30.10.2018

Veranstaltungen in den Ortsteilen von Sonneberg am
Volkstrauertag – 18.11.2018

181118VT-PR109:00 Uhr Ehrenmal Hönbach

09:30 Uhr Ehrenmal Steinbach (Michaeliskirche)

10:00 Uhr Ehrenmal Mürschnitz

10:45 Uhr Ehrenmal Oberlind

11:15 Uhr Stadtkirche

Im Anschluss werden an den Ehrenmalen in Unterlind, Malmerz, Bettelhecken und Neufang Gebinde niedergelegt.

In den Ortsteilen der ehemaligen Gemeinde Oberland am Rennsteig:

10:00 Uhr Friedhofskappelle Haselbach

Im Anschluss daran werden in den Ortsteilen Eschenthal (Grab der beiden unbekannten KZ-Häftlinge), Hasenthal (Mahnmal an der Buche) und Spechtsbrunn (Mahnmal an der Kirche) Gebinde niedergelegt.

 

07.11.2018

Die likra fährt elektrisch

Die likra fährt elektrisch kAm 7. November war es endlich soweit, der Sonneberger Energieversorger, die Licht- und Kraftwerke Sonneberg GmbH (likra), erhielt ihr erstes Elektrofahrzeug. Als Übergabeort hatte man sich die Elektroladesäule auf dem Parkplatz der Sparkasse in Sonneberg ausgesucht und so trafen sich dort Hannes Zilensek (Bildmitte) vom hiesigen Auto-Center und die beiden Vertreter der likra, Geschäftsführer Michael Bindzettel (rechts) und Leiter Handel und Vertrieb Martin Blechschmidt (links) zur Übergabe.
„Der ungewöhnliche Übergabeort war zugleich ein Test, ob wir unser neues E-Auto auch an unserer Ladesäule ‚betanken' können", scherzte Michael Bindzettel, der das Auto anschließend höchstpersönlich zum Betriebssitz der likra überführte. Ergänzend fügte er hinzu: „Wir haben mit dem Auto-Center Sonneberg einen verlässlichen, regionalen Partner in allen Fragen rund um unseren Fuhrpark und so war es auch selbstverständlich, dass wir unser erstes Elektrofahrzeug, einen E-Golf, dort kauften."


Mehr

01.11.2018

160 Jahre Eisenbahnstrecke Sonneberg – Coburg

DampflokAm 1./2. November 1858 wurde die Eisenbahnstrecke von Sonneberg nach Coburg offiziell eröffnet. Die 19,5 km lange eingleisige heutige Hauptbahn wurde durch die Werra-Eisenbahn-Gesellschaft errichtet und hat im Laufe der 160-jährigen Geschichte zahlreiche politische und technische Veränderungen erfahren. Dazu zählen u. a. die Verlängerung nach Lauscha im Jahre 1886, 1907 die Errichtung des neuen Bahnhofes - dem heutigen Hauptbahnhof, die Schließung der Strecke verbunden mit der innerdeutschen Teilung sowie die Wiedereröffnung nach erfolgter Elektrifizierung 1991.
Der Zugverkehr endete vor 160 Jahren am alten Bahnhof. Das Bahnhofsgebäude befindet sich noch heute an der Straße „Am Alten Bahnhof". Es war die dritte Eisenbahnstrecke im Freistaat Thüringen. Gegenwärtig ist die Strecke eine der wichtigsten Eisenbahnstrecken in Thüringen und Franken. Das Teilstück verbindet die Spielzeugstadt Sonneberg mit der Metropolregion Nürnberg. Mehr Informationen zur Eisenbahngeschichte von Sonneberg unter https://sonneberg.de/.../flyer_und_broschue.../pdf/Eisenbahn.pdf.

24.10.2018

Umgestaltung des Spielzeugmuseums geht weiter

 

181017BM DSM thumbWie von Kreistag und Sonneberger Stadtrat beschlossen, schreitet die Weiterentwicklung des Deutschen Spielzeugmuseums Sonneberg in einer Gemeinschaftsmaßnahme von Landkreis und Stadt Sonneberg voran. Seit 3. September laufen unter anderem die Arbeiten am Altbau der ältesten deutschen Spielzeugsammlung. Unter Federführung des Landkreises Sonneberg wird das Erdgeschoss trockengelegt und saniert. In den hier neu gestalteten Räumlichkeiten sollen unter anderem wieder Sonderausstellungen möglich werden.

Auch die ehemalige Turnhalle der Handelsschule ist Teil des gegenwärtigen Bauabschnitts zur Modernisierung des Spielzeugmuseums. Hierbei werden die statische Sicherung sowie die Sanierung des Daches und eines Teils der Fassade umgesetzt. Auch wird der Anbau zur „Brücke" in den Neubau umgestaltet, um den Gebäudeübergang zu harmonisieren.

