27.02.2020

 

Tourist-Info SonNec

 

Gäste-Infos für Sonneberg und Neustadt b.Coburg ab sofort aus einer Hand

Tourist-Information Sonneberg bietet ab sofort auch Werbematerial aus Partnerstadt Neustadt b. Coburg an

 

Bei der Gästeberatung in Sonneberg und Neustadt b. Coburg spielen kommunale Grenzen ab sofort keine Rolle mehr. „Denn ein Besucher oder Übernachtungsgast interessiert sich nicht für Stadtgrenzen, sondern er will wissen, was er in seinem Urlaub erleben und genießen kann“, erläutert die Leiterin der Tourist-Information Sonneberg, Susanne Müller. Vor diesem Hintergrund bietet das Team der TI Sonneberg ab sofort Informationsmaterialien sowohl aus Sonneberg als auch aus Neustadt b. Coburg an. Und dazu natürlich noch das regionale Marketingmaterial der gesamten Urlaubsregion Coburg.Rennsteig.

Diese Sonneberger Initiative stieß bei der Präsentation in der Sonneberger Tourist-Info im Bahnhof auf großes Lob von Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan. Er sieht dies nicht nur als eine weitere schöne Geste des gemeinschaftlichen Miteinanders an, sondern als Schritt Eins zu einer konzertierten Zusammenarbeit auch im touristischen Bereich: „Sobald unser gemeinsames Entwicklungskonzept abgeschlossen ist und wir somit auf Fördermittel zurückgreifen können, müssen wir weg von Einzelprospekten für Neustadt und für Sonneberg und uns gemeinsam präsentieren, wenn dies für die jeweilige Zielgruppe Sinn macht.“ Dies sieht OB Rebhan sowohl für Gäste und Besucher beider Städte als auch bspw. bei Neubürgern als sinnvoll an.

Sobald die organisatorischen Maßnahmen in Neustadt durch den Rathaus-Umbau abgeschlossen seien, werde es das gleiche Angebot natürlich auch in Neustadt geben.

Doch die Gedanken an Zusammenarbeit der Spielzeugstadt mit Neustadt hören für Bürgermeister Dr. Heiko Voigt nicht bei gemeinsamen Marketinginitiativen auf. „Unser mittel- und langfristiges Ziel ist es, bestimmte Infrastrukturen nur einmal für beide Städte vorzuhalten und somit insgesamt mehr anbieten zu können“, so Dr. Voigt. Wenn zum Beispiel Neustadt derzeit plane, einen servicestarken und attraktiven großen Wohnmobil-Hafen zu entwickeln, dann sei dies natürlich auch ein Angebot für Sonneberg, das vor diesem Hintergrund seinen kleinen Stellplatz am SonneBad nicht weiter ausbauen werde. „Wer länger bei uns bleibt, wird immer Angebote in beiden Städten nutzen“, ist sich auch Oberbürgermeister Rebhan sicher.

Lutz Lange, Tourismus-Beauftragter der Stadt Sonneberg, untermauerte dies mit seinen Erfahrungen z.B. in Bad Rodach und auch anhand ausgesprochen positiver Zuwächse der Übernachtungszahlen und Gästeankünfte in beiden Städten im vergangenen Jahr. „Wir spüren mehr und mehr Auslastung in den Hotels und Gaststätten auch an Wochenenden. Das deutet darauf hin, dass wir vermehrt auch für klassische Urlauber interessant werden.“ Bisher seien in beiden Städten überwiegend Geschäftsreisende zu verzeichnen gewesen.

„Auf Familien wollen und müssen wir uns somit vermehrt einstellen“, so Lange in Übereinstimmung mit dem Geschäftsführer der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig, Dr. Jörg Steinhardt. Eine bestmögliche Beratung, Übernachtungsangebote von hoher Qualität und vielfältige, authentische Möglichkeiten zum Essen und Genießen würden daher wichtiger und wichtiger. Und auch die Freizeit- und Kulturangebote müssten sich darauf einstellen. Deshalb wollen Bürgermeister Dr. Heiko Voigt und sein Team aus Kultur, Stadtmarketing und Tourismus auch das Sonneberger Leitmotto der Spielzeugstadt mehr und mehr erlebbar machen. Auch hierbei setzen beide Städte auf ein enges Miteinander, wie es sich beim Puppen- und Teddyfestival inzwischen bereits bestens eingespielt hat.

 

 

Ab sofort berät die Tourist-Information Sonneberg quasi „grenzenlos fränkisch“ – denn es gibt für Gäste und Besucher sowohl Informationsmaterialien für Sonneberg als auch für Neustadt b. Coburg. Diesen ersten Schritt der touristischen Kooperation wollen die Verantwortlichen Schritt für Schritt ausbauen. Unser Bild zeigt in der Tourist-Information Sonneberg (von links) den Sonneberger Tourismus-Beauftragten Lutz Lange, den Geschäftsführer der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig Dr. Jörg Steinhardt, Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, die Leiterin der TI Sonneberg Susanne Müller und Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan.

 

 

Zusätzliche Informationen