12.05.2022

Rathaussaal leer

Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse

 
Die geplanten Sitzungstermine bis Ende des Jahres stehen hier zum Download zur Verfügung.
 
Sitzung des Stadtrates

Die nächste Sitzung des Stadtrates der Stadt Sonneberg findet am Donnerstag, 12.05.2022, 17 Uhr, im Rathaussaal statt.

Tagesordnung:

öffentlich

1

ö

Beschluss über die Bestätigung der Niederschrift des öffentlichen Sitzungsteils vom 3.2.2022

2

ö

Beschluss über die Bestätigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 8.3.2022

3

ö

Beschluss über die Bestätigung der Niederschrift des öffentlichen Sitzungsteils vom 31.3.2022

4

ö

Beschluss über die Bestellung des Vertreters der Fraktion "Die LINKE" im Aufsichtsrat der Wohnungsbau GmbH Sonneberg

5

ö

Beschluss über die Genehmigung einer überplanmäßigen Ausgabe für den Grunderwerb Neustandort Freiwillige Feuerwehr Sonneberg-Ost

6

ö

Beschluss über die Billigung und öffentliche Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanentwurfs "Solarpark Friedrich-Engels-Straße/Langer Weg OT Oberlind" und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange

7

ö

Beschluss über die Prüfung der vorgebrachten Anregungen (Wertung und Abwägung) zur Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB für Grundstücke im Geltungsbereich OT Haselbach

8

ö

Beschluss über die Einbeziehungssatzung gem. § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB für Grundstücke im Geltungsbereich OT Haselbach - Satzungsbeschluss

9

ö

Bekanntgabe einer Eilentscheidung

10

ö

Anfragen und Mitteilungen

Vor der Sitzung findet eine Bürgerfragestunde statt.

Es schließt sich ein nichtöffentlicher Sitzungsteil an.

Dr. Heiko Voigt

 

Rechnungsprüfungsausschuss

Am Donnerstag, 19.05.2022, findet ab 16.30 Uhr die konstituierende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses des Stadtrates der Stadt Sonneberg im Zimmer 53 des Rathauses statt.

Tagesordnung:

öffentlich

1

ö

Wahl der/s Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses

2

ö

Wahl der/s stellv. Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses

3

ö

Anfragen und Mitteilungen

Es schließt sich ein nichtöffentlicher Sitzungsteil an.

Dr. Heiko Voigt

 

Sitzung des Haupt-, Finanz- und Werkausschuss des Stadtrates der Stadt Sonneberg

Die nächste Sitzung des Haupt-, Finanz- und Werkausschusses des Stadtrates der Stadt Sonneberg wird rechtzeitig bekannt gegeben. 
 

Sitzung des Ausschusses Soziales, Kultur, Jugend und Sport des Stadtrates der Stadt Sonneberg

Die nächste nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Kultur, Jugend und Sport des Stadtrates der Stadt Sonneberg wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Sitzung des Ausschusses für Bau, Wirtschaft, Umwelt und Verkehr des Stadtrates der Stadt Sonneberg

Die nächste Sitzung des Ausschusses für Bau, Wirtschaft, Umwelt und Verkehr des Stadtrates der Stadt Sonneberg wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Informieren Sie sich ab sofort auch in unserem Ratsinformationssystem über die Arbeit des Sonneberger Stadtrates und seiner Ausschüsse. Zum Ratsinformationssystem der Stadt Sonneberg kommen Sie hier.

 
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif;}

1

ö

Verpflichtung eines neuen Stadtratsmitgliedes durch den Bürgermeister

2

ö

Beschluss über die Sitzverteilung der Fraktionen in den Ausschüssen des Stadtrates der Stadt Sonneberg sowie über die personelle Besetzung der Ausschüsse für die Fraktionen CDU und PRO SON-FDP

3

ö

Anfragen und Mitteilungen

 

02.05.2022

Wahlbekanntmachung

WahlAm Freitag, 17.06.2022, findet um 18:00 Uhr in der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Sonneberg-Mitte, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 27, 96515 Sonneberg, auf der Grundlage der Satzung der Stadt Sonneberg über die Freiwillige Feuerwehr und den Wasserwehrdienst vom 04.01.2022 die

Wahl zum 1. stellvertretenden Stadtbrandmeister

der Stadt Sonneberg statt.

