16.10.2020

Projektwoche: Wir feiern Erntedank im KindergartenPicsArt 10-12-10.26.58  

Herbstzeit ist Erntezeit, das ist allgemein bekannt. Auch die kleinen und großen Spatzen aus dem städtischen Kindergarten Spatzennest nahmen traditionell das Erntedankfest zum Anlass, Aktionen rund um heimische Obst-, Gemüse-, und Getreidesorten zu gestalten. So gingen einige Erzieherinnen und Kinder zum gemeinsamen Einkauf, denn die Liste war lang. Für die kleinsten Spatzen gab es bspw. Möhren – Kartoffel – Stampf mit Gurkensalat und Birnenkompott mit Vanillesoße. Die größeren Kinder backten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen Brot. Verschiedenes Gemüse wurde unter anderem zu Blumenkohl – Brokkoli – Auflauf mit Ei oder auch Gemüse – Kürbiscremesuppe verarbeitet. Auch Bewegungsangebote wie „die heiße Kartoffel“ - mit kalten Kartoffeln -, Zielwerfen oder ein Parcours der mit Äpfeln und Kartoffeln in der Hand oder auf Löffeln bewältigt werden musste, fanden ihren Raum. Bildungsangebote wie "der Kartoffelkönig" passend zur gleichnamigen Geschichte und ein herbstliches Windlicht wurden liebevoll umgesetzt. Kleine süße Sünden wie selbstgemachtes Popcorn und Apfeltaschen oder auch Apfel – Zimt – bzw. Hagebuttenmarmelade wurden gemeinsam hergestellt und vernascht. Das Hauptaugenmerk der Erntewoche war, die Kinder für die heimischen Obst- Gemüse – und Getreidesorten zu sensibilisieren. Wissen aufzubauen, zu festigen und aufzuzeigen, was man aus natürlichen, regionalen Ressourcen alles entstehen lassen kann. Herstellen und erleben gesunder Nahrungsmittel mit allen Sinnen. Fernab der schnellen Varianten aus dem Supermarkt hin zum Spaß an gesunder Ernährung. Guten Appetit!

 

16.10.2020

Erntewoche bei den Eichhörnchen

Traditionell feierten wir auch in diesem Jahr unsere Erntewoche. Gestartet sind wir mit dem Einkauf von Obst und Gemüse im nahe gelegenen Einkaufsmarkt. Den Hygienebestimmungen geschuldet, kauften jeweils nur 3 Kinder gemeinsam mit einer Erzieherin Früchte ein. Wieder im Kindergarten zurück, war es ein spannendes Erlebnis, die Früchte zu ertasten, zu riechen, zu schmecken und das mal sehend oder auch mit verbundenen Augen. Geklärt wurden auch die Fragen, wo Obst herkommt, wo Gemüse wächst. Das wussten viele Kinder, weil sie das selbst im Kindergarten an unseren Obstbäumen und Hochbeeten sehen konnten. Auch in vielen Familien wird gegärtnert.

Im Verlauf der Woche waren die Kinder eifrig beim Schnippeln von Früchten für den Obstsalat und beim Pressen von Saft. Selbst mit zubereitet, mundete es Allen ausgezeichnet. So verwundert es nicht, dass Viele es zu Hause auch mal ausprobieren wollen. Mit Liedern und Tänzen beendeten wir unsere Erntewoche.

Die Kinder und Erzieher der Eichhörnchengruppe

ernte

14.10.2020 

Daphne de Luxe

„Comedy in Hülle und Fülle“
Der Auftritt von Daphne de Luxe, geplant für den 2

3.10.2020 im Gesellschaftshaus Sonneberg wird auf Grund von Covid 19 verschoben. Der neue Termin, am gleichen Ort, ist der 11.02.2022!
Pressetext DaphnedeLuxe CIHUF Sonneberg Gesellschaftshaus 2022 02 11 Seite 1

 

 28.09.2020

Es duftet nach Heu!

Der Oberlinder Bauernmarkt in seiner 18. Auflage als Highlight im Herbst

Am Wochenende des 10. und 11. Oktober findet der Oberlinder Bauermarkt, an gewohnter Stelle auf dem Schweinemarkt, statt.

Oberlinder Bauernmarkt

In gewohnter Atmosphäre wird es in diesem Jahr ein buntes Markttreiben mit regionalen Waren geben.

Auf die beliebten Musik- und Tanzvorführungen der Kinder der Kita „Arche Noah“, sowie allen anderen musikalischen Beiträgen, müssen die Besucher der 18. Auflage des Bauernmarktes Corona bedingt leider verzichten. Aber zumindest die Vorschüler des Kindergartens werden mit ihren selbstgemachten Sachen ein Lächeln in die Gesichter der Besucher zaubern können.  

Trotz der aktuell schwierigen Umstände, haben sich die Organisatoren wieder eine Menge für Jung und Alt einfallen lassen. So können sich alle Freunde des Marktes sicher sein, dass sich bestens um das leibliche Wohl gekümmert wird. Für die Kleinsten gibt es natürlich wieder das beliebte Kinderkarussell.

Der Oberlinder Bauernmarkt begeistert jährlich viele Besucher durch seinen ganz besonderen Charme. Mit viel Liebe zum Detail und der familiären Atmosphäre ist das Geschehen in Oberlind ein Ausflugstipp. Nach dem Motto „Vorbeischauen, entdecken, verweilen!“ kann hier der Herbst von seiner schönen Seite genossen werden. Am Samstag und Sonntag, den 10.  und 11. Oktober ist der Markt von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Alle Besucher dürfen sich auf ein wunderbares Wochenende in Oberlind freuen. Wir bitten dennoch alle Besucher um die Einhaltung der Corona-Maßnahmen und wünschen viel Spaß.

21.09.2020

Weltbekannte Sopranistin Edda Moser am Freitag 25.09.20 im Gesellschaftshaus

 

118965709 1664272697062726 2332783272274101937 n„Ich habe durch den Gesang die schönsten Erlebnisse meines Lebens gehabt“, sagt die weltbekannte Sopranistin Edda Moser. Mit ihrem Meisterkurs für Gesang kommt sie am Freitag, 25. September nach Sonneberg. Junge Sängerinnen und Sänger haben mit Edda Moser in einem Meisterkurs in der Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau in Lichtenberg im Landkreis Hof eine Woche lang intensiv an der Verbesserung ihres Gesangs gearbeitet. Die Erfolge dieses Prozesses können die Zuhörer ab 19 Uhr im Gesellschaftshaus in Sonneberg erleben.

 

Bereits zum 16. Mal leitet Edda Moser einen Meisterkurs in der Künstlervilla. „Von ihren Erfahrungen auf den großen Bühnen dieser Welt – ob London, Mailand, Wien, New York oder Salzburg – können junge Sängerinnen und Sänger ungemein profitieren“, sagt der oberfränkische Bezirkstagspräsident Henry Schramm. Edda Moser, die vor allem mit der Rachearie der „Königin der Nacht“ aus Mozarts Zauberflöte berühmt wurde, unterrichtet seit vielen Jahren mit großer Freude in Haus Marteau. „Ein guter Beweis dafür, dass das Konzept der dortigen Meisterkurse aufgeht“, so der oberfränkische Bezirkstagspräsident weiter.

