13.09.2021

Hasenthal TorstenDonau 3

Schlüsselübergabe in Hasenthal:
Neues Dorfgemeinschaftshaus geht ans Netz

 
Mit der Schlüsselübergabe für das Dorfgemeinschaftshaus in Hasenthal eröffnete die Stadt Sonneberg am Samstag, 11. September 2021, einen neuen Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft, für vielfältige Vereinsaktivitäten und Festlichkeiten im ehemaligen Oberland.
 
Bereits im Jahr 2016 wurde mit den Planungen für den Rückbau der alten Schule im Ortsteil begonnen. Gemeinsam mit dem Dorferneuerungsbeirat, dem Ortsteilrat unter der Leitung von Ortsteilbürgermeisterin und Stadträtin Birgitt Kramer-Büttner sowie dem Fördermittelgeber, dem Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR), feilte die Stadt Sonneberg lange an einer alternativen Lösung. „Wir mussten dabei einen ausgewogenen Kompromiss finden zwischen dem, was gewünscht ist und dem, was machbar ist“, blickt Bürgermeister Dr. Heiko Voigt zurück.
 
Schließlich entschied man sich für einen Neubau in nachhaltiger Niedrigenergiebauweise, der im Rahmen der Dorferneuerung mit der Förderung durch das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung realisiert werden konnte. In dem barrierefreien Gebäude sind auf rund 130 Quadratmetern unter anderem ein Mehrzweckraum, eine Küche, Büromöglichkeiten, ein Lagerraum und Toiletten untergebracht. Im Zuge der Bauarbeiten auf dem Terrain von rund 3000 Quadratmetern wurden zudem zwei Garagen und ein Pavillon errichtet und auch der umgesetzte, ehemalige Kita-Spielplatz erweitert. Eine Fläche für das Aufstellen eines Festzeltes – wie etwa zur Kirmes - komplettiert das Außengelände, wo die Turmuhr an das ehemalige Schulgebäude im Dorf erinnert.
 
Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf circa eine Million Euro, davon sind rund 601.000 Euro Fördermittel aus der Dorferneuerung geflossen. Mit seiner Fertigstellung im Januar 2021 konnte der Bau wegen der Corona-Pandemie nicht sofort genutzt werden. Bürgermeister Dr. Heiko Voigt: „Ich freue mich sehr, dass wir Dank des neuen Gebäudes das Gemeinschaftsleben im Ort wiederaufnehmen können und hoffe, dass sich dieses Haus ähnlich der Wolke 14 im Stadtteil Wolkenrasen zu einer Heimstatt für vielfältige Freizeitmöglichkeiten und für alle Generationen entwickelt.“

 

 

Zusätzliche Informationen