Dieses Maßnahmenpaket soll bei störungsfreiem Ablauf geplant bis Ende 2019 verwirklicht werden. Es hat einen Kostenrahmen von 3,025 Millionen Euro und wird dankenswerter Weise über den Freistaat Thüringen großzügig mit 2,722 Millionen Euro gefördert.

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen haben auch die Arbeiten an den Außenanlagen des Museums begonnen. Federführend ist hier die Stadt Sonneberg als Kooperationspartner. Die Freiflächen um das Museum werden attraktiv gestaltet und es entsteht am nordöstlichen Zentrumsrand ein Besucherparkplatz. Gleichzeitig wird eine ansprechende fußläufige Haupterschließungsachse aus Richtung Fußgängerzone zum Spielzeugmuseum hergestellt. Diese drei Meter breite Promenade ist komplett barrierefrei. Dies ermöglicht einen bequemen Aufgang bis zum Untergeschoss des Spielzeugmuseums.

 

Mehr

29.10.2018

Sonneberger Weihnachtsmarkt 2018

Weihnachtsmarkt18Seit 1890 ist der Sonneberger Weihnachtsmarkt nun schon Tradition. Wie auch im letzten Jahr findet der Weihnachtsmarkt in der Spielzeugstadt am 3. und 4. Adventswochenende statt. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem prächtig geschmückten Rathaus befinden sich weihnachtlich dekorierte Hütten mit ausschließlich weihnachtlichem Sortiment sowie allerhand Kulinarisches.

 

Mehr

15.10.2018

Tunnel jetzt beleuchtet

EscherstunnelRechtzeitig zum Schulbeginn nach den Herbstferien und zum Beginn der „dunklen Jahreszeit" wurde in der Bahn-Unterführung zwischen „Eschersgasse" und Eisenbahnstraße eine Beleuchtungsanlage durch die Likra Sonneberg im Auftrag der Stadt installiert. Damit wurde der Schulweg zur Grube-Schule sicherer gemacht.

 

13.09.2018

Denkmal entrostet, geschliffen, grundiert und lackiert

Denkmal1Unser Wunsch, der Dampflokachse am P+R Parkplatz mit einen Farbanstrich wieder zu neuer Schönheit zu verhelfen, reicht eigentlich schon ins Jahr 2016 zurück. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Dr. Voigt hatten wir dann auch offiziell grünes Licht für unsere "Streichaktion". Doch wegen der vielen großen Veranstaltungen anlässlich unseres 50-jährigem Vereinsjubiläums schafften wir das Vorhaben im Jahre 2016/2017 nicht.
Neuen Auftrieb bekam die Aktion während einer Sonderzugfahrt. Die mitreisenden Geschäftsführer Falk Greiner und Steffen Wachter der LAASER GmbH zeigten sich als große Eisenbahnfreunde - also eine passende Gelegenheit, um dieses Unternehmen als Berater und Unterstützer bei der Verschönerung des Denkmals zu gewinnen.
In tagelanger Fleißarbeit hat nun unser Vereinsmitglied Uwe Scheler die Dampflokachse entrostet, geschliffen, grundiert und lackiert. Pünktlich zum Tag des offenen Denkmals 2018 erstrahlte diese in neuem alten Glanz.
Weiterhin freuen wir uns, dass wir auch weiterhin ehrenamtlich dieses Denkmal pflegen dürfen.

Eisenbahnfreunde Sonneberg e.V.

 

10.09.2018

Sparkasse und likra Partner in Sachen Elektromobilität

Partner in Sachen E-MobilitätDie Sparkasse Sonneberg und die Licht- und Kraftwerke Sonneberg GmbH (likra) gehen beim Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität gemeinsam voran. Wer aufmerksam durch die Robert-Hartwig-Straße in Sonneberg läuft, dem ist auf dem Parkplatz der Sparkasse schon seit Längerem die Ladesäule aufgefallen. Bereits Anfang des Jahres wurde diese in Betrieb genommen, aber den offiziellen Startschuss wartete man bewusst ab. „Eigentlich wollten wir mit unserem eigenen E-Auto erscheinen, aber wir warten schon ein knappes Jahr darauf, da sich die Auslieferung verzögert", verrät likra-Geschäftsführer Michael Bindzettel. Daher fragte die Sparkasse beim Sonneberger Bürgermeister nach, da sich im städtischen Fuhrpark neuerdings zwei E-Autos befinden. Dr. Heiko Voigt ließ sich nicht lange bitten, ist er doch stolz auf diese Entwicklung.

 

Mehr

Zusätzliche Informationen