An der Metropolitan Opera feierte Edda Moser ihren spektakulären Einstand als Königin der Nacht. Seither hat sie an der Metropolitan unter anderem in Neuproduktionen von „Die Entführung aus dem Serail“, „Rinaldo“ und als Donna Anna in „Don Giovanni“ gesungen. Nicht nur in den großen Opernhäusern und auf den Festspielbühnen der Welt begeisterte sie ihr Publikum, sondern auch als Solistin in Konzerten mit berühmten Dirigenten, wie Abbado, Bernstein, von Dohnányi, Giulini, Haitink, Karajan, Levine oder Maazel.

Edda Moser ist nicht nur als gefeierter Opernstar und erfahrene Musikpädagogin berühmt, sie ist mit einer Aufnahme in der Raumkapsel Voyager 2 auch als Botschafterin des kulturellen Erbes der Menschheit vertreten. Ihre Interpretation der Rache-Arie der Königin der Nacht ist seit 1977 im Weltall mit der „Menschheits-Mission“ unterwegs. Mosers Discographie umfasst Lieder von Brahms, Schumann, Schubert und Strauss sowie Gesamtaufnahmen der Operette „Die lustige Witwe“, der Opern „Idomeneo“, „Die Zauberflöte“ und von Beethovens „Leonore“. Als wichtige Schallplattenkünstlerin wurde sie mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, allen voran der „Grand Prix du Disque“.  

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihres Meisterkurses aus Deutschland und Großbritannien möchte sie helfen, ihre Gesangstechnik zu verbessern und ihr Repertoire zu erweitern. Für die Zuhörer in der Region sind die Abschlusskonzerte der Meisterkurse ganz besondere Erlebnisse. „Ersungenes Glück“ heißt die Biographie der gefeierten Sängerin – ein bisschen davon können wohl auch die Sonneberger Zuhörer nach einem bewegenden Konzerterlebnis mit nach Hause nehmen.

Haus Marteau auf Reisen in Sonneberg mit dem Meisterkurs für Gesang und Prof. Edda Moser

Freitag, 25. September 2020 um 19 Uhr im Gesellschaftshaus, Charlottenstraße 5 in 96515 Sonneberg

Karten zu 12/10 Euro im Vorverkauf bei der Touristinformation Sonneberg, Bahnhofsplatz 3, 96515 Sonneberg, Telefonnummer 03675 702711, an der Abendkasse 14/12 Euro.

15.09.2020

Sommerausklang in der Spielzeugstadt

 

Sommerausklang in der Spielzeugstadt In diesem Jahr wird das Stadt- und Museumsfest, Corona bedingt, unter dem Motto „Sommerausklang in der Spielzeugstadt“ stehen und mehr an ein buntes Markttreiben mit Programm-Highlights erinnern, als an ein großes Spektakel mit Künstlern und Shows.Wir wollen das Wochenende des 26. & 27. September nutzen, um in der Sonneberger Innenstadt die Vielfalt unserer Region zu zeigen. Bereits am Freitag geht es mit der  Eröffnung des neuen Wanderweges los. Im Anschluss kann im Stadtpark bei "Beergarden Beats" zu leckeren Cocktails und BBQ und elektronischer Musik verweilt werden.Das Wochenende steht dann ganz im Zeichen unserer Händler. Mehr als 30 Innenstadthändler nehmen an der Aktion "Heimat Shoppen" der IHK Südthüringen teil. Außerdem wird es ein Pot­pour­ri an Markthändlern geben. Ob Handwerker- oder Jahrmarkt, hier bleibt kein Wunsch offen. Die Sonneberger sind gerne dazu eingeladen, mit den Händlern ins Gespräch zu kommen.Natürlich darf die musikalische Umrahmung nicht fehlen. Hierfür sorgen "Dös Sumbarcher Kränzla e.V." und der Verein "Alpenecho e.V." - inklusive Aktionen und Allerlei für das leibliche Wohl.Alle Highlights zum Sommerausklang können dem Programm entnommen werden. Wir bitten jedoch alle Besucher um die Einhaltung der Corona-Maßnahmen und wünschen viel Spaß.

Programm Sommerausklang2

14.09.2020

Vorbeischauen, entdecken, genießen!

Jeden Dienstag und Donnerstag herrscht buntes Treiben in der Sonneberger Innenstadt. Auf dem PIKO-Platz ist der Grüne Markt eingezogen, auf dem die Sonneberger ein vielfältiges Angebot, vor allem an frischen Waren, finden. Von Obst und Gemüse, über Fleisch- und Fischwaren, bis hin zu Gebackenem und Pflanzen ist alles zu finden. Zusätzlich machen die Markthändler mit ihrer offenen und oft witzigen Art das Einkaufen zu einem wahren Vergnügen. Durch den Standort auf dem PIKO-Platz können nun alle Sonneberger nahezu alles für den täglichen Bedarf erhalten, da die Innenstadthändler das Frischeangebot vollends abrunden. Mit Buchhandlung, Drogerie- oder Bekleidungsgeschäften können in der Sonneberger Innenstadt Wünsche erfüllt werden.

Zusätzlich zu den Wochenmärkten findet am ersten Donnerstag des Monats der Jahrmarkt in der oberen Bahnhofstraße statt. Bei einem Spaziergang vom PIKO-Platz bis zum Stadtpark können allerhand Waren entdeckt werden.

Besuchen Sie die Sonneberger Innenstadt!

 

Anzeige Wochenmarkt

 

14.09.2020 

Seniorensportangebote 2020

 

Der Kreissportbund Sonneberg e.V. und die Wandergruppe des TSV Rauenstein e.V. laden alle interessierten Senioren zu einer Wanderung zur Schaumburg inkl. Burgführung am 5. Oktober ein. Treffpunkt ist 9:45 Uhr am Bahnhof Schalkau – eine Anreise aus Sonneberg mit der Südthüringenbahn ist möglich – eine Option für Mittagessen besteht. Wir freuen uns auf Eure Anmeldung bis zum 1. Oktober unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 03675/702967.

200909 Seniorensport FlyerJPG

 

 

 

29.06.2020

Corona-Virus

Übersicht Corona-Verdachtsfälle im Landkreis Sonneberg

Regelmäßig informiert das Landratsamt Sonneberg über neue Corona-Verdachtsfälle im Landkreis.

