30.06.2017

Einsatzübung der Jugendfeuerwehr Oberlind

JFW OL Moe thumbAm ersten Dienstag in den Sommerferien stand für die Jugendfeuerwehr Oberlind eine Einsatzübung auf dem Dienstplan. Diese Schauübung fand im Ferienhort der Grundschule Oberlind statt.
Ziemlich genau um halb zehn am Vormittag heulte die Sirene auf dem Gerätehausdach der Feuerwehr Oberlind. Im Gerätehaus saßen schon die Jugendfeuerwehr und ihre Ausbilder zum Einsatz bereit. Als die Sirene losging stürmten alle auf ihre Plätze im Löschfahrzeug. Zuvor wurde aber vom Gruppenführer, selbst Mitglied der Jugendfeuerwehr, noch einmal der genaue Ablauf der Übung durchgesprochen um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Außerdem befinden sich in der Jugendfeuerwehr selbst Kinder die zu diesem Zeitpunkt eigentlich auch im Ferienhort gewesen wären, also konnte man den Kumpels zeigen was man bei der Jugendfeuerwehr schon alles gelernt hat.

 


Die Sirene heulte dreimal auf, die Fahrzeuge – ein Löschgruppenfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug- machten sich mit Blaulicht und Martinshorn auf den Weg in die Grundschule Oberlind. Dort angekommen staunten die Kinder nicht schlecht als zwei große Feuerwehrfahrzeuge in ihren Schulhof einrückten. Für den Hort war diese Übung eine Überraschung, nur die Erzieher wussten Bescheid. Angenommen wurde ein Entstehungsbrand im Schulgebäude in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Vor Ort angekommen wussten alle jungen Brandschützer sofort was zu tun ist. Schläuche wurden ausgerollt, Strahlrohre angekuppelt und sogar Atemschutzgeräte wurden angelegt. Diese Atemschutzgeräte wurden vorher selbst gebastelt und den Originalen täuschend echt nachgebaut. Der Atemschutztrupp ging mit C-Schlauch und Strahlrohr in das Schulgebäude um dort nach zwei Schülern zu suchen die den Ausgang nicht gefunden haben. Nach kurzer Zeit konnte der Atemschutztrupp alle beiden vermissten Schüler sicher nach draußen bringen. Währenddessen verlegten die anderen Jugendfeuerwehrmitglieder auf dem Schulhof zwei weitere Schläuche und führten mit zwei Weiteren Strahlrohren vor, wie weit man mit so einem Feuerwehrschlauch spritzen kann. Nach ca. 15 Minuten war die Vorführung beendet und die Kinder des Ferienhort gaben sogar Applaus an die Jugendfeuerwehr für die gezeigte Leistung. Nachdem alle Schläuche wieder gerollt und im Auto verstaut waren fuhren die zwei Löschfahrzeuge wieder zurück an das Gerätehaus. Die Jugendwarte Marcel Pult und Robin Scheuring luden die Kinder und Erzieher des Hort noch an das Spritzenhaus der Oberlinder ein. Dort konnten die Kinder auf dem Feuerwehrauto Probesitzen und natürlich konnten sie auch einmal selbst einen Schlauch festhalten und mit Wasser spritzen. Zum Abschluss kam noch einmal das Tanklöschfahrzeug zum Einsatz. Der auf dem Dach verbaute Wasserwerfer wurde ausgefahren und die beachtliche Wurfweite von 60m vorgeführt.
Die Jugendfeuerwehr Oberlind lädt alle neugierig geworden Kinder am Samstag dem 9. September 2017 ans Gerätehaus der Feuerwehr Oberlind zum Tag der Jugendfeuerwehr unter dem Motto „Feuerwehr erleben" ein. Für die die nicht solange warten können, der erste Ausbildungsdienst der Jugendfeuerwehr nach den Ferien ist am Dienstag 15. August um 18 Uhr am Gerätehaus in der Ackerstraße 14.
FFW Sonneberg-Oberlind

JFW OL Moe 550 0

Gruppenführer gibt Angriffstrupp Einsatzanweisungen

JFW OL Moe 550 1

Schläuche werden auf dem Schulhof verlegt

JFW OL Moe 550 3

Angriffstrupp geht ins Gebäude

JFW OL Moe 550 2

Ablegen der Ausrüstung nach dem Einsatz

JFW OL Moe 550 5

Ferienhort als Zuschauer der Übung

Fotos: Andre Möckl

Zusätzliche Informationen