Wahlberechtigt sind alle Angehörigen der Einsatzabteilung der 9 Stadtteilfeuerwehren der Stadt Sonneberg vom vollendeten 16. Lebensjahr bis zum vollendeten 60. Lebensjahr, mit Ausnahmegenehmigung nach § 13 Abs. 1 ThürBKG bis zum vollendeten 67. Lebensjahr. Die Kandidatenliste zur obigen Wahl liegt ab dem 16.05.2022 im Büro des Sachbereiches Brandschutz, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 27, 96515 Sonneberg zu den Öffnungszeiten des Rathauses aus.

Sollte das Büro des Sachbereiches Brandschutz nicht besetzt sein, so können sich die Kandidaten in eine weitere Kandidatenliste im Ordnungsamt des Rathauses, Zimmer 12, Bahnhofsplatz 1, 96515 Sonneberg zu den Öffnungszeiten des Rathauses eintragen.

Wahlberechtigte, die sich zur Wahl stellen und die Wahlvoraussetzungen nach § 11 Abs. 8 Feuerwehr- und Wasserwehrdienstsatzung erfüllen, müssen sich bis zur Schließung der Kandidatenliste am 09.06.2022, 18:00 Uhr in diese eintragen. Jeder Kandidat muss vor dem Eintrag in die Kandidatenliste sein schriftliches Einverständnis zur Wahl geben.

Für Wahlberechtigte, die am o.g. Wahltag begründet an der Wahlhandlung nicht teilnehmen können (Schichtarbeit, Urlaub usw.), besteht am Freitag, dem 10.06.2022 von 17:30 – 20:30 Uhr die Möglichkeit der Wahlteilnahme im Versammlungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Sonneberg-Mitte, Ernst-Moritz-Arndt-Str. 27, 96515 Sonneberg.

Es wird um Erscheinen in Uniform gebeten.

Sonneberg, 26.04.2022

Dr. Heiko Voigt
Bürgermeister

 

 

 

 

24.03.2022

 chz Wahl FFW 28

Sonnebergs Kameraden wählen neuen Stadtbrandmeister

Am Freitag, 18. März 2022, kamen die Feuerwehrkameraden der Sonneberger Stadtfeuerwehren in der Turnhalle der SBBS zusammen. Anlass waren Neuwahlen des Stadtbrandmeisters und seines zweiten Stellvertreters. Angetreten waren für das oberste Amt der Sonneberger Feuerwehren Thomas Brandt als Wehrführer der Feuerwehr Sonneberg Mitte und Andreas Hartwig, eigentlicher Vize, der aber seit fast einem Jahr interimsmäßig als Stadtbrandmeister agierte. Insgesamt 223 Wahlberechtigte konnten ihre Stimme für einen von zwei Kandidaten abgeben – 144 haben die Möglichkeit einer Abstimmung genutzt. Mit 100 zu 43 Stimmen und einer ungültigen setzte sich der 39-jährige Andreas Hartwig durch. Als zweiter Stellvertreter stellte sich Marcel Truthän von der Feuerwehr Haselbach zur Wahl und wurde mit 125 von 144 Stimmen in diesem Posten als Nachfolger von Udo Höllein bestätigt. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl und viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben! In absehbarer Zeit steht ein neuer Urnengang an, da die Position des ersten stellvertretenden Stadtbrandmeisters durch das Aufrücken von Andreas Hartwig nun neu zu besetzen ist.