Einen fortgeschriebenen Überblick zur Entwicklung der bestätigten bzw. akuten Fälle zur COVID-19-Pandemie im Kreisgebiet finden Sie auch auf der Internetseite des Landkreises Sonneberg: https://www.kreis-sonneberg.de/news/information-zum-infektionsgeschehen-im-landkreis-sonneberg

 

Mehr

14.05.2020

Corona-Virus

Landratsamt Sonneberg ergreift weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens
- Freistaat erweitert Schutzkonzept durch Weisung

Abwägungsprozess folgte der Maßgabe „Lockerungen wo möglich - Erhöhung des Schutzstandards wo nötig“

 

Seit vergangener Woche liegt der Inzidenzfaktor des Landkreises Sonneberg – sprich die Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den vergangenen sieben Tagen – über dem Schwellenwert von 50. Als besonders betroffene Gebietskörperschaft ist der Landkreis entsprechend der seit 13. Mai in Thüringen geltenden Landesverordnung aufgefordert, weitere infektionsschutzrechtliche Maßnahmen zu treffen. Insofern veröffentlichen wir hier im Wortlaut die aktuelle Presseinformation des Landratsamtes zum beschlossenen Maßnahmenplan:

Mehr

07.05.2020

OVG

OVG kehrt ab 11. Mai zum normalen Fahrplan zurück -
kein Nulltarif mehr und Mund-Nasen-Bedeckung als Pflicht

Ab Montag, 11. Mai 2020, wird die Omnibus Verkehrs Gesellschaft mbH Sonneberg (OVG) wieder ihren normalen Fahrplanbetrieb aufnehmen. In Zuge dessen werden die Corona-bedingten Änderungen im Linienbetrieb und bei der Fahrausweiskontrolle wieder zurückgenommen.   

Mehr

17.04.2020

Foto MNS-Aktion

Über 1.200 Mund-Nasen-Masken sind bereits in der Post

Die Gemeinschaftsaktion "Sonneberg sagt Corona den Kampf an" läuft auf Hochtouren. Tagtäglich erreichen die Stadt Spenden aus der Bevölkerung. "Es ist überwältigend, wie sich Sonneberger für ihre Mitmenschen einsetzen", freut sich Bürgermeister Dr. Heiko Voigt​ und dankt allen ehrenamtlichen Näherinnen und Nähern.

Mehr

20.04.2020

vorübergehend geschlossen

Eingeschränkter Publikumsverkehr im Rathaus

Zum Schutz der Bevölkerung und der eigenen Beschäftigten ist das Sonneberger Rathaus auch nach Erlass der neuen Thüringer Corona-Verordnung weiterhin für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Dies gilt bis auf Weiteres. Selbstverständlich ist die Stadtverwaltung Sonneberg künftig telefonisch und per E-Mail erreichbar. Hierzu wurde für allgemeine Fragen zu Auswirkungen der Corona-Pandemie eine Bürger-Hotline unter der Rufnummer (03675) 880-880 eingerichtet.

Mehr

06.04.2020

OVG

Aktuelle Änderungen im Bus- und Bahnverkehr

Zum Schutz der Gesundheit bzw. zur Verlangsamung der Corona-Pandemie gibt es auch Änderungen im Bus- und Bahnbetrieb. Wir versuchen Ihnen hier die wesentlichen Informationen zusammenzustellen. Diese Informationen haben einen Stand 18.03.2020 - Änderungen sind jederzeit möglich.

Achtung Hinweis:
Aufgrund des minimalen Fahrgast-Aufkommens führt die OVG ab sofort bei auf Weiteres an Sonn- und Feiertagen keinerlei Linienfahrten im Stadt- und Regionalbusverkehr mehr durch.

Mehr

24.03.2020

Foto MNS-Aktion

Mit selbstgeschneidertem Mund-Nasen-Schutz Corona-Ausbreitung verlangsamen

Sonneberg ruft alle Bürger zu einer großen Gemeinschaftsaufgabe auf

Die Stadt Sonneberg ruft alle Bürger zu einer großen Gemeinschaftsaufgabe auf: „Wir wollen wirklich nichts unversucht lassen, um unsere Bevölkerung zu schützen und die Ausbreitung des Corona-Virus bei uns vor Ort zu verlangsamen“, begründet Bürgermeister Dr. Heiko Voigt die durchaus auch in diesen Tagen außergewöhnliche Aktion. Sonneberg will in den nächsten vier Wochen alle Einwohner mit einem Mund-Nasen-Schutz ausstatten. Das Besondere dabei: nachdem es auf dem Markt kaum mehr Mundschutz zu kaufen gibt, sollen sich die Sonneberger einen provisorischen Schutz selbst schneidern. Dazu hat die Stadt auf ihrer Homepage eine Anleitung und ein Schnittmuster im 1:1-Format zum Download eingestellt.

Mehr

22.03.2020

Mund-Nasen-Schutz

Mund-Nasen-Schutz zum Selbst-Schneidern:
ein grundlegender Schritt zum Eigenschutz und zur Verringerung des Infektionsrisikos

Mit dieser Nähanleitung kann man sich einen grundlegenden Mund-Nasen-Schutz zur Mehrwegnutzung aus Stoff selbst nähen. Der Mehrweg- MNS ist grundsätzlich trocken zu lagern. Nach der Benutzung ist der MNS vorsichtig auszuziehen und dabei möglichst die Außenfläche nicht zu berühren. Gebrauchte MNS sollten nach der Benutzung und mindestens einmal täglich entweder bei 90 Grad Celsius in der Waschmaschine gewaschen oder fünf Minuten in einem Bad mit kochendem Wasser ausgewaschen und im Anschluss wieder getrocknet werden. Nach dem Ausziehen des MNS müssen die Hände in jedem Fall gründlich gewaschen werden!

Die Stadtverwaltung Sonneberg würde es begrüßen, wenn möglichst viele Sonneberger zum grundlegenden Eigenschutz und zur Verringerung des Ansteckungsrisikos einen solchen Mundschutz für sich und das eigene Umfeld schneidern und tragen würden. Natürlich ist es schwierig, derzeit an Stoff zu kommen, nachdem der entsprechende Fachhandel geschlossen hat. Aber wir setzen auf die Findigkeit der Sonneberger, die sicherlich noch Stoffmaterial in welcher Form auch immer zuhause haben bzw. umarbeiten. Es kann grundsätzlich jeder atmungsaktive Stoff verwendet werden, der heiß gewaschen werden kann

Mehr

20.03.2020

Mülltrennung

Nachschub für Gelbe Säcken bei Müll-Abholung

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist das Landratsamt Sonneberg bis auf weiteres für den Bürgerverkehr gesperrt. Daher werden derzeit auch keine Rollen der Gelben Säcke des Dualen Systems ausgegeben.

Um den Bedarf der Haushalte im Kreisgebiet zu decken, wurde vom Amt für Abfallwirtschaft des Landratsamtes in Absprache mit dem zuständigen Entsorgungsunternehmen eine unbürokratische Lösung festgelegt. Wer Nachschub an Gelben Säcken benötigt, soll zum nächsten Abfuhrtermin des Verpackungsabfalls einen formlosen Hinweiszettel an einem der abgestellten Säcke anbringen. Das Entsorgerteam wird daraufhin an der Abfuhrstelle eine neue Rolle ablegen.

