21.02.2017

Beste Vorleserin oder der beste Vorleser des Landkreises Sonneberg gesucht

VorlesewettbewerbWer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser des Landkreises Sonneberg? Beim Landkreisentscheid des 58. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels treten sechs Sieger bzw. Siegerinnen der Schulen des Landkreises Sonneberg an.
Der Landkreisentscheid findet am Donnerstag, 23. Februar, um 10 Uhr in der Stadtbibliothek Sonneberg statt. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, gehört zu den zentralen Anliegen des Vorlesewettbewerbes. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 21. Juni 2017 in Berlin. Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger oder die Siegerin darf zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren. Der aktuelle Stand des Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

 

11.01.2017

2017: 700-Jahrfeier in Bettelhecken, Hönbach, Köppelsdorf, Neufang und Steinbach

Burg Sonneberg um 1555 Ausschnitt thumb„Die Ortsgeschichte beginnt im Jahr 1317..." So oder ähnlich beginnt manche Ortsgeschichte im Sonneberger oder Coburger Land. Der Satz selbst ist – historisch gesehen – natürlich Unfug, denn der Anfang einer Ortsgeschichte lässt in seltensten Fällen auf ein konkretes Jahr festlegen. Bestenfalls gibt es erste schriftliche Erwähnungen, die nur aussagen, dass zu einem bestimmten Jahr der jeweilige Ort bereits bestand, der aber selbst natürlich älter ist. 1317 ist trotzdem ein wichtiges Jahr, worauf etliche 700-Jahrfeiern in diesem Jahr hinweisen. In Sonneberg sind es die heutigen Stadtteile Bettelhecken, Hönbach, Köppelsdorf, Neufang und Steinbach. Zudem wird Röthen, wie damals Sonneberg genannt wurde, erstmals als Stadt bezeichnet.

 

Mehr

16.02.17

Faschingsumzug am 28. Februar durch die Sonneberger Innenstadt

Fasching 2016Am Faschingsdienstag treibt es alle Sonnebergerinnen und Sonneberger sowie viele Faschingsfreunde aus dem Umland ins Zentrum der Kreisstadt. Was findige Narren sich ausdenken, welche großartigen Bilder sie in wochenlanger Arbeit gestalten und beim Faschingsumzug präsentieren, darf sich keiner entgehen lassen. Viele tausend Besucher, das Lachen und die Freude in ihren Gesichtern sind der beste Lohn für alle Mühe. Der jährliche Faschingsumzug ist ein kulturelles Highlight im Veranstaltungskalender der Stadt Sonneberg. Für die Mitwirkung der Vereine, Gruppen, Unternehmen und Einrichtungen ist die Stadt sehr dankbar. In diesem Jahr stellen sich die Gruppen ab 13 Uhr in der Erholungsstraße auf. Starten wird der Umzug um 14 Uhr in der Coburger Straße. Er verläuft dann über die Juttastraße in die Bahnhofstraße und weiter wie gewohnt durch die Innenstadt zum Rathaus.
Der Bürgermeister wünscht allen Närrinnen und Narren eine schöne Faschingszeit und natürlich am 28. Februar einen grandiosen Faschingsumzug. 

01.02.2017

Stadt Sonneberg unterstützt heimatgeschichtlichen Unterricht

Übergabe von Broschüren ThumbAm 30. Januar übergaben Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, der Hauptamtliche Beigeordnete der Stadt Sonneberg Christian Dressel und die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Kultur, Jugend und Sport der Stadt Sonneberg dem Schulzentrum am Wolkenrasen, Staatliche Grundschule in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße Klassensätze für den heimatkundlichen Unterricht.
Der Autor der Broschüre „Spurensuche in Sonneberg" Hanns Arthur Schoenau (1922 - 2002) – nach dem der Platz vor den Wasserspielen in Sonneberg benannt wurde, stammte aus einer Sonneberger Familie von Spielwarenfabrikanten und Kenner der Sonneberger Geschichte. Er packte das Leben an, machte etwas daraus. Seine Taten, seine Ideen galten neben seiner Familie dem Wohl der Stadt.
Er liebte sein Sonneberg über alles. Hier kannte er sich aus. Mit einem Augenzwinkern behauptete er von sich, dass er "der einzige Überlebende vom alten Sonneberg" sei. Und wer ihn kannte, wer ihn besuchte, der wusste warum.

