29.08.2018

Für schulnahen OpenAir-Sportunterricht in Oberlind

Sportplatz Oberlind thumbWeitsprünge und Kurzstreckenläufe im Sportunterricht üben, das war für die Grundschüler der Marktschule in Oberlind bisher ein Problem. Die nächste Weitsprunganlage befand sich im Sonneberger Stadion – zu weit entfernt für eine Schulstunde. Um dieses Problem nun aus der Welt zu schaffen, haben sich der Landkreis als Schulträger, die Stadt Sonneberg als Eigentümer des Fußballplatzes in Oberlind, der Verein SC 06 Oberlind e.V. und die Grundschule zusammengesetzt. Die Stadt Sonneberg hat mit Einverständnis und Mitwirkung des SC 06 Oberlind e. V. eine Weitsprunganlage auf dem Oberlinder Sportplatz errichtet. Die Kosten beliefen sich auf etwa 6000 Euro. Für Unterhalt und Nutzung der Anlage zahlt der Landkreis jährlich einen Betrag an die Stadt. So refinanziert sich die Ausgabe im Laufe der nächsten Jahre für die Stadt und die Grundschule hat im Stadtteil Oberlind eine Möglichkeit zum Trainieren dieser Leichtathletiksportarten.

Landrat Hans-Peter Schmitz, Bürgermeister Dr. Heiko Voigt und Stadtrat Steffen Haupt in seiner Funktion als Vorsitzender des SC 06 Oberlind betonten bei der Übergabe der neuen Anlage unisono, wie wichtig der Schulsport für die Entwicklung Kinder ist und dass allen gleichermaßen die Bedingungen zur Gestaltung des Sportunterrichtes, wie in diesem Fall in Oberlind, am Herzen liegen. Außerdem dankte Landrat Hans-Peter Schmitz der Stadt Sonneberg für das unkomplizierte Miteinander zugunsten der Oberlinder Schule.

Zusätzliche Informationen