Damit diese Lösungsvariante funktioniert werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, nicht die abgelegten Rollen der Nachbarschaft für sich zu beanspruchen.

 

29.03.2020

coronavirus

Allgemeine Informationen zum Thema Corona-Virus für Bürger

 

Aufgrund der dynamischen Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus stellen wir hier in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Sonneberg einige grundsätzliche Informationen zur Verfügung.

Mehr

19.03.2020

Corona-Virus

Allgemeinverfügung des Landkreises Sonneberg:
Verbote für Bereiche im Einzelhandel, Handwerk, Gaststättengewerbe und Tourismus

Infolge des neuen Erlasses des Freistaates Thüringen (Hier zum Download) setzt der Landkreis Sonneberg eine weitere Allgemeinverfügung (Hier zum Download) gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Kraft. Ab dem 19. März 2020 um 24 Uhr werden damit unter anderem Bereiche des Einzelhandels, handwerklicher Dienstleistungen und des Gaststättenbetriebs sowie touristische Übernachtungsangebote untersagt. Die Grundversorgung mit Lebensmitteln und in anderen wichtigen Lebensbereichen ist weiterhin gesichert.

Die weitreichende Allgemeinverfügung soll die potentiellen Ausbreitungsräume der Coronavirus-Pandemie weiter reduzieren. Sie tritt am 19. März 2020 in Kraft und ersetzt in ihrer Wirkung drei jüngst erlassene Allgemeinverfügungen des Landkreises Sonneberg. Die neuen Bestimmungen konkretisieren zunächst die bisherigen Regelungen zum Versammlungsverbot sowie zur Schließung von Einrichtungen. Weiterhin werden Einzelhandelsgeschäfte jenseits der Grundversorgung und Handwerksangebote mit engem Kundenkontakt untersagt. Auch beim Betrieb von Gaststätten und Beherbergungen im Tourismus werden Verbote ausgesprochen.

Mehr

15.03.2020

Kita

Kita-Gebühren werden in Sonneberg ab sofort ausgesetzt

Bürgermeister Dr. Voigt: „Wir wollen den betroffenen Eltern zumindest eine Sorge nehmen.“

 

In einer Sofortentscheidung hat Bürgermeister Dr. Heiko Voigt am Wochenende zusammen mit der Verwaltungsspitze entschieden, dass die Stadt Sonneberg ab sofort die Erhebung von Kita-Gebühren aussetzt. Dies soll bis auf Weiteres gelten und für alle Eltern, die ihre Kinder aus Vorsicht vor einer Corona-Infektion nicht mehr in ihre Kita bringen dürfen. „Die Eltern haben jetzt allemal schon große Probleme, wie sie ihre Kinder betreuen können. Dazu kommt oft noch die Angst vor Verdienstausfall. Diese Sorgen wollen wir mit dieser Regelung zu entschärfen versuchen“, so das Sonneberger Stadtoberhaupt Dr. Voigt.

Mehr

 

13.03.2020

Veranstaltungsabsage

 

Schutz der Bevölkerung geht vor:
Veranstaltungen werden abgesagt

Ob Ostermarkt oder Kulturevents: mit Blick auf die Infektionsrisiken waren Absagen unvermeidlich

Viel wurde schon vorbereitet. Und Viele haben sich sicher schon gefreut. Aber der Schutz der Bevölkerung muss einfach Vorrang haben und deshalb wurden eine große Anzahl von Veranstaltungen in der Spielzeugstadt mit Blick auf die Corona-Infektionsrisiken abgesagt.

Mehr

13.03.2020

Spatzennest-7156

 

 

Ausschließlich Notbetreuung in den Sonneberger Kindergärten

Seit Dienstag, 17. März, greift auch in Sonneberg die von der Thüringer Landesregierung beschlossene grundsätzliche Schließung aller Schulen und Kindergärten. „Wir wollen jedoch eine Notbetreuung für alle Eltern sicherstellen, die beide zwingend zur Arbeit gehen müssen und in Unternehmen arbeiten, die wichtig für das öffentliche Leben sind“, informiert Steffen Hähnlein für die Stadtverwaltung.

Mehr

23.06.2019

Programm am Tag der Franken in Neustadt und Sonneberg

Am Wochenende des 6. und 7. Juli 2019 logotdf
richtet der Bezirk Oberfranken gemeinsam mit der bayerischen Staatsregierung und den Städten Neustadt bei Coburg und Sonneberg den 14. Tag der Franken aus. Erstmals findet diese überregionale Großveranstaltung im Zeichen des fränkischen Rechens länderübergreifend statt. Neben dem zentralen Festakt im Gesellschaftshaus Sonneberg bietet sich den Besuchern ein umfangreiches Programm.

 

Programm Sonneberg ausführlich (PDF; 0,5 Mb)

Programm Sonneberg kompakt (PDF; 0,1 Mb)

Karte Sonneberg (Png; 0,2 Mb)

 

Programm Neustadt kompakt (PDF; 0,5 Mb)

Karte Neustadt (Png; 0,2 Mb)

 

Pendelverkehr zwischen PR-Parkpläten und Festzonen (Png; 0,1 Mb)

Wasserstoffsonderfahrten (Zug/Bus) zwischen Neustadt und Sonneberg (Png; 0,1 Mb)

Zugverkehr zwischen Neustadt und Sonneberg im Stundentakt

Neustadt - Sonneberg: ab 8:49 Uhr bis 20:49 Uhr

Sonneberg - Neustadt: ab 8:06 Uhr bis 20:06 Uhr

Information zu Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen (PDF; 0,1 Mb)

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen

 Die Veranstaltungen im Detail können auf der Homepage des Bezirkes Oberfranken abgerufen werden:

veranstaltung

Die gesamte Veranstalungsübersicht beider Städte ist unter: https://www.neustadt-bei-coburg.de/tourismus/kunst-und-kultur/veranstaltungen/besondere-veranstaltungen/tag-der-franken.html   zu finden.

 

 

Lied zum Tag der Franken*

 Weitere Informationen zum Tag der Franken finden Sie auf der offiziellen Homepage des Bezirkes Oberfranken:

www.tagderfranken2019.de

09.05.2019

Tag der Franken in Neustadt bei Coburg und Sonneberg

 Am Wochenende des 6. und 7. Juli 2019 logotdf
richtet der Bezirk Oberfranken gemeinsam mit der bayerischen Staatsregierung und den Städten Neustadt bei Coburg und Sonneberg den 14. Tag der Franken aus. Erstmals findet diese überregionale Großveranstaltung im Zeichen des fränkischen Rechens länderübergreifend statt. Neben dem zentralen Festakt im Gesellschaftshaus Sonneberg bietet sich den Besuchern ein umfangreiches Programm.

