15.10.2018

Tunnel jetzt beleuchtet

EscherstunnelRechtzeitig zum Schulbeginn nach den Herbstferien und zum Beginn der „dunklen Jahreszeit" wurde in der Bahn-Unterführung zwischen „Eschersgasse" und Eisenbahnstraße eine Beleuchtungsanlage durch die Likra Sonneberg im Auftrag der Stadt installiert. Damit wurde der Schulweg zur Grube-Schule sicherer gemacht.

 

09.10.2018

17. Sonneberger Märchentage

Märchentage18Vom 01. bis 11. November 2018 finden die bereits 17. Sonneberger Märchentage statt. Rumpelstilzchen, König Drosselbart und der Gestiefelte Kater laden alle Kinder herzlich zur Märchenstunde ein!

 

Die jeweiligen Veranstaltungen finden in den genannten Einrichtungen statt, um Voranmeldung wird gebeten!

Das vollständige Programm finden Sie hier: pdf17. Märchentage

 

 

13.09.2018

Denkmal entrostet, geschliffen, grundiert und lackiert

Denkmal1Unser Wunsch, der Dampflokachse am P+R Parkplatz mit einen Farbanstrich wieder zu neuer Schönheit zu verhelfen, reicht eigentlich schon ins Jahr 2016 zurück. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Dr. Voigt hatten wir dann auch offiziell grünes Licht für unsere "Streichaktion". Doch wegen der vielen großen Veranstaltungen anlässlich unseres 50-jährigem Vereinsjubiläums schafften wir das Vorhaben im Jahre 2016/2017 nicht.
Neuen Auftrieb bekam die Aktion während einer Sonderzugfahrt. Die mitreisenden Geschäftsführer Falk Greiner und Steffen Wachter der LAASER GmbH zeigten sich als große Eisenbahnfreunde - also eine passende Gelegenheit, um dieses Unternehmen als Berater und Unterstützer bei der Verschönerung des Denkmals zu gewinnen.
In tagelanger Fleißarbeit hat nun unser Vereinsmitglied Uwe Scheler die Dampflokachse entrostet, geschliffen, grundiert und lackiert. Pünktlich zum Tag des offenen Denkmals 2018 erstrahlte diese in neuem alten Glanz.
Weiterhin freuen wir uns, dass wir auch weiterhin ehrenamtlich dieses Denkmal pflegen dürfen.

Eisenbahnfreunde Sonneberg e.V.

 

10.09.2018

Sparkasse und likra Partner in Sachen Elektromobilität

Partner in Sachen E-MobilitätDie Sparkasse Sonneberg und die Licht- und Kraftwerke Sonneberg GmbH (likra) gehen beim Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität gemeinsam voran. Wer aufmerksam durch die Robert-Hartwig-Straße in Sonneberg läuft, dem ist auf dem Parkplatz der Sparkasse schon seit Längerem die Ladesäule aufgefallen. Bereits Anfang des Jahres wurde diese in Betrieb genommen, aber den offiziellen Startschuss wartete man bewusst ab. „Eigentlich wollten wir mit unserem eigenen E-Auto erscheinen, aber wir warten schon ein knappes Jahr darauf, da sich die Auslieferung verzögert", verrät likra-Geschäftsführer Michael Bindzettel. Daher fragte die Sparkasse beim Sonneberger Bürgermeister nach, da sich im städtischen Fuhrpark neuerdings zwei E-Autos befinden. Dr. Heiko Voigt ließ sich nicht lange bitten, ist er doch stolz auf diese Entwicklung.

 

Mehr

10.09.2018

Mütter & Väter – Beratung SON

M-V-Beratung thumbUnterstützung von jungen Eltern zum Wohl des Kindes
Das Leben mit einem Baby oder Kleinkind ist für junge Eltern oft eine große Herausforderung. Um diese zu meistern, benötigen sie Verständnis und kompetente Unterstützung. Dafür ein Beratungsangebot zu schaffen, war ein großes Anliegen von Carolin Engelbrecht, Arbeitsbereich „Frühe Hilfen" im Landratsamt Sonneberg. Gabriele Preusse – engagiert in der Sibylle Abel-Stiftung e. V. tätig – erfuhr davon. Sie schlug vor, diese Beratung über den Verein zu finanzieren, weil das im Sinne der früheren Sonneberger Bürgermeisterin und auch Anliegen der Stiftung selbst ist.
Der Stiftungsverein stimmte zu.
Ab kommende Woche wird nun immer montags von 9 bis 12 Uhr in der Kindertageseinrichtung „Spatzennest", Juttastraße 6, Eingang Bahnhofstraße gegenüber dem Stadtpark, für werdende Eltern, Schwangere, Mütter, Väter und Familien mit Neugeborenen und Kleinkindern bis 3 Jahre die Beratungsstelle geöffnet sein. Die Hebamme Yvonne Schmidt übernimmt die Beratung.
Sie wird u. a. Fragen hinsichtlich Gesundheit und Entwicklung von Babys und Kleinkindern beantworten bzw. Rat geben zu deren Förderung, Erziehung, Beschäftigung, Unfallverhütung. Auf Grund der vollständigen Finanzierung durch den Stiftungsverein kann das Angebot freiwillig und unentgeltlich genutzt werden.

