25.06.2021

"Sommer in der Stadt" von Anfang Juli bis Ende September

Sommer in der Stadt

Das Sonneberger Vogelschießen wird in diesem Jahr zum wiederholten Mal nicht wie gewohnt stattfinden können. Als Alternative hat sich die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Kultur- und dem Hauptausschuss des Stadtrates auf mehrere kleinere Veranstaltungen über die nächsten Monate hinweg unter dem Motto „Sommer in der Stadt“ geeinigt. Mit einer Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Heiko Voigt startet das Format am Samstag, 3. Juli, 12 Uhr auf dem PIKO-Platz im Herzen der Innenstadt.

Bis zum 14. Juli werden zum einen einzelne Fahrgeschäfte und Versorgungsstände, die normalerweise auf dem Schießhausplatz sind, in der Sonneberger City zu finden sein. „Wir wollen so weiter unsere Innenstadt beleben und haben Verständnis für die Situation vieler Schausteller und Fahrgeschäfte-Betreiber, die aufgrund ihrer finanziellen und personellen Lage nicht wie üblich zum Vogelschießen kommen können“, sagt Christian Dressel, der 1. Beigeordnete der Stadt Sonneberg.

Flankiert wird das bunte Innenstadttreiben von zwei Jahrmärkten am 1. und am 15. Juli in der Oberen Bahnhofstraße und weiteren Veranstaltungen. Geplant sind etwa ein Kindernachmittag im Stadtpark am Mittwoch, 7. Juli, von 15 bis 18 Uhr mit verschiedenen Mitmachaktionen. Am Samstag, 10. Juli, soll ein Sommerjahrmarkt in der Bahnhofstraße von 13 bis 19 Uhr stattfinden. Ein Bücherflohmarkt im Stadtpark und eine Lesung des Arbeitskreises Mundart runden den Auftakt von „Sommer in der Stadt“ am Mittwoch, 14. Juli, ab 15Uhr ab.

Auch für Einzelhändler, Gastronomen und Markttreibende Sonnebergs soll es im Rahmen von „Sommer in der Stadt“ Unterstützung geben. „Wir wollen sehen, was verkehrstechnisch geht und großzügig mit den Wünschen nach Sonderflächen umgehen. Weiterhin wollen wir einen gemischten Markt während der zwei Wochen organisieren, bei denen die fahrenden Händler an den Samstagen keine Gebühren zahlen müssen“, erklärt Dressel. Dies alles geschieht in enger Abstimmung mit dem Haupt-, Finanz- und Werkausschuss sowie dem Kulturausschuss der Stadt.

Letzterer macht sich auch über das Jahr 2021 hinaus Gedanken. „Wir arbeiten für die kommenden Jahre intensiv an einem neuen Konzept für die Traditionsveranstaltung Vogelschießen, was dringend notwendig ist“, sagt der Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Kultur, Jugend und Sport, Rolf Schwämmlein. Für dieses Jahr werde es wohl aufgrund der Corona-Situation bei einer Übergangsvariante gemäß der geltenden Auflagen bleiben.

Gemeinsam mit Cornelia Brückner, der Sachgebietsleiterin Kultur, Medien und Bürgerservice und Christiane Heim vom Stadtmarketing wird gerade weiter an „Sommer in der Stadt“ gefeilt. Unter anderem ist für Anfang August ein dreitägiges Picknickdecken-Konzert auf dem Woolworth-Gelände vorgesehen. Weiterhin lockt die zweite Stadtstempelkarte bis 31. August in die Sonneberger Einkaufsläden, stehen das

Puppenfestival Neustadt und Sonneberg für Mitte September und die auf zwei Wochen ausgedehnte Aktion „Heimatshoppen“ von Mitte September bis zum verkaufsoffenen Sonntag in Sonneberg am 26. September auf dem Programm.

Sommer in der Stadt_Programm-Highlights

 

Zusätzliche Informationen