Video zum Tag der Franken*

Informationen zum Tag der Franken

 Das oberfränkische Neustadt bei Coburg und das fränkisch geprägte Sonneberg im äußersten Süden Thüringens sind seit Jahrhunderten engstens miteinander verbunden. Umso schwerer logosonnecwog die 40-jährige widernatürliche Trennung der unmittelbar aneinander liegenden Partner- und Nachbarstädte während der deutschen Teilung. Heute haben sie zusammen fast 40.000 Einwohner und bilden einen erfolgreichen gemeinsamen Wirtschafts-, Bildungs- und Sozialraum, den Vollbeschäftigung und Prosperität kennzeichnen. Unter dem Dach der Europäischen Metropolregion Nürnberg kooperiert das Städteduo seit einigen Jahren noch enger und forciert unter der Marke „SON.NEC – GEMEINSAM.FRÄNKISCH.STARK“ die gemeinsame Entwicklung. Insofern lag es nahe, die gemeinsame Wort-Bild-Marke der beiden Städte zum Motto des 14. Tags der Franken zu erklären. Der Tag der Franken 2019 soll damit gelebter Ausdruck des Miteinanders in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sein.

„Die Entscheidung für die gemeinsame Bewerbung der Städte Neustadt bei Coburg und Sonneberg soll deutlich machen, dass Franken über die Landesgrenzen Bayerns hinaus beheimatet waren und sind. Beide Nachbarstädte haben die jahrzehntelange Trennung und die Wiedervereinigung in besonderer Weise erlebt“, begründet Bezirkstagspräsident Henry Schramm die Festlegung des Bezirkstags von Oberfranken auch im Hinblick darauf, dass sich der Fall der Mauer in diesem Jahr zum 30. Mal jährt.

Geschichte des Tags der Franken 

Der Bayerische Landtag hat am 18. Mai 2006 beschlossen, den 2. Juli eines jeden Jahres als „Tag der Franken“ zu begehen. Der Tag soll die vielgestaltige Geschichte Frankens deutlich machen und das Bewusstsein für die Entwicklungskraft und das Innovationspotenzial Frankens stärken. Nach dem Beschluss des Bayerischen Landtags „soll vor allem aufgrund eines vielfältigen Engagements aus der Bevölkerung heraus an Brauchtum und Geschichte der fränkischen Region“ erinnert werden. Das Datum wurde gewählt, weil am gleichen Tag des Jahres 1500 auf dem Reichstag zu Augsburg das damalige Heilige Römische Reich Deutscher Nation in zunächst sechs Kreise eingeteilt wurde. Darunter befand sich auch der „Fränkische Reichskreis“, der bis ins Jahr 1806 Bestand hatte und die Zusammengehörigkeit der Franken erstmals institutionell verwirklichte.

Veranstaltungen

In Neustadt bei Coburg und Sonneberg arbeitet man an einer Vielzahl von Einzelevents, die Bausteine des Tags der Franken darstellen. In Erweiterung des Festwochenendes wird der Tag der Franken deshalb als Zyklus umgesetzt, dessen Beginn das Internationale Puppenfestival am 26. Mai 2019 sein wird und das ebenfalls in beiden Städten stattfindet. Diesem Auftakt folgen im Juni weitere Bausteine, die allesamt unter dem Motto des Tags der Franken laufen und werbewirksam auf das Fest abzielen. Der eigentliche, offizielle Tag der Franken folgt am Sonntag, 7. Juli 2019. Den Höhepunkt bildet dabei ein Festakt der bayerischen Staatsregierung. Die Veranstaltungen werden nach und nach eingepflegt und können auf der Homepage des Bezirkes Oberfranken abgerufen werden:

veranstaltung

https://www.tagderfranken2019.de/files/Veranstaltungen-Tag-der-Franken.php

 

Die gesamte Veranstalungsübersicht beider Städte ist unter: https://www.neustadt-bei-coburg.de/tourismus/kunst-und-kultur/veranstaltungen/besondere-veranstaltungen/tag-der-franken.html   zu finden.

Download des Gesamtprogrammes als PDF(Stand16-05-2019).

 Weitere Informationen zum Tag der Franken finden Sie auf der offiziellen Homepage des Bezirkes Oberfranken:

www.tagderfranken2019.de

14.05.2019

Rock im Stadtpark und Schülerbandkonzert am 7. und 8. Juni

Stadtparkfest-2019-PlakatAuch in diesem Jahr laden wieder vier junge Bands aus Thüringen und Bayern zum Open-Air im Sonneberger Stadtpark ein. Mit handgemachter Live-Musik werden sie den Stadtpark am Freitag, den 7.6. ab 19.00 Uhr ordentlich einheizen. Mit dabei sind Bad Punchline aus Sonneberg, 3st Ich Kite aus Eisfeld, Monkey Circus aus Bad Staffelstein und Counting Sheep aus Hof.

Mehr

08.05.2019

Kinderfest bei der "Wolke 14"

DSC 03119Das diesjährige Kinderfest bietet wieder viele tolle Angebote und Aktivitäten:

- Kinderschminken
- Hüpfburg
- Ponyreiten
- Karussell
- Tischtennisball-Roboter
- Kreativstände
- Ballonmodellage
- Schauübungen des Jugendrotkreuzes
- Zielspritzen mit der Jugendfeuerwehr Oberlind u.v.m.

Ab 14:00 Uhr gibt es leckeren Kuchen am Kuchenbasar des
ASB Kinderparks "Rasselbande".

Ab 14:30 Uhr zeigen die Kinder/ Jugendlichen der Kitas und Schulen unter dem Motto „Sonneberg lässt die Puppen tanzen" auf der Bühne ihr Können.

Um 16:00 Uhr werden die Sieger/innen des Malwettbewerbs
"10 Jahre Wolke 14" der Kitas und Schulen des Wolkenrasens prämiert.

Wir freuen uns auf zahlreiche große und kleine Besucher. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

 

 

22.03.2019

Sonneberger Fahne auf dem Kresge-Gebäude

HLY2557-thumbDer US-Amerikaner Sebastian Spering Kresge aus Pennsylvania baute in den 1920er Jahren eine Handelsniederlassung in Sonneberg. Alte Bilder zeigen, dass schon während der Errichtung des Hauses vom Turm die amerikanische Flagge wehte.
Nach einer wechselhaften Geschichte des Gebäudes und jahrelangem Leerstand erwarben es die Brüder Dr. Christian Franke und Andreas Franke. Sie sanierten es grundhaft und führten es einer neuen Nutzung zu. Dafür wurden sie von Sonnebergs Bürgermeister zum diesjährigen Neujahrsempfang geehrt. Mit den Worten: „Ich bin heilfroh, dass dieses riesige, prächtige und altehrwürdige Gebäude im Herzen der Stadt wieder voller Leben ist", überreichte Bürgermeister Dr. Voigt bei der Gelegenheit auch eine Stadtfahne. Sie wurde nun am 22. März von Dr. Christian Franke und Bürgermeister Dr. Heiko Voigt auf dem Turm des Kresge-Gebäudes gehisst.

