22.02.2019

Frauentagsfeier am 8. März

Frauentagsfeier thumb2Zum diesjährigen Internationalen Frauentag lädt Bürgermeister Dr. Heiko Voigt Frauen und Mädchen aus Sonneberg zu einer Feier am 8. März ab 14 Uhr ins Stadtteilzentrum Wolkenrasen „Wolke 14" ein. Die Gäste erwartet ein kleines Programm gestaltet von den Kindern der KITA „Arche Noah" aus Oberlind, der Tanzgruppe „Dance4Kids", Ines Ehrlicher und Torsten Donau.

Da die Kapazität der Mehrzweckhalle auf 200 Sitzplätze begrenzt ist, bittet die Leitung der Einrichtung ab Montag, 25. Februar, um Anmeldung im Büro des Stadtteilzentrums oder telefonisch unter der Nummer 03675 420198.
Sonderbusse werden nicht eingesetzt. Es können Stadtverkehr und Linienbusse genutzt werden.

 

13.02.2019

Neujahrsempfang der Stadt Sonneberg 2019

 

NJE2019

Mehr

 Aktuelle Termine des Stadtrates 

Rathausvorplatz

 

 

pdf Sitzungsplan für das Jahr 2019 

 Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

20.12.2018

Baubeginn des 2. Bauabschnittes zur Generalsanierung und Umbau des Stadions Sonneberg am 20. Dezember 2018, 14 Uhr

 HLY1640thumbDas Stadion in Sonneberg ist eine traditionsreiche Sportstätte. Mit großem Engagement haben es Sonneberger Einwohner gebaut, deren Enkel und Urenkel, heute hier Sport treiben. Vor 2013 waren im Sonneberger Stadion auf Grund der Überalterung und des bedauernswerten Zustandes keine bedeutenden Sportereignisse mehr möglich. Notgedrungener Weise musste man auf andere Plätze ausweichen. Eine Notlösung, die kein Dauerzustand werden durfte, fanden Stadtverwaltung und Stadtrat und haben eine Generalsanierung ins Auge gefasst. Das Architekturbüro casparius Architekten & Ingenieure aus Erfurt erarbeitete in Auftrag der Stadt das Konzept und die Planungen für die Neugestaltung der Sportanlage in Sonneberg in mehreren Abschnitten.

 

Mehr

19.12.2018

Franken feiert erstmals länderübergreifend

LogoTdF2019 thumbDer Bezirk Oberfranken lädt kommenden Juli zum Tag der Franken in die benachbarten Städte Neustadt bei Coburg (Bayern) und Sonneberg (Thüringen) ein. Rund 200 Tage vor dem Jahreshöhepunkt 2019 werden die Planungen konkreter.

Am Wochenende des 6. und 7. Juli 2019 richtet der Bezirk Oberfranken gemeinsam mit der bayerischen Staatsregierung und den Städten Neustadt bei Coburg und Sonneberg den 14. Tag der Franken aus. Erstmals findet diese überregionale Großveranstaltung im Zeichen des fränkischen Rechens länderübergreifend statt. Der Höhepunkt des kommenden Jahres für die beiden Nachbar- und Partnerstädte liegt damit nur noch gut 200 Tage in der Zukunft. Die umfangreichen Planungen und vielfältigen Einzelveranstaltungen nehmen mehr und mehr Gestalt an.

Das oberfränkische Neustadt und das fränkisch geprägte Sonneberg im äußersten Süden Thüringens sind seit Jahrhunderten engstens miteinander verbunden. Umso schwerer wog die 40-jährige widernatürliche Trennung der unmittelbar aneinander liegenden Partner- und Nachbarstädte während der deutschen Teilung. Heute haben sie zusammen fast 40.000 Einwohner und bilden einen erfolgreichen gemeinsamen Wirtschafts-, Bildungs- und Sozialraum, den Vollbeschäftigung und Prosperität kennzeichnen. Unter dem Dach der Europäischen Metropolregion Nürnberg kooperiert das Städteduo seit einigen Jahren noch enger und forciert unter der Marke „SON.NEC – GEMEINSAM.FRÄNKISCH.STARK" die gemeinsame Entwicklung. Der Tag der Franken 2019 soll gelebter Ausdruck des Miteinanders in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sein.

 

Mehr

18.12.2018

Spenden zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit

Sibylle Abel Stiftung thumb1000 Euro von der Firma ProTec Service GmbH aus Sonneberg,

250 Euro von der Gemeinschaftsschule Köppelsdorf

und 
400 Euro vom Verein „Alpenecho" Hönbach für die Sibylle Abel-Stiftung

Der Stiftungsverein Sibylle Abel-Stiftung unterstützt - ganz im Sinne der langjährigen und 2016 plötzlich verstorbenen Bürgermeisterin der Stadt Sonneberg - die Kinder- und Jugendarbeit in Sonneberg.

Mehr

06.12.2018

Nun auch im Gesang vereint

Bild 1 Titelseite des Kinderliederbuchs thumb

 Mit einem gemeinsamen Lieder- und Malbuch für Kinder unterstreichen Neustadt und Sonneberg ihre fränkische Verbundenheit.

Die Nachbar- und Partnerstädte Neustadt b. Coburg und Sonneberg setzen bekanntlich unter dem Motto „gemeinsam fränkisch stark" zunehmend auf eine harmonisierte, länderübergreifende Stadtentwicklung. Neuestes gemeinsames Projekt ist ein Kinderliederbuch, das jüngst im Sonneberger Rathaus gemeinsam vorgestellt wurde.

Pädagogisch wertvoll fasst das bunt gestaltete Büchlein die schönsten Kinderlieder mit Motiven aus unserer Heimat zusammen und soll zum Singen, Malen und Lernen anregen. Unter dem Titel „Lasst uns beginnen gemeinsam zu singen" vereint es 32 klassische Kinderlieder mit liebevoll gestalteten Illustrationen prägender Orte beider Städte. So sind neben der Arnoldhütte mit dem Prinzregententurm, dem Freizeitpark „Villeneuve sur Lot" oder dem Ketschenbacher Lindenhof aus Neustadt auch das Deutsche Spielzeugmuseum, das Lutherhaus, die Sternwarte oder der Schloßberg aus Sonneberg kindgerecht verewigt. Natürlich durften auch die „Neustadter Klöß'" und die „Sumbarcher Broudwörscht" nicht fehlen.

 

Mehr

10.12.2018

Handwerksfirma spendet für MINT-Projekte in Kindergärten der Stadt Sonneberg

Mint-Logo thumbHeute übergab der Inhaber der Firma Andreas Pawletta - Heizung und Sanitär und Stadtrat Andreas Pawletta dem Bürgermeister Dr. Heiko Voigt und dem Hauptamtlichen Beigeordneten Christian Dressel eine Spende in Höhe von 600 Euro für MINT-Projekte in Kindergärten der Stadt Sonneberg.
Im Gespräch mit der Presse betont Andreas Pawletta: „Es liegt mir sehr am Herzen, dass Projekte finanziert werden können, die Handwerker von morgen, bereits im frühen Kindesalter mit dem regionalen Handwerk in Kontakt bringen und dass die Kinder lernen, was Tischler, Glaser oder Installateure beruflich so machen. Ebenso will ich Projekte, die die Naturverbundenheit der Kinder stärken, mit diesem Geld fördern. Ich bin mir sicher, dass ist gut angelegtes Geld Euro."

Spende

Bildmitte Andreas Pawletta neben Bürgermeister Dr. Heiko Voigt (links im Bild) und dem Hauptamtlichen Beigeordneten Christian Dressel.

Zusätzliche Informationen