22.01.2013

Hebesatzänderung Grundsteuer B und Gewerbesteuer

Der Stadtrat der Stadt Sonneberg hat in seiner Sitzung am 20.11.2012 die Anhebung des Steuerhebesatzes für die Grundsteuer B auf 410 % und für die Gewerbesteuer auf 400 % ab 01.01.2013 beschlossen. Die Grundsteuer A für die Betriebe der Land- und Forstwirtschaft bleibt unverändert bei 345 %.
 
Die Satzung ist im amtlichen Teil des Amtsblattes 12/2012 vom 19. Dezember 2012 öffentlich bekannt gemacht. Die Stadtverwaltung Sonneberg bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Beachtung der folgenden Hinweise:
  • Jedem Abgabepflichtigen wird im Januar 2013 ein Steuerbescheid bekannt gegeben, aus dem die Gesamthöhe der Steuerforderung sowie die jeweiligen Zahlungstermine hervorgehen. Die 1. Fälligkeit für Grund- und Gewerbesteuer ist der 15. Februar 2013.
  • Die Abgabepflichtigen, die die Zahlung an die Stadt Sonneberg per Dauerauftrag bei ihrer Bank veranlasst haben, sollten nach Erhalt des Bescheides den neuen Zahlbetrag an den bisherigen Dauerauftrag anpassen. Ist die neu festgesetzte Steuerrate nicht vollständig beglichen, entstehen ansonsten Nebenforderungen, wie z. B. Säumniszuschläge und Mahngebühren.
  • Bei bereits erteilten Einzugsermächtigungen an die Stadt Sonneberg besteht kein Handlungsbedarf. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Konto für die einzuziehenden Beträge die erforderliche Deckung aufweist. Andernfalls ist das kontoführende Geldinstitut nicht verpflichtet, den Abbuchungsaufträgen zu entsprechen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Einzugsermächtigung, auf Grund der Rückbuchung, gelöscht wird und zukünftige Zahlungen nicht mehr durch die Stadt Sonneberg eingezogen werden, sondern vom Abgabepflichtigen selbst zu bewirken sind.
  • Es ist zu jeder Zeit möglich, der Stadt Sonneberg die Einzugsermächtigung für die Grund- und Gewerbesteuer zu erteilen und damit das Verfahren zu vereinfachen.
  • Gegen den Bescheid können Sie innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erheben. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Sonneberg einzulegen. Durch die Einlegung eines Rechtsbehelfs wird die Wirksamkeit des Bescheides nicht gehemmt und insbesondere die Fälligkeit der Steuer nicht aufgeschoben.
(5,12MB)

Zusätzliche Informationen