 

21.03.2019

Stadtbibliothek Sonneberg eröffnet Instagram-Account

190321Stadtbibliothek thumbGemeinsam mit Bürgermeister Dr. Heiko Voigt eröffnete das Team der Stadtbibliothek Sonneberg jüngst seinen offiziellen Instagram-Account. Ab sofort werden die Mitarbeiterinnen Nicole Ullrich und Nadja Kerntopf dort regelmäßig Neuigkeiten, Events und interessante Einblicke aus dem Bibliotheksalltag posten. Nach Facebook ist Instagram die zweite Social-Media-Plattform, auf der die Stadtbibliothek aktiv ist.

 

16.01.2019

Projekt „Forsten und Tourismus" Skiwanderweg
„Fränkischer Skiweg"

SkiwegWie das Thüringer Forstamt Sonneberg der Stadt Sonneberg mitteilte, kann ab dem 21. Januar 2019 der „Fränkische Skiweg" von Sonneberg Neufang über die Wiefelsburg bis zur Hämmerer Ebene aufgrund dringender forstlicher Maßnahmen zur Eindämmung der Borkenkäferkalamität für die gesamte Wintersaison nicht für den Wintersport genutzt werden.
Die Forstwege werden durch das Forstamt Sonneberg geräumt und stehen ausschließlich als Zufahrt für die Waldarbeiter, Forstunternehmen und der Holzabfuhr zur Verfügung.
Aufgrund der verstreuten Lage der vom Borkenkäfer befallenen Bäume ist leider auch keine Ausweichroute über andere Forstwege möglich.
Die vom Nordic-Aktiv-Zentrum ausgeschilderten Loipen auf dem Feldberg und dem Mühlberg sind aus heutiger Sicht nicht von der Aufarbeitung betroffen und können gespurt werden.

 

16.01.2019

Aktuelles vom Sonneberger Handballverein 

Trommler Emil Poser

Souverän im Hexenkessel
Handball, Thüringenliga Männer, 12. Spieltag, Bericht
HSV Ronneburg – Sonneberger HV 30:34 (14:18)
Sonneberg/Ronneburg. Die Thüringenligamänner des Sonneberger Handballvereins (SHV) sind erfolgreich ins neue Sportjahr gestartet und haben gleich ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz gesendet. „Wir hatten das Spiel unter Kontrolle. Ronneburg konnte am Ende nur etwas Ergebniskosmetik betreiben." So kurz und knapp, aber eben auch deutlich fiel das Fazit des Spielzeugstädter Trainers Konstantin Selenow am Ende aus. Die Südthüringer kehrten vom ersten Auswärtsspiel in 2019 mit einem 34:30-Auswärtssieg zurück und konnten dies im gemeinsamen Mannschafts- und Fanbus am Sonntagabend natürlich entsprechend feiern.

Mehr

10.01.2019

Sternsinger bringen Segen für 2019 in die Stadtverwaltung

Sternsinger19

Am Dienstag, den 08.01. um 15:00 Uhr besuchten der katholische Pfarrer Winfried Mucke und die Sternsinger das Sonneberger Rathaus. Sie hinterließen die traditionelle Segensbitte 20 C+B+M 19 in der Behörde und sammelten für das Kinderhilfswerk.

 

 

20.12.2018

Übergabe - Straßenbaumaßnahme „Gehrenweg"

 HLY1619thumbAm 9. August 2018 begann die grundhafte Sanierung der Straße „Gehrenweg" im Sonneberger Ortsteil Mürschnitz. Der Gehrenweg, so wissen Alteingesessene genau, war früher einfach ein zweieinhalb Meter breiter und notdürftig befestigter Feldweg.
In den 1970er Jahren begann links und rechts dieses Weges der private Hausbau. Das ging so rasant schnell, dass man damals mit dem Straßenbau nicht hinterherkam. Rohre verlegten die Bauherren gemeinschaftlich selbst. Eine Straßenentwässerung gab es nicht. Das führte dazu, dass das Regenwasser - je nach Lage - in die Grundstücke lief. Mit der vollständigen Bebauung und Versiegelung von Hofflächen potenzierten sich die Probleme.
Im vergangenen Sommer ging die Stadt Sonneberg gemeinsam mit den Wasserwerken und den Licht- und Kraftwerken Sonneberg daran, die Probleme endlich zu beseitigen.

Mehr

21.11.2018

Vorweihnachtlicher Seniorennachmittag am 1. Advent

SeniorenweihnachtsfeierSonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt lädt die Seniorinnen und Senioren der Stadt am 1. Advent, 2. Dezember ab 14 Uhr ins Gesellschaftshaus Sonneberg zum Seniorennachmittag ein. 
Für beste Unterhaltung wird gesorgt. 
Der Fahrdienst kann wie immer beim ASB Sonneberg angemeldet werden, Telefon: 702169.

 

Fahrplan der OVG für das Oberland zum Seniorennachmittag
Georgshütte 12:45 Uhr
Eschenthal 12:47 Uhr
Friedrichsthal 12:49 Uhr
Schneidemühle 12:51 Uhr
Spechtsbrunn, Teich 13:00 Uhr
Hasenthal, Land 13:02 Uhr
Hasenthal, Saalfelder Str. 13:04 Uhr
Hasenthal, Ortsmitte 13:07 Uhr
Hasenthal, Grundschule 13:08 Uhr
Hasenthal, Trompeter 13:10 Uhr
Haselbach, Vorwerk 13:12 Uhr
Haselbach, Marienthal 13:16 Uhr
Haselbach, Hohe Warte 13:18 Uhr
Haselbach, Ortsmitte 13:21 Uhr
Haselbach, Glaswerk 13:23 Uhr
Blechhammer 13:28 Uhr
Hüttengrund 13:30 Uhr
Sonneberg, Fassoldshof 13:32 Uhr
Sonneberg, Nord 13:34 Uhr
Köppelsdorf, Lindenhof 13:36 Uhr
Sonneberg, Grube 13:38 Uhr
Sonneberg, Gesellschaftshaus 13:40 Uhr

 

 

19.11.2018

Rollup für die Staatliche Grundschule Oberlind

 HLY0248-2Als Partner der Initiative „MINTfreundliches Sonneberg" erhielt die Staatliche Grundschule Oberlind vor einigen Tagen von Bürgermeister Dr. Heiko Voigt einen ganz individuell gestalteten Rollup.

Dieser kam bei Schülern und Lehrern sehr gut an.

 

 

 

Mehr

15.11.2018

Weihnachtsbaum steht auf dem Rathausplatz

 HLY0713Weihnachtsbaum steht auf dem Rathausplatz
Heute, so gegen 7:30 Uhr begann die Fällaktion des Sonneberger Weihnachtsbaumes am „Langen Weg" auf Oberlinder Flur. Die Fichte ist perfekt gewachsen und voller Zapfen. Ein echter Hingucker!
Es gelang den Mitarbeitern des Sonneberger Bauhofes mit Unterstützung des Sonneberger Krandienstes den Baum ganz professionell auf den 13, 5 Meter langen Aufleger zu bringen. Die Transportstrecke von etwa drei Kilometer bis zum Rathausvorplatz wurde von der Polizei abgesichert.
Gegen 9:30 Uhr wurde die Fichte vor dem Rathaus aufgestellt. Sie hat eine Höhe von 13 Metern und ist unten fast 8 Meter breit. Bauhofmitarbeiter schmücken den Baum in den nächsten Tagen mit etwa 1200 Lichtern. Am ersten Adventswochenende wird der attraktive Weihnachtsbaum vor dem Sonneberger Rathaus im Schein seiner Lichter zu bewundern sein.

