31.03.2022

Sonneberger Persönlichkeiten 2

 

Zweiter Teil der "Sonneberger Persönlichkeiten" stößt sofort auf großes Interesse

Wer Hedwig Kost ist, dass wissen die Kinder der Koch-AG an der Gemeinschaftsschule Sibylle Abel in Sonneberg-Steinbach ganz genau. Denn Harald Saul, der die Schülerinnen einmal pro Woche die Zubereitung von leckeren und gesunden Mahlzeiten lehrt, hat ihnen sowohl das Kochbuch als auch die Verdienste der bekannten Sonnebergerin schon vorgestellt. „Wir kochen sogar nach ihren Rezepten", sagt Saul in der Runde aus Schülern, Lehrern und Vertretern der Stadtverwaltung Sonneberg. Hedwig Kost reiht sich ein in eine Linie von Persönlichkeiten, die die Spielzeugstadt mit ihrem Wirken geprägt haben.

Es handelt sich quasi um die Fortsetzung der Reihe „Sonneberger Schlaglichter", die nun in der neuen Variante einer Roll-Up-Ausstellung seit dieser Woche im Foyer der Gemeinschaftsschule zu sehen ist. „Nur wer seine Wurzeln kennt, kann wachsen, Pläne schmieden und erfolgreich an seiner Zukunft bauen", eröffnete Bürgermeister Dr. Heiko Voigt die Ausstellung. Es sei ihm wichtig, dass der Schülerschaft die bedeutenden Sonneberger von einst nähergebracht werden. Widmete sich ein erster Teil der „Sonneberger Schlaglichter" den Künstlern der Spielzeugstadt, so stehen in diesem zweiten Teil hauptsächlich bedeutende Wissenschaftsvertreter im Mittelpunkt.

Hätten Sie gewusst, dass ein Sonneberger es zum Rektor der Bergakademie Freiberg gebracht hat? Oder ein Sonneberger an der Entwicklung und Herstellung von über 50 synthetischen Farben und der Erforschung der „Schlafkrankheit" beteiligt war? Die Namen Cuno Hoffmeister, Begründer der Sternwarte in Neufang, oder Clemens Major, ein hiesiger Kartograf, mögen vielleicht ein Begriff sein, doch welche Leistungen und welchen Lebenslauf diese Persönlichkeiten konkret haben, wird den wenigsten bekannt sein. Genau diese Lücke wollen die neuen Banner schließen. „Ohne unser Stadtarchiv hätte diese Ausstellung nicht erstellt werden können. Danke an die Mitarbeiter, dass sie so umfangreiches Bild- und Quellenmaterial zusammengetragen und damit wichtiges Wissen für nachfolgende Generationen anschaulich dokumentiert haben", äußerte Bürgermeister Dr. Voigt im Rahmen der Eröffnung im Beisein des Kulturausschuss-Vorsitzenden Rolf Schwämmlein und seiner Stellvertreterin Traudel Garg.

Schuldirektorin Ute Salzer freute sich über die Bereicherung für ihre Bildungseinrichtung, die sicher in so manches Unterrichtsfach gewinnbringend einfließen kann. Für vier Wochen erhalten ihre Schüler nun die Gelegenheit, die Sonneberger Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Literatur, Beispiel dafür ist der bekannte Dramatiker und Regisseur Tankred Dorst, sowie der Naturwissenschaften näher kennen zu lernen. Am liebsten hätten die Fünft- und Sechstklässler sofort nach dem Aufstellen der Banner mit dem Selbststudium der Inhalte begonnen –Zeit und Gelegenheit wird dafür noch genügend sein. Danach wandert die Ausstellung an die benachbarte SBBS und in der Sibylle-Abel-Schule wird die Grenzöffnungs-Schau zu sehen sein.

Sonneberger Persönlichkeiten 2 alle

 

Zusätzliche Informationen