11.11.2021

Geplante Seniorenweihnacht muss leider entfallen

Adventskranz

Die für den 1. Advent geplante Seniorenweihnacht im Sonneberger Gesellschaftshaus muss leider entfallen. Darauf einigten sich kurz nach Erscheinen der zunächst vom 10. bis zum 24. November 2021 gültigen Allgemeinverfügung des Landkreises Sonneberg zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Sonneberger Stadtspitze gemeinsam mit der Vorsitzenden des Seniorenbeirats der Stadt, Johanna Hammerschmidt.

Da keiner vorausschauen könne, wie sich am 28. November die Corona-Zahlen und vor allem in Bezug darauf die rechtlichen Rahmenbedingungen entwickeln, halte man nicht an diesem Termin fest, bestätigte im Nachgang der Zusammenkunft Bürgermeister Dr. Heiko Voigt. „Wir wissen, dass der Tag von vielen Senioren herbeigesehnt wird und auch wir sind wirklich traurig über die Absage. Da wir stets alle Senioren der Stadt ansprechen wollen, empfinden wir auch eine Limitierung der Besucherzahl für die Veranstaltung nicht als gerecht. Auch im Sinne des Ansteckungsschutzes müssen wir gerade unsere ältere Bevölkerung im Blick behalten und vor unnötigen Risiken schützen", äußerten beide übereinstimmend.

Man sei jedoch gemeinsam mit dem Seniorenbeirat fest entschlossen, im Frühling 2022 eine Ersatzveranstaltung aufzulegen, „wenn sich die ganze Situation wieder etwas entspannt hat". Dann könne man unter anderen Voraussetzungen gemeinsam feiern und es werde sicher für alle ein unbeschwerteres und besser planbares Fest.

 

 

Zusätzliche Informationen