 

Mehr

21.12.2016

Innenstadtverein begrüßt Aktion der Stadt

Gutschein thumbDer Innenstadtverein „Sonneberg aktiv" freut sich über eine besondere Aktion der Stadtverwaltung Sonneberg. Bürgermeister Dr. Heiko Voigt kündigte an, dass es ab sofort für verschiedene Anlässe, wie Geburtstage oder Jubiläen, als Aufmerksamkeit den Sonneberger Geschenkgutschein gibt. Die Stadtverwaltung Sonneberg will mit den Gutscheinen, Impulse für die Innenstadt setzen und plant künftig mit dem Innenstadtverein weitere Maßnahmen und Aktionen.
Der Vorsitzende des Vereins, Enrico Scholtz, ist von dieser Idee begeistert und betont: „Der Gutschein kann in zahlreichen Geschäften der Stadt Sonneberg eingelöst werden. Trotzdem wünsche ich mir, dass sich noch weitere Einzelhändler und Gewerbetreibende beteiligen. Schnell werden alle die Vorteile dieses Gutscheins erkennen. 

Mehr

09.12.2016

Verkehr rollt wieder über die „Obere Brücke" in Oberlind

Verkehrsfreigabe BrückeOberlindNach einem halben Jahr Bauzeit rollt seit Freitag, 9. Dezember der Verkehr wieder über die „Obere Brücke" im Sonneberger Ortsteil Oberlind. Die alte Obere Brücke in Oberlind war ein Bauwerk aus dem Jahre 1938 und hatte mit einem Alter von 78 Jahren das Ende der normativen Nutzungsdauer weitgehend erreicht.
Sie wies erhebliche Schäden auf, die die Verkehrssicherheit und Standsicherheit deutlich einschränkten. Um die Instandsetzungswürdigkeit der Haupttragglieder beurteilen zu können, wurden neben der zeitlich vorgezogenen Bauwerkshauptprüfung ausführliche Materialuntersuchungen durchgeführt. Im Ergebnis dieser Untersuchungen wurde eingeschätzt, dass eine grundhafte Sanierung des Bauwerkes nur mit erheblichem Aufwand zu leisten wäre. Ein Kosten-Nutzen-Vergleich sprach eindeutig für den Ersatzneubau. Bereits 2014 wurden für diese Baumaßnahme vom Straßenbauamt Südwestthüringen Landesmittel als Zuwendungen zur Förderung des kommunalen Straßenbaus in Aussicht gestellt.

Mehr

24.11.2016

Edle Jubiläumsprägung 2017 zur den 700 Jahrfeiern

Jubiläumsprägung 2017Jubiläumsprägung 2017 zur 700 Jahrfeier der Sonneberger Ortsteile Neufang, Hönbach, Steinbach, Köppelsdorf und Bettelhecken im Rathaus übergeben

Am 24. November trafen sich die Ortsteilbürgermeister von Neufang, Markus Truckenbrodt und von Hönbach, Heidi Bitterer, der Vorstandsvorsitzenden der TSV Germania Sonneberg-West, Nobert Heymann, Volker Hertel von der Fa. NOBLE HOUSE - Medaillen & Kunst Hilpoltstein, Mike Stieler, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Sonneberg und weiteren Mitarbeitern der Stadtverwaltung, der Sparkasse und der Presse mit dem Hauptamtlichen Beigeordneten der Stadt Sonneberg, Christian Dressel im Rathaus.

Mike Stieler übergab Christian Dressel die Jubiläumsprägung 2017 anlässlich der 700 Jahrfeiern der Ortsteile Neufang, Hönbach, Steinbach, Köppelsdorf und Bettelhecken.
Die Sparkasse hat die Jubiläumsprägung nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung bei NOBLE HOUSE - Medaillen & Kunst Hilpoltstein in Auftrag gegeben.

 

Mehr

25.11.2016

Kita Bienenschwarm: Einweihungsfeier nach Umbau und Sanierung

hlySON-1871 ThumbFür das Team des Kindergartens "Bienenschwarm" in Sonneberg-Bettelhecken und den Träger der Einrichtung, den Behindertenverband Sonneberg, war die Einweihungsfeier für den sanierten Kindergarten ein sehr freudiges Ereignis.

Die Kindergärtnerinnen um Leiterin Sabine Heymann konnten das Werk von Planern, Bauleuten und Einrichtern gar nicht genug loben. Gleichzeitig dankten sie der Stadt Sonneberg für die Baubegleitung und die Finanzierung. Ihre Freude über den neuen Kindergarten drückten die Kinder mit einem lustigen Programm aus.
540 000 Euro haben Stadt und Fördermittelgeber in die Hand genommen, damit der Kindergarten Kleinstkinder aufnehmen kann, die Normen für die Einjährigen erfüllt und sich die Bedingungen insgesamt verbessern.

Mehr

Zusätzliche Informationen