 

chz Wahl FFW 20

 

14.03.2022

 Jazz im Rathaus 202216x9 Screen

Fünfte Auflage für "Jazz im Rathaus"

Der finnische Jazz-Pianist Tuomas A. Turunen, der Trompeter, Komponist und zweifache Echo-Jazz-Preisträger Frederik Köster und das Edgar Knecht Trio Featuring geben am Samstag, 2. April, ein musikalisches Stelldichein im Rathaussaal. Nach zwei Pandemie-bedingt ausgefallenen Konzerten ist es nun insgesamt die fünfte Auflage der beliebten Veranstaltung „Jazz im Rathaus". Das Doppelkonzert wird im ersten Teil von dem finnischen Jazz-Pianisten Turunen und im zweiten Teil vom Edgar Knecht Trio gemeinsam mit dem Trompeter Frederik Köster bestritten. Die Musiker sind allesamt keine unbekannten in der europäischen Jazz-Szene. Tuomas A. Turunen kommt mit seinem Programm „Ornaments Of Time", zu dem 2018 ein Soloalbum erschienen ist, nach Sonneberg. Es enthält seine bislang persönlichsten Einspielungen mit Poesie, Emotion und Virtuosität verschiedener Stilrichtungen von Jazz bis Klassik. Über einen Meilenstein zeitgenössischer Jazzgeschichte spricht die Kritik, wenn es um den Pianisten Edgar Knecht im Dreiklang mit seinem Bassisten Rolf Denecke und seinem Schlagzeuger Tobias Schulte geht. Beim Programm „Personal Seasons" – einem jazzigen Streifzug durch die Jahreszeiten – kommt das Trio mit einem der größten Trompeten-Entdeckungen der letzten Zeit, wie es der WDR nannte, zusammen – mit Frederik Köster.

Termin: Samstag, 2. April 2022 im Rathaussaal
Konzertbeginn: 20:00 Uhr
Einlass: ab 19:00 Uhr

Vorverkauf und Reservierung erfolgen telefonisch unter: 03675 880161
Karten im Vorverkauf kosten 25 Euro pro Person.
Karten an der Abendkasse kosten 28 Euro pro Person.

 

08.02.2022

 60 Jahre Feuerwehr

Feuerwehrkameraden befördert und geehrt

Gleich mehrere Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Unterlind und der vormaligen Feuerwehr Köppelsdorf erhielten unlängst im großen Sitzungssaal des Rathauses vom Bürgermeister ihre Beförderungsurkunden. Wie wichtig die Arbeit der Ehrenamtler ist, strich Dr. Heiko Voigt sowohl zu diesem Anlass heraus, als auch bei der Ehrungsveranstaltung in der Stadtratssitzung am 3. Februar, wo die Dienstjubiläen ab zehn Jahren im Mittelpunkt standen.

Stellvertretend für die 223 aktiven Kameraden der Sonneberger Feuerwehren führte der Bürgermeister die Einsatzstatistik 2021 vor Augen. Insgesamt zu 236 Einsätzen rückten die Kameraden aus, davon allein zu 50 Brandeinsätzen. Zusammengekommen sind dabei 4800 Einsatzstunden. Im Nachwuchsbereich sind 136 Jungen und Mädchen in den Jugendfeuerwehren organisiert. Zuletzt habe der Großbrand in der Köppelsdorfer Straße gezeigt, wie wichtig die Feuerwehr und deren ehrenamtlich geleistete Arbeit für die Allgemeinheit ist, Menschenleben und Sachwerte werden gerettet. Dies kann man in der Öffentlichkeit nicht hoch und nicht oft genug würdigen."

Die verdienten Kameraden erhielten von Aaron Heinrich (Violine) und Roland Brehm (Akkordeon) ein Ständchen und wurden zur Ehrung auf die Bühne des Gesellschaftshauses Sonneberg geholt. Nicht alle Kameradinnen und Kameraden konnten persönlich anwesend sein.

Für zehn Jahre geehrt wurden: Martin Merbach, Malmerz; Lucas Dirschauer, Spechtsbrunn; Sebastian Weisel, Unterlind und Steve Hopf, Oberlind.

Für 25 Jahre geehrt wurden: Ivonne Schmidt-Braun, Neufang; Matthias Hoberg, Mürschnitz; Martina Wittmann, Sonneberg-Ost; Jan Döring, Hüttengrund/Blechhammer und Thomas Motschmann, Haselbach.