 

07.11.2018

Die likra fährt elektrisch

Die likra fährt elektrisch kAm 7. November war es endlich soweit, der Sonneberger Energieversorger, die Licht- und Kraftwerke Sonneberg GmbH (likra), erhielt ihr erstes Elektrofahrzeug. Als Übergabeort hatte man sich die Elektroladesäule auf dem Parkplatz der Sparkasse in Sonneberg ausgesucht und so trafen sich dort Hannes Zilensek (Bildmitte) vom hiesigen Auto-Center und die beiden Vertreter der likra, Geschäftsführer Michael Bindzettel (rechts) und Leiter Handel und Vertrieb Martin Blechschmidt (links) zur Übergabe.
„Der ungewöhnliche Übergabeort war zugleich ein Test, ob wir unser neues E-Auto auch an unserer Ladesäule ‚betanken' können", scherzte Michael Bindzettel, der das Auto anschließend höchstpersönlich zum Betriebssitz der likra überführte. Ergänzend fügte er hinzu: „Wir haben mit dem Auto-Center Sonneberg einen verlässlichen, regionalen Partner in allen Fragen rund um unseren Fuhrpark und so war es auch selbstverständlich, dass wir unser erstes Elektrofahrzeug, einen E-Golf, dort kauften."


Mehr

24.10.2018

Umgestaltung des Spielzeugmuseums geht weiter

 

181017BM DSM thumbWie von Kreistag und Sonneberger Stadtrat beschlossen, schreitet die Weiterentwicklung des Deutschen Spielzeugmuseums Sonneberg in einer Gemeinschaftsmaßnahme von Landkreis und Stadt Sonneberg voran. Seit 3. September laufen unter anderem die Arbeiten am Altbau der ältesten deutschen Spielzeugsammlung. Unter Federführung des Landkreises Sonneberg wird das Erdgeschoss trockengelegt und saniert. In den hier neu gestalteten Räumlichkeiten sollen unter anderem wieder Sonderausstellungen möglich werden.

Auch die ehemalige Turnhalle der Handelsschule ist Teil des gegenwärtigen Bauabschnitts zur Modernisierung des Spielzeugmuseums. Hierbei werden die statische Sicherung sowie die Sanierung des Daches und eines Teils der Fassade umgesetzt. Auch wird der Anbau zur „Brücke" in den Neubau umgestaltet, um den Gebäudeübergang zu harmonisieren.

Dieses Maßnahmenpaket soll bei störungsfreiem Ablauf geplant bis Ende 2019 verwirklicht werden. Es hat einen Kostenrahmen von 3,025 Millionen Euro und wird dankenswerter Weise über den Freistaat Thüringen großzügig mit 2,722 Millionen Euro gefördert.

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen haben auch die Arbeiten an den Außenanlagen des Museums begonnen. Federführend ist hier die Stadt Sonneberg als Kooperationspartner. Die Freiflächen um das Museum werden attraktiv gestaltet und es entsteht am nordöstlichen Zentrumsrand ein Besucherparkplatz. Gleichzeitig wird eine ansprechende fußläufige Haupterschließungsachse aus Richtung Fußgängerzone zum Spielzeugmuseum hergestellt. Diese drei Meter breite Promenade ist komplett barrierefrei. Dies ermöglicht einen bequemen Aufgang bis zum Untergeschoss des Spielzeugmuseums.

 

Mehr

15.10.2018

Tunnel jetzt beleuchtet

EscherstunnelRechtzeitig zum Schulbeginn nach den Herbstferien und zum Beginn der „dunklen Jahreszeit" wurde in der Bahn-Unterführung zwischen „Eschersgasse" und Eisenbahnstraße eine Beleuchtungsanlage durch die Likra Sonneberg im Auftrag der Stadt installiert. Damit wurde der Schulweg zur Grube-Schule sicherer gemacht.

 

13.09.2018

Denkmal entrostet, geschliffen, grundiert und lackiert

Denkmal1Unser Wunsch, der Dampflokachse am P+R Parkplatz mit einen Farbanstrich wieder zu neuer Schönheit zu verhelfen, reicht eigentlich schon ins Jahr 2016 zurück. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Dr. Voigt hatten wir dann auch offiziell grünes Licht für unsere "Streichaktion". Doch wegen der vielen großen Veranstaltungen anlässlich unseres 50-jährigem Vereinsjubiläums schafften wir das Vorhaben im Jahre 2016/2017 nicht.
Neuen Auftrieb bekam die Aktion während einer Sonderzugfahrt. Die mitreisenden Geschäftsführer Falk Greiner und Steffen Wachter der LAASER GmbH zeigten sich als große Eisenbahnfreunde - also eine passende Gelegenheit, um dieses Unternehmen als Berater und Unterstützer bei der Verschönerung des Denkmals zu gewinnen.
In tagelanger Fleißarbeit hat nun unser Vereinsmitglied Uwe Scheler die Dampflokachse entrostet, geschliffen, grundiert und lackiert. Pünktlich zum Tag des offenen Denkmals 2018 erstrahlte diese in neuem alten Glanz.
Weiterhin freuen wir uns, dass wir auch weiterhin ehrenamtlich dieses Denkmal pflegen dürfen.

Eisenbahnfreunde Sonneberg e.V.

 

10.09.2018

Sparkasse und likra Partner in Sachen Elektromobilität

Partner in Sachen E-MobilitätDie Sparkasse Sonneberg und die Licht- und Kraftwerke Sonneberg GmbH (likra) gehen beim Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität gemeinsam voran. Wer aufmerksam durch die Robert-Hartwig-Straße in Sonneberg läuft, dem ist auf dem Parkplatz der Sparkasse schon seit Längerem die Ladesäule aufgefallen. Bereits Anfang des Jahres wurde diese in Betrieb genommen, aber den offiziellen Startschuss wartete man bewusst ab. „Eigentlich wollten wir mit unserem eigenen E-Auto erscheinen, aber wir warten schon ein knappes Jahr darauf, da sich die Auslieferung verzögert", verrät likra-Geschäftsführer Michael Bindzettel. Daher fragte die Sparkasse beim Sonneberger Bürgermeister nach, da sich im städtischen Fuhrpark neuerdings zwei E-Autos befinden. Dr. Heiko Voigt ließ sich nicht lange bitten, ist er doch stolz auf diese Entwicklung.

 

Mehr

10.09.2018

Mütter & Väter – Beratung SON

M-V-Beratung thumbUnterstützung von jungen Eltern zum Wohl des Kindes
Das Leben mit einem Baby oder Kleinkind ist für junge Eltern oft eine große Herausforderung. Um diese zu meistern, benötigen sie Verständnis und kompetente Unterstützung. Dafür ein Beratungsangebot zu schaffen, war ein großes Anliegen von Carolin Engelbrecht, Arbeitsbereich „Frühe Hilfen" im Landratsamt Sonneberg. Gabriele Preusse – engagiert in der Sibylle Abel-Stiftung e. V. tätig – erfuhr davon. Sie schlug vor, diese Beratung über den Verein zu finanzieren, weil das im Sinne der früheren Sonneberger Bürgermeisterin und auch Anliegen der Stiftung selbst ist.
Der Stiftungsverein stimmte zu.
Ab kommende Woche wird nun immer montags von 9 bis 12 Uhr in der Kindertageseinrichtung „Spatzennest", Juttastraße 6, Eingang Bahnhofstraße gegenüber dem Stadtpark, für werdende Eltern, Schwangere, Mütter, Väter und Familien mit Neugeborenen und Kleinkindern bis 3 Jahre die Beratungsstelle geöffnet sein. Die Hebamme Yvonne Schmidt übernimmt die Beratung.
Sie wird u. a. Fragen hinsichtlich Gesundheit und Entwicklung von Babys und Kleinkindern beantworten bzw. Rat geben zu deren Förderung, Erziehung, Beschäftigung, Unfallverhütung. Auf Grund der vollständigen Finanzierung durch den Stiftungsverein kann das Angebot freiwillig und unentgeltlich genutzt werden.

 

Mehr

02.08.2018

Handball Nachwuchsprojekt läuft bestens

Trommler Emil PoserNach dem Schuljahr 2017/2018 blickt der Sonneberger Handballverein (SHV) erneut positiv auf sein Projekt „Handball statt Internet" zurück. Die SHV-Verantwortlichen um den 2. Vorsitzenden Uwe Scheler und Trainer Manuel Müller zeigten sich höchst erfreut ob der Entwicklung des seit gut vier Jahren laufenden Projekts, welches mittlerweile nicht nur an Grund- sondern auch an weiterführenden Schulen angeboten wird. Ziel des Ganzen ist es, die Mädchen und Jungen für den (Handball-) Sport zu begeistern und ihnen dabei eine sinnvolle und vor allem gesunde Freizeitbeschäftigung zu bieten. Dazu wird Manuel Müller auch im kommenden Schuljahr wieder an insgesamt vier Schulen des Landkreises Sonneberg aktiv sein. „Die Resonanz der Kinder, der Eltern und auch der Verantwortlichen in den Schulen ist durchweg positiv und bestätigt uns damit, dass diese Idee – dieses Projekt – die richtige Entscheidung war", zeigt sich Uwe Scheler überzeugt. Die Kinder werden dabei meist nach der Schule in der Hortzeit von Trainer Müller für 1-2 Stunden die Woche zum Training vor Ort in der Schule zusammengenommen. Müller ergänzt, dass „wir mittlerweile so auch etliche in den Verein als Mitglieder aufnehmen konnten und so derzeit insgesamt fünf Nachwuchsmannschaften auch mit Kindern bestückt sind, die über das Projekt zum Handballsport kamen." Von Vorteil ist dabei natürlich auch, dass Müller nicht nur das Training in den Schulen, sondern auch am Nachmittag im Verein verantwortet und die Kinder und deren Eltern so einen Ansprechpartner für alle Fragen haben.

Mehr unter: https://sonneberg.de/leben/stadtleben/sport-und-sportvereine/aktuelles oder http://sonneberg-handball.de/index.php/neuigkeiten/neuigkeiten-ueberblick

 

 

11.07.2018

Planspiel für die Sonneberger Feuerwehren übergeben

Planspiel2 thumbVom Januar bis Anfang Juli haben insgesamt 12 Beschäftigte von „AGH Pro MINT" vom Bildungsträger P&S praxis und seminare GmbH mit Hauptsitz in Sonneberg und einer Geschäftsstelle in Lichtenfels für die Sonneberger Feuerwehren ein mobiles Planspiel gebaut. Gute Erfahrungen konnte die Feuerwehr in Oberlind bereits mit einem Planspiel sammeln. Das 2006 hergestellte Objekt wurde vor einigen Monaten erweitert. Allerdings ist dieses Planspiel nicht mobil und auch deshalb ist dieses neue Planspiel dazu eine hervorragende Ergänzung.
Nach aufwendigen Planungsarbeiten sowie stundenlanger detailgetreuer Gestaltungs- und Montagearbeiten haben die am Projekt Beteiligten unter Mitwirkung von Kursleiterin Bettina Langbein-Hopf, vom Werkstattleiter Mario Wagner und dem Verantwortlichen für feuerwehrtechnische Belange, Bernd Tempelhagen das fertige Planspiel an die Feuerwehr Sonneberg, an Stadtbrandmeister Christian Schreiter übergeben.

 

Mehr

15.06.2018

Sportlerehrung für das Sportjahr 2017
im Stadtteilzentrum Wolkenrasen

180518SportlerehrungAm 16. Mai, kurz vor 18 Uhr war die Halle in der Wolke 14 bis auf den letzten Platz gefüllt. Etwa 150 erfolgreiche Sportler waren von der Stadt Sonneberg eingeladen worden.
Die meisten waren Sieger oder hatten vordere Plätze in Landes- oder Bundeswettkämpfen bzw. auf internationaler Ebene errungen.
In seiner Begrüßung würdigte Bürgermeister Dr. Heiko Voigt die sportlichen Leistungen aus dem vergangenen Jahr und dankte gleichermaßen den Übungsleitern und Trainern für ihr Engagement in den Sonneberger Sportvereinen.
Weil der langjährige Vertragspartner, der die Ehrenmedaillen herstellte, plötzlich nur wenige Wochen vor der Sportlerehrung im vergangenen Jahr verstarb, konnten 2017 keine Ehrenmedaillen für das Sportjahr 2016 überreicht werden. Das wurde nun in diesem Jahr nachgeholt. Für 2016 wurden 1 x Gold, 3 x Silber und 12 x Bronze sowie für 2017 3 x Gold, 1 x Silber und 4 x Bronze vergeben.
Erstmals wurden 2017 Mannschaften mit dem Titel „Mannschaft des Jahres 2017" bzw. „Frauenmannschaft des Jahres 2017" geehrt.

Außerdem würdigte Bürgermeister die Leistung von Claus-Dieter Roth, der seit 1. Mai 1993 das Amt des Bundestrainers im Schießsport begleitet und dabei sehr erfolgreich ist. Weiterhin wurden 56 Sportler aus sieben Vereinen für ihre herausragenden Leistungen geehrt.

Alle weiteren Informationen und Fotos finden Sie in der pdf ausführlichen PDF-Datei (5MB