31.07.2017

Prachtvolle Lilien zieren Juttaplatz

Juttaplatz„Hot Summer", so heißt die mehrjährig blühende Lilienmischung, die jetzt auf dem Juttaplatz für viel Farbe sorgt. Das Bauamt hat diese Sommerblumenmischung erstmal ausprobiert, um zu sehen, wie die Mischung bei hier gedeiht. Das Blumenband blüht inzwischen fast drei Wochen und ist noch immer großartig anzusehen. Deshalb gesellt sich im nächsten Jahr zu „Hot Summer" auf dem Juttaplatz noch „Sweet Summer" auf einem weiteren Platz im Stadtgebiet.

 

20.07.2017

1. Sonneberger Spielzeuglauf

sbg spielzeug lauf 2017In diesem Jahr wird es in der Spielzeugstadt ein neues sportliches Highlight geben. Die Stadt Sonneberg veranstaltet gemeinsam mit dem Leichtathletikverein Sonneberg am Freitag, dem 18. August 2017 den 1. Sonneberger Spielzeuglauf.

Der Lauf führt über einen 2km langen Rundkurs quer durch die Stadt – vorbei an den Wirkstätten einstiger Spielzeughersteller und -händler. Start- und Zielbereich befinden sich in der Bahnhofstraße auf Höhe des Woolworth-Geländes. Um 18:30 Uhr und 19:00 Uhr wird es zunächst zwei Schülerläufe geben, gefolgt von einem 4km langen Hobbylauf für Läufer ab Jahrgang 2000. Der 10km-Hauptlauf startet um 20:00 Uhr, ebenso wie der Staffellauf. Eine Staffel besteht aus 5 Läufern, gewertet werden Frauen-, Männer- und Mixed-Staffel. 

Mehr

07.07.2017

Aktuelles vom Sonneberger Handballverein 

Trommler Emil Poser

Handballer verpflichten alten Bekannten
Sonneberg. Die Handballer des Sonneberger Handballvereins (SHV) konnten im Laufe der Woche ihren neuen Co-Trainer vorstellen. Dabei handelt es sich um einen alten Bekannten, der in den 1990ern bereits in der Spielzeugstadt auflief und vorher gar Nationalspieler war. Um genau zu sein war es 1996 als Konstantin Zelenow, damals als erster ausländischer Spieler überhaupt, nach Südthüringen kam. Er wechselte seinerzeit vom aktuellen Champions League Teilnehmer ZTR Saporoshje in die Spielzeugstadt und avancierte nicht nur ob seiner handballerischen Leistungen schnell zum Publikumsliebling.

Mehr

30.06.2017

Einsatzübung der Jugendfeuerwehr Oberlind

JFW OL Moe thumbAm ersten Dienstag in den Sommerferien stand für die Jugendfeuerwehr Oberlind eine Einsatzübung auf dem Dienstplan. Diese Schauübung fand im Ferienhort der Grundschule Oberlind statt.
Ziemlich genau um halb zehn am Vormittag heulte die Sirene auf dem Gerätehausdach der Feuerwehr Oberlind. Im Gerätehaus saßen schon die Jugendfeuerwehr und ihre Ausbilder zum Einsatz bereit. Als die Sirene losging stürmten alle auf ihre Plätze im Löschfahrzeug. Zuvor wurde aber vom Gruppenführer, selbst Mitglied der Jugendfeuerwehr, noch einmal der genaue Ablauf der Übung durchgesprochen um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Außerdem befinden sich in der Jugendfeuerwehr selbst Kinder die zu diesem Zeitpunkt eigentlich auch im Ferienhort gewesen wären, also konnte man den Kumpels zeigen was man bei der Jugendfeuerwehr schon alles gelernt hat.

 

Mehr

29.06.2017

MINT: Weit mehr als nur eine Geschmacksrichtung – Zukunft von heute und morgen

MINT thumbDas Wort MINT hat viele Bedeutungen, Minze, postfrisch, Münzprägestätte, cool und in Sonneberg...ZUKUNFT.
Unter dem Begriff MINT verstecken sich auch die beruflichen Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, unabhängig vom akademischen und Gewerblichen Spektrum. „Diese Berufsgruppen haben eine Schlüsselfunktion für die Industrie", betont Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt bei einem besonderen Auftakt. Gemeinsam mit Vertretern der Wirtschaft, Bildung, Kindererziehung und Arbeitsverwaltung lud Voigt zum Start einer neuen Offensive ein. „Wir werden die wohl erste MINT freundliche Stadt Deutschlands werden", verkündete der Bürgermeister.
Eine Unterschriftstafel, voller Beurkundungen von Unterstützungswillen der Anwesenden zeugt von einem wohlüberlegten Start. Vom Kunststoffbetrieb über den Klinikverbund bis zum Sanitätshaus positionierte man sich zur Unterstützung.

 

Mehr

13.06.2017

Vierte Kundgebung gegen Gebietsreform-Pläne hält hohes Niveau

Demo4 thumbTrotz dreiwöchiger Pause seit der letzten Montagsdemonstration kamen am 12. Juni rund 3.800 Bürgerinnen und Bürger auf dem Sonneberger Bahnhofsplatz zusammen, um gegen die derzeitigen Gebietsreform-Pläne und für ihre Sonneberger Heimatregion zu demonstrieren.
Eine Umfrage ergab zudem, dass 79 Prozent der Befragten einen Länderwechsel nach Bayern wollen, falls Sonneberg nicht mehr Kreisstadt sei.

 

Mehr

13.04.2017

2017: 700-Jahrfeier in Bettelhecken, Hönbach, Köppelsdorf, Neufang und Steinbach

Burg Sonneberg um 1555 Ausschnitt thumb„Die Ortsgeschichte beginnt im Jahr 1317..." So oder ähnlich beginnt manche Ortsgeschichte im Sonneberger oder Coburger Land. Der Satz selbst ist – historisch gesehen – natürlich Unfug, denn der Anfang einer Ortsgeschichte lässt in seltensten Fällen auf ein konkretes Jahr festlegen. Bestenfalls gibt es erste schriftliche Erwähnungen, die nur aussagen, dass zu einem bestimmten Jahr der jeweilige Ort bereits bestand, der aber selbst natürlich älter ist. 1317 ist trotzdem ein wichtiges Jahr, worauf etliche 700-Jahrfeiern in diesem Jahr hinweisen. In Sonneberg sind es die heutigen Stadtteile Bettelhecken, Hönbach, Köppelsdorf, Neufang und Steinbach. Zudem wird Röthen, wie damals Sonneberg genannt wurde, erstmals als Stadt bezeichnet.

 

Mehr

02.06.2017

Spielzeugstadt Sonneberg um eine Attraktion reicher

 

PIKO Kreisel LokNach der feierliche Aufstellung und Einweihung der PIKO Kreisel Lok ist Sonneberg um eine Attraktion reicher geworden.
Am Ortseingang der Stadt Sonneberg, in unmittelbarer Nähe zum Firmensitz von PIKO im Stadtteil Oberlind und direkt an dem viel befahrenen Verkehrsknotenpunkt, dem PIKO Kreisel, hat der Sonneberger Modellbahnhersteller am heutigen 2. Juni mit dem Aufstellen der PIKO Kreisel Lok ein Highlight geschaffen.
Aufgestellt wurde eine fast 7 Meter lange und 3,5 Meter hohe Diesellok der Baureihe 23.

 

Mehr

Zusätzliche Informationen