Für 40 Jahre geehrt wurden: Frank Wolf, Hüttengrund/Blechhammer und Hans Schoner, Sonneberg-Ost

Für 50 Jahre geehrt wurden: Isolde Günther, Sonneberg-Ost und Karola Heßler, Oberlind.

Für 60 Jahre geehrt wurden: Manfred Günther, Sonneberg-Ost; Josef Fiedler, Sonneberg-Ost; Werner Wittmann, Oberlind; Hans-Joachim Hornig, Unterlind.

Ehrenamt Feuerwehr Beförderung

 

05.02.2022

 chz Konrad 052

Stadt Sonneberg ernennt ersten Ehrenstadtrat

In der Stadtratssitzung vom 3. Februar 2022 ist erstmals in der Geschichte der Stadt Sonneberg ein Ehrenstadtrat ernannt worden. Jürgen Konrad von der Partei Die LINKE, seines Zeichens mehr als sechs Legislaturen und fast 32 Jahre ehrenamtlich im Stadtrat tätig, hat diesen Titel verliehen bekommen. Seine aktive Zeit in dem Gremium hatte er im November, kurz nach seinem 70. Geburtstag, beendet und sein Amt aus freien Stücken niedergelegt. Nun erfuhr sein Wirken für die Spielzeugstadt Sonneberg noch nachträglich Würdigung. Sichtlich gerührt nahm Jürgen Konrad auf der Bühne des G-Hauses viele Blumengrüße, persönliche Worte, einen musikalischen Dank, ein Bierpräsent und einen besonderen Teddy des Sonneberger Traditionsbetriebes Martin-Bären in Empfang.

Konzert Ehrenstadtrat

 

03.02.2022

 chz Rathaus 89

Happy Birthday und viel Applaus für das Jubiläumskonzert

20 Jahre Orgelmatinee mit Annerose Röder im Rathaussaal zu Sonneberg: Ein eigens für diesen Anlass zusammen gestelltes Konzert brachte die aus Mengersgereuth-Hämmern stammende Pianistin, Organistin und Dirigentin am Donnerstag, 3. Februar 2022, zu Gehör. Rund 40 Zuhörer waren gekommen, um Variationen von "O Du lieber Augustin", "Kein schöner Land" oder Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu hören. Fröhlich aufgelegt und spontan stimmte Annerose Röder gegen Ende des Konzerts auf dem Flügel noch ihre ganz eigene Version von "Happy Birthday" an, bevor sie die vielen Glückwünsche, Blumengrüße und Geschenke der Konzertbesucher entgegen nahm.

Der Bürgermeister würdigte die Leistung von Annerose Röder, die seit dem 2. Februar 2002 einmal monatlich zu einer Orgelmatinee ins Rathaus einlädt. "Das ist definitiv eine Besonderheit und ich kenne viele Rathäuser, wo es so etwas Schönes nicht gibt", betonte Voigt. „Ihre Konzerte sind etwas ganz Besonderes – ein sehr liebenswertes Alleinstellungsmerkmal für das Sonneberger Rathaus. Sie sind aus dem Veranstaltungskalender der Stadt nicht mehr wegzudenken und erfreuen monatlich sehr viele Sonneberger und Gäste aus der Region."

Er hoffe, so der Bürgermeister, dass die Orgelmatineen noch lange Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt bleiben und wünschte der 69-Jährigen weiter so flinke Finger auf den Tasten und beste Gesundheit.

Die nächste öffentliche Orgelmatinee findet am Donnerstag, 3. März um 11 Uhr im Rathaussaal statt.

