20.03.2020

Dr. Heiko Voigt

Dr. Heiko Voigt zur Corona-Entwicklung:
Inzwischen ist es "Fünf vor Zwölf"!

Statement des Sonneberger Bürgermeisters:

"Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

die vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder heute verhängte Ausgangsbeschränkungen halte ich für völlig richtig und absolut angebracht. Ich würde es begrüßen, wenn die Thüringer Landesregierung ihren gestrigen Erlass besser  heute als morgen ebenso konsequent ausweiten würde. Denn im Moment kann es nur um eines gehen: die Gesundheit der Bevölkerung mit allen denkbaren Maßnahmen zu schützen! Dafür ist es „Fünf vor Zwölf“!

Auch in Sonneberg wurden inzwischen mit dem Corona-Virus infizierte Mitbürger getestet. Es war nur eine Frage der Zeit, bis es dazu kommt. Und die Dunkelziffer ist viel, viel größer. Denn es werden ja nur die Wenigsten getestet. Und zudem haben wir eine Verzögerung von mehreren Tagen zwischen Ansteckung, Test und Test-Auswertung. In dieser Zeit sind viele Mitmenschen unbewusst Überträger dieser Virusinfektion auf ihr gesamtes Umfeld. Wenn ich dann erleben muss, dass auf dem PIKO-Platz und an vielen anderen Orten regelrechte Partys gefeiert werden oder sich Menschen immer noch zu Hauf ungeschützt treffen, dann muss dem kurzfristig ein Riegel vorgeschoben werden, um die Besonnenen nicht mit der Unvernunft Anderer zu bestrafen.

Die Gesundheit ist grundsätzlich unser höchstes Gut. Dies gilt in diesen Tagen noch mehr denn je. Deshalb appelliere ich an alle Sonnebergerinnen und Sonneberg – und natürlich auch an die Menschen um uns herum: bleiben Sie jetzt endgültig zuhause! Schränken Sie Begegnungen mit Familie und Freunden ab sofort freiwillig auf das wirklich unbedingt Erforderlich ein. Tun Sie dies für sich – und tun Sie es für Ihre Mitmenschen.

Wir fühlen uns von dem Vorgehen in unserem bayerischen Nachbarland in unserem Sonneberger Weg bestärkt, schon in den letzten Tagen härtere Einschnitte durchgesetzt zu haben als zwingend erforderlich gewesen wäre. Und egal von wem Einschränkungen des öffentlichen Lebens und unserer persönlichen Freiheiten verfügt worden sind und sicherlich in nächster Zukunft noch in größerem Maße verfügt werden: es geht dabei nicht um Gängelei, sondern um unser aller Schutz. Daher bitte ich Sie um Verständnis für das, was wir vor Ort und auf allen übergeordneten Ebenen tun.

Die Stadt Sonneberg hat direkt auf der Startseite ihrer Homepage einen Bereich „Corona-Virus“ eingerichtet, damit Sie auf einen Blick alle wichtigen Informationen finden können. Zudem versuchen wir Sie über unsere Facebook-Seite Spielzeugstadt Sonneberg auf dem Laufenden zu halten. Bitte nutzen Sie diese Informationskanäle.

Die Situation ist angespannt und es besteht Anlass zu allergrößter Sorge. Aber es gibt keinerlei Grund für Panik! Dies gilt insbesondere für die Versorgung mit Lebensmitteln und allen Dingen des täglichen Bedarfs, die auch weiterhin sichergestellt sein wird. Herzlichen Dank sage ich in diesem Sinn für nachbarschaftliche Hilfsnetzwerke, die mehr und mehr entstehen. Bitte agieren Sie dabei aber immer mit Umsicht und Vorsicht und vermeiden Sie den persönlichen Kontakt, sonst wäre die gesamte Maßnahme umsonst.

Abschließend richte ich drei persönliche Wünsche an Sie:

  1. Bleiben Sie ab sofort zuhause!
  2. Geraten Sie nicht in Panik.
  3. Und bleiben Sie vor allem gesund!

Ihr Bürgermeister Dr. Heiko Voig

 

Zusätzliche Informationen