23.10.2017

Kindergartenkinder lernen Kochen

hly-0670thumbBereits im frühen Kindesalter werden Ernährungsgewohnheiten geprägt. Und sind die Weichen einmal falsch gestellt, dann kann das langfristig Folgen für die Entwicklung der Kinder und später der Jugendlichen haben. Deshalb legen die Kindertageseinrichtungen der Stadt Sonneberg schon frühzeitig viel Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.
Um die Kinder auf den Weg zum guten und gesunden Essen mitzunehmen und für selbst zubereite Speisen zu begeistern, zeigt ihnen der in Sonneberg aufgewachsene Küchenmeister Harald Saul, wie leckeres Essen ohne Fertiggerichte aus dem Supermarktregal auskommt, wie es mit ganz einfachen Mitteln selbst zubereitet wird.

 


Harald Saul hat sich schon frühzeitig mit der Kochkunst beschäftigt. Seinen Traumberuf konnte er 1972 bis 1974 bei der Mitropa AG Thüringen erlernen. Nach mehreren Stationen in gastronomischen Einrichtungen Thüringens erweiterte er sein fachliches Wissen und Können ab 1990 in spitzengastronomischen Objekten von Trier, München und Nürnberg, wo er auch in Chefkochstellen arbeitete - bis er 1992 in das heimatliche Thüringen zurückkehrte und im Bildungssektor zu arbeiten begann. Sein Wissen gibt er heute als Fachdozent für wissenschaftliche Ernährungslehre und -Zubereitung und als Ausbilder im fachpraktischen/ fachtheoretischen Unterricht weiter.
Ebenso arbeitet er ehrenamtlich in Fach- bzw. Prüfungskommissionen der IHK mit und bildet sich ständig bei der aktiven Teilnahme nationaler und internationaler Kochwettbewerbe weiter.
Kochen wie zu Großmutters Zeiten, das ist sein Hobby. Ständig sucht er nach ganz typischen Gerichten und fasst diese in speziellen Büchern zusammen. So hat er in 35 Jahren an die 550 000 Rezepte regionaler und nationaler, deutscher Küche gesammelt. 2012 hat Küchenmeister Harald Saul das Sonneberger Stadtkochbuch herausgeben. Als gebürtiger Sonneberger kennt er selbst noch eine Vielzahl der in dem Buch vorgestellten Speisen, wie z.B. die süßsauren Schnittla, die Faule Weibersuppe, den Schmorhas mit Grießklößchen oder die verschiedensten Arten der Zubereitung köstlicher Ziegengerichte.
Das Kochprojekt für 650 Kinder im Alter von drei bis sechseinhalb Jahren aus den 16 Sonneberger Kindertageseinrichtungen startete am 23. Oktober, 9 Uhr, im Beisein von Bürgermeister Dr. Heiko Voigt in der KITA „Pusteblume" im Wolkenrasen und wird dann bis Juni 2018 in allen anderen KITAs Station machen. Die Lebensmittel, die für das Kochprojekt gebraucht werden, stellt der EDEKA Markt MATZ kostenlos zur Verfügung. Für ein stilechtes Outfit bekommen die kleinen Köche Kochmützen und -schürzen. Es gibt also nicht nur köstliches Essen, sondern auch ein großartiges Bild.
Der Kern dieses Projektes besteht darin, die Kinder aktiv unter Anleitung selbst kochen und backen zu lassen und ihnen zu zeigen, wie viel Spaß und Freude das macht. Kinder können sogar auf diese Weise Abneigungen gegen einzelne Lebensmittel ablegen. Und außerdem ist es kein Geheimnis: Was man selbst gekocht hat, schmeckt meist am besten.

hly-0683 500px

hly-0659 500px

hly-0694 500px

Zusätzliche Informationen