Applaus 20JahreOrgel

02.02.2022

 Vertragsunterzeichnung

Wenn Feuerwehr-Kameraden Hochzeit feiern

Ein besonderer Bund fürs Leben wurde am 1. Februar 2022 im Rathaussaal zu Sonneberg geschlossen. Die Stadtteilfeuerwehren Köppelsdorf und Malmerz haben sich zu einer gemeinsamen Wehr zusammengefunden und firmieren nun unter dem gemeinsamen Namen Feuerwehr-Ost. Besiegelt wurde „diese außergewöhnliche Hochzeit", wie es Bürgermeister Dr. Heiko Voigt nannte, bei einer Zusammenkunft am Dienstagabend im großen Sitzungssaal des Rathauses.

Die beiden Wehrführer Sandro Räder (Köppelsdorf) und Martin Merbach (Malmerz) ließen die Historie ihrer Wehren kurz Revue passieren, um dann gemeinsam die Gründungsurkunde im Beisein von Dr. Heiko Voigt, Stadtbrandmeister Andreas Hartwig, Fraktionsvertretern des Stadtrates Sonneberg und den Feuerwehrkameraden beider Wehren zu unterzeichnen. Nach 135 Jahren Feuerwehr Malmerz und 230 Jahren des Bestehens der Feuerwehr Köppelsdorf wird damit ein neues, gemeinsames Kapitel aufgeschlagen. Sonneberg-Ost ist nunmehr nach der Feuerwehr Sonneberg-Mitte die zweitgrößte Wehr im Stadtgebiet mit 35 Frauen und Männern in der aktiven Abteilung und insgesamt 18 Nachwuchsakteuren bei der Jugendfeuerwehr.

„Diese Hochzeit ist in der Geschichte der Sonneberger Feuerwehren ein bisher einmaliger Vorgang und deshalb als historisch zu bezeichnen", sagte der Bürgermeister während des kleinen Festaktes im Rathaus, den Aaron Heinrich und Roland Brehm von der Musikschule des Landkreises Sonneberg mit irischen Klängen und einer Polka mit Violine und Akkordeon begleiteten. Üblicherweise gibt es zu einer Hochzeit auch Geschenke. Neben zwei Materialkisten aus Edelstahl erhielten die beiden Wehrführer ein Puzzle überreicht – darauf zu sehen sind die beiden jetzigen Feuerwachen. Zudem steht ein Platzhalter sinnbildlich für das, was die Stadt Sonneberg noch vorhat – nämlich möglichst ein neues Quartier bzw. Gerätehaus für Sonneberg-Ost am Standort Köppelsdorf.

Der amtierende Stadtbrandmeister Andreas Hartwig bedankte sich für den Schritt der Zusammenlegung. Die Idee dazu sei bereits 2019 entstanden und aus den Reihen der Kameraden selbst gekommen. Mit Inkrafttreten der neuen Feuerwehrsatzung zum 1. Februar 2022 sei nun dieser Schritt auch amtlich vollzogen und sichere neben der Mannschaftsstärke auch die Einsatzbereitschaft.

Sandro Räder, der vormalige Wehrleiter von Köppelsdorf nannte den Zusammenschluss „eine Chance für die Zukunftsfähigkeit Freiwilliger Feuerwehren". Er sagte: „Ich bin überzeugt, dass wir voller Vertrauen in eine gemeinsame kameradschaftliche Zukunft als Freiwillige Feuerwehr Sonneberg-Ost blicken können. Wir werden uns den geforderten Aufgaben stellen und den neuen Herausforderungen gerecht werden, um erfolgreich zum Wohle der Sonneberger Bürger tätig zu werden." Ein Dankeschön richteten er und Martin Merbach an die Kameraden und Kameradinnen für deren unermüdliches Engagement beim Retten, Löschen, Bergen und Schützen und an ihre jeweiligen Stellvertreter Heiko Wirth und Christian Albrecht.

Wie auch in einer Ehe gelte es nun, die erste Zeit gut zu überstehen, zusammen zu finden und natürlich im besten Falle viel Zuwachs für die Feuerwehr zu bekommen, gab Bürgermeister Dr. Heiko Voigt gute Wünsche mit auf den Weg. „Vor allem aber hoffe ich, dass sie aus den Einsätzen immer gesund wieder nach Hause kommen."

 

Musikbegleitung

 

Zusätzliche Informationen