26.09.2016

Stadtfest bei schönstem Spätsommerwetter

SMF thumbViele tausend Besucher aus der Region und darüber hinaus kamen am letzten Septemberwochenende im die Spielzeugstadt Sonneberg zum Stadt- und Museumsfest. Zwischen Kirchstraße und Bahnhof pulsierte das Leben mit Handel, Gewerbe, Gastronomie, Schaustellern, Kleinkunst, Stimmungsmusik und Dampflokfahrten. Den Organisatoren vom städtischen Kultur- und Gewerbeamt gelang es in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Spielzeugmuseum, den Sonneberger Vereinen und vielen weiteren Akteuren eine lückenlose Vergnügungsmeile zwischen Stadtkirche und Bahnhofgelände zu gestalten.

Schon am Freitag tummelten die Besucher zum Lampionumzug und Bieranstich vor dem Deutschen Spielzeugmuseum. Anschließend erlebten sie den Feuerzauber im Stadtpark.

Am Samstag bauten die rund 60 Händler in den Morgenstunden ihre Stände auf. Zur gleichen Zeit konnten sich Bücherfreunde in der Bibliothek und Interessenten für Fundartikel bei einer Fundsachenversteigerung ein Schnäppchen machen. Nachmittags begrüßte Bürgermeister Dr. Heiko Voigt am Juttaplatz die Gäste, darunter eine Delegation aus dem Sonneberger Partnerlandkreis Bitburg-Prüm, die zum Jubiläum „25 Jahre Landkreispartnerschaft" in Sonneberg weilte, Gäste aus der Partnerstädten Göppingen und Neustadt. Es spielten das Thüringer Schalmeienorchester Meuselbach und die Bayernkapelle aus Göppingen.

In der Kirchstraße bewirtete wie jedes Jahr Dös Sumbarcher Kranzla seine Gäste vorzüglich.

Neu war der Detsch mit Lachs, den viele noch nicht kannten, aber schnell lobten.
Auch der Lions Club und die Kuchenbäcker-Eltern des Kindergartens Spatzennest beteiligten sich an der Festversorgung. Das Spielzeugmuseum war wiederum besonderer Anziehungspunkt für Familien. Es konnten sich die Kinder bastelnd und spielend in die Welt der Tiere versetzen. Das Schirmtheater Musenkuss widmete sich in seinen Vorstellungen ebenfalls dem Thema. Passend dazu tummelten sich Wolf und Geißlein in der Bahnhofstraße und am Juttaplatz.

Ein auch sehr viel besuchter Veranstaltungsort war der Stadtpark mit jeder Menge musikalischer Unterhaltung unter anderem vom Verein Alpenecho und dem Chor der Bürgerschule. In der Bahnhofstraße brachten Dr. Musikus und das Stelzentheater Frohsinn aufs Pflaster. Auch die Modellbahner hatten ihr Domizil geöffnet.

Anerkennung für die akrobatische Leistung ernteten der fliegenden Radler von FlyingBike-Boys, Feuershow und NOAH.

Für Stimmung sorgten zum Festwochenende auch Dizzy Dudes und die New Memory Band am PIKO-Platz, DJ Torsten, die Sambagruppe Escola Popular und die Band The Cold Ducks und am Hanns-Arthur-Schoenau-Platz, die Suffy Sand Combo im Stadtpark und die Irish Folk Band Greenpeckers auf dem Juttaplatz.

Auf dem Woolworth-Gelände war ein kleiner Vergnügungspark, der großen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen fand, aufgebaut. Der verkaufsoffene Sonntag und die großartigen Diesel- und Dampflokfahrten rundete das Stadtfest ab.

Die Stadt Sonneberg bedankt sich bei allen, die mitgewirkt haben, dass das diesjährige Stadt- und Museumsfest so ein großer Erfolg wurde.

pdf Impressionen vom Stadt- und Museumsfest 2016

 

 

Zusätzliche Informationen