 

Mehr

02.08.2018

Handball Nachwuchsprojekt läuft bestens

Trommler Emil PoserNach dem Schuljahr 2017/2018 blickt der Sonneberger Handballverein (SHV) erneut positiv auf sein Projekt „Handball statt Internet" zurück. Die SHV-Verantwortlichen um den 2. Vorsitzenden Uwe Scheler und Trainer Manuel Müller zeigten sich höchst erfreut ob der Entwicklung des seit gut vier Jahren laufenden Projekts, welches mittlerweile nicht nur an Grund- sondern auch an weiterführenden Schulen angeboten wird. Ziel des Ganzen ist es, die Mädchen und Jungen für den (Handball-) Sport zu begeistern und ihnen dabei eine sinnvolle und vor allem gesunde Freizeitbeschäftigung zu bieten. Dazu wird Manuel Müller auch im kommenden Schuljahr wieder an insgesamt vier Schulen des Landkreises Sonneberg aktiv sein. „Die Resonanz der Kinder, der Eltern und auch der Verantwortlichen in den Schulen ist durchweg positiv und bestätigt uns damit, dass diese Idee – dieses Projekt – die richtige Entscheidung war", zeigt sich Uwe Scheler überzeugt. Die Kinder werden dabei meist nach der Schule in der Hortzeit von Trainer Müller für 1-2 Stunden die Woche zum Training vor Ort in der Schule zusammengenommen. Müller ergänzt, dass „wir mittlerweile so auch etliche in den Verein als Mitglieder aufnehmen konnten und so derzeit insgesamt fünf Nachwuchsmannschaften auch mit Kindern bestückt sind, die über das Projekt zum Handballsport kamen." Von Vorteil ist dabei natürlich auch, dass Müller nicht nur das Training in den Schulen, sondern auch am Nachmittag im Verein verantwortet und die Kinder und deren Eltern so einen Ansprechpartner für alle Fragen haben.

Mehr unter: https://sonneberg.de/leben/stadtleben/sport-und-sportvereine/aktuelles oder http://sonneberg-handball.de/index.php/neuigkeiten/neuigkeiten-ueberblick

 

 

11.07.2018

Planspiel für die Sonneberger Feuerwehren übergeben

Planspiel2 thumbVom Januar bis Anfang Juli haben insgesamt 12 Beschäftigte von „AGH Pro MINT" vom Bildungsträger P&S praxis und seminare GmbH mit Hauptsitz in Sonneberg und einer Geschäftsstelle in Lichtenfels für die Sonneberger Feuerwehren ein mobiles Planspiel gebaut. Gute Erfahrungen konnte die Feuerwehr in Oberlind bereits mit einem Planspiel sammeln. Das 2006 hergestellte Objekt wurde vor einigen Monaten erweitert. Allerdings ist dieses Planspiel nicht mobil und auch deshalb ist dieses neue Planspiel dazu eine hervorragende Ergänzung.
Nach aufwendigen Planungsarbeiten sowie stundenlanger detailgetreuer Gestaltungs- und Montagearbeiten haben die am Projekt Beteiligten unter Mitwirkung von Kursleiterin Bettina Langbein-Hopf, vom Werkstattleiter Mario Wagner und dem Verantwortlichen für feuerwehrtechnische Belange, Bernd Tempelhagen das fertige Planspiel an die Feuerwehr Sonneberg, an Stadtbrandmeister Christian Schreiter übergeben.

 

Mehr

15.06.2018

Sportlerehrung für das Sportjahr 2017
im Stadtteilzentrum Wolkenrasen

180518SportlerehrungAm 16. Mai, kurz vor 18 Uhr war die Halle in der Wolke 14 bis auf den letzten Platz gefüllt. Etwa 150 erfolgreiche Sportler waren von der Stadt Sonneberg eingeladen worden.
Die meisten waren Sieger oder hatten vordere Plätze in Landes- oder Bundeswettkämpfen bzw. auf internationaler Ebene errungen.
In seiner Begrüßung würdigte Bürgermeister Dr. Heiko Voigt die sportlichen Leistungen aus dem vergangenen Jahr und dankte gleichermaßen den Übungsleitern und Trainern für ihr Engagement in den Sonneberger Sportvereinen.
Weil der langjährige Vertragspartner, der die Ehrenmedaillen herstellte, plötzlich nur wenige Wochen vor der Sportlerehrung im vergangenen Jahr verstarb, konnten 2017 keine Ehrenmedaillen für das Sportjahr 2016 überreicht werden. Das wurde nun in diesem Jahr nachgeholt. Für 2016 wurden 1 x Gold, 3 x Silber und 12 x Bronze sowie für 2017 3 x Gold, 1 x Silber und 4 x Bronze vergeben.
Erstmals wurden 2017 Mannschaften mit dem Titel „Mannschaft des Jahres 2017" bzw. „Frauenmannschaft des Jahres 2017" geehrt.

Außerdem würdigte Bürgermeister die Leistung von Claus-Dieter Roth, der seit 1. Mai 1993 das Amt des Bundestrainers im Schießsport begleitet und dabei sehr erfolgreich ist. Weiterhin wurden 56 Sportler aus sieben Vereinen für ihre herausragenden Leistungen geehrt.

Alle weiteren Informationen und Fotos finden Sie in der pdf ausführlichen PDF-Datei (5MB). 

 

 

 

Zusätzliche Informationen