite Information über Berufschancen in unserer Region. Mit unserer Zusammenarbeit tragen wir genau dem Rechnung“, so WIR-Vorsitzender Peter Soyer auch im Namen seiner Neustadter Partner.

Sein Stellvertreter Michael Jung verweist auf die weiter ausgebaute Online-Recherche zu allen ausstellenden Betrieben unter www.berufemap.de/wir. Die Seite bietet die Möglichkeit, anhand der persönlichen Interessen und individuellen Neigungen die Berufsbilder herauszufinden, die voraussichtlich am besten passen. Ein Standplan mit allen Ausstellern und ihrem jeweiligen Angebot an Ausbildungsplätzen bzw. Möglichkeiten für ein Duales Studium steht auf der Messe-Homepage www.wir-sind-famos.de zum Download bereit.

Schatzmeister Stefan Hinterleitner ist es wichtig, „allen Ausstellern, Sponsoren und Partnern Danke zu sagen, ohne denen die Durchführung dieser Messe nicht möglich wäre“. Er verweist hierbei konkret auf die Stadt Sonneberg und ihre Stadtwerke, die Omnibus Verkehrsgesellschaft mbH Sonneberg (OVG), die Sparkasse Sonneberg sowie die Agentur für Arbeit Suhl sowie die Jobcenter in der Region Coburg.Rennsteig.

 

Aufgrund der Großveranstaltung „6-h-Rennen“ vom 3. bis 5 Mai in der Sonneberger Innenstadt sind rund um die FAMOS einige Straßen gesperrt. Dazu wird der Parkplatz „Kreisel“ zum Busbahnhof umfunktioniert, wo ein Großteil der Stadt- und Regionalbuslinien hält. Dieser Parkplatz steht somit nicht zur Verfügung. Auch ist der Parkplatz des SonneBades in der Wiesenstraße für die Besucher des Hallenbades frei zu halten. Es stehen jedoch ausreichend Parkplätze für Besucher in Sonneberg im City-Parkhaus (kostenpflichtig) sowie am Stadion (kostenfrei) zur Verfügung. Im direkten Umfeld der Frankenhalle in Neustadt b. Coburg gibt es wie immer ausreichend Parkmöglichkeiten.

Außerdem besteht die Möglichkeit, am Freitag zwischen 8 und 15 Uhr einen kostenlosen Bus-Pendelverkehr zwischen den Messe-Standorten Sonneberg und Neustadt b. Coburg zu nutzen. Messebesucher erhalten hierzu an beiden Standorten in der Messe ein kostenloses Busticket für Hin- und Rückfahrt. Die Pendelbusse verkehren im Stunden-Takt mit Abfahrt zur vollen Stunde ab Sonneberg (Kreisel) und jeweils um Minute :40 ab Frankenhalle Neustadt.

 

28.01.2019

Schon wieder eine Insolvenz - likra muss erneut einspringen

Sonneberg. Mittlerweile wird es gefühlt zu einer Regelmäßigkeit, dass Anbieter von Strom- und Gaslieferverträgen Insolvenz anmelden müssen oder ihnen durch die großen deutschen Übertragungsnetzbetreiber der Netzzugang verweigert wird. Für die betroffenen Kunden heißt das oftmals nicht nur, dass sie viel Geld verlieren, auch ihre Versorgung mit den lebenswichtigen Energieträgern Strom und Gas steht auf dem Spiel. Wenn dieser Fall eintritt, springen die sogenannten Grundversorger ein. Grundversorger ist, wer in einem Netzgebiet die meisten Kunden versorgt. In Sonneberg ist das die Licht- und Kraftwerke Sonneberg GmbH ( likra ). „Über den Jahreswechsel mussten wir erneut etlichen Kunden helfen, die Energieversorgung zu sichern, da mit der DEG (Deutsche Energie GmbH) ein weiterer Energieanbieter von der Bildfläche verschwand“, erklärt likra-Geschäftsführer Michael Bindzettel und ergänzt: „Für uns bedeutet das immer wieder zeitaufwendige Mehrarbeit. Für die betroffenen Kunden bedeutet es aber noch viel mehr Ärger. Wobei dieser Ärger nur mit dem insolventen Vorlieferanten besteht, die Abwicklung in unserem Hause funktionierte erneut reibungslos.“

Über diesen Ärger können diesmal auch etliche Großabnehmer ein Lied singen. So traf dieses Ereignis unter anderem die Landeshauptstadt Erfurt und den Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. An sich wollte man viel Geld sparen und zu einem billigen Anbieter wechseln. Jetzt wird es ungleich teurer und diese Mehrkosten werden im Endeffekt auf die Allgemeinheit umgelegt.

.

 

likra logo 2013 print

16.01.2019

 

PIKO-Eisenbahnen feiern 70. Geburtstag

 

PIKO In diesem Jahr feiert PIKO seinen 70. Geburtstag. Seit 1949 hat sich das Unternehmen stetig mit neuen Produkten weiterentwickelt und bedient ein breites Spektrum in der Spur G, H0, TT und N. Am 22. Juni findet der "Tag der offenen Tür" ganz unter dem Motto "70 Jahre PIKO" statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.piko.de.

17.10.2018

MINT-Kindergarten-Stadtparkspiele

 

Bild1 Am 16. Oktober fanden im Stadtpark die MINT-Kindergarten-Stadtparkspiele in Kooperation mit dem Forstamt Sonneberg statt. Dr. Heiko Voigt und Herr Zehner (stellvertretender Forstamtsleiter) sowie die Jagdhornbläser des Forstamtes Sonneberg eröffneten im Beisein von Stadträten und Unterstützern die Stadtparkspiele. Die MINT-Kindergarten-Stadtparkspiele wurden u. a. durch die Sibylle-Abel-Stiftung, dem Rotary-Club Sonneberg, dem Stadtwanderwegewart Herrn Pawletta und der Sonneberger Buchhandlung unterstützt.

Mehr

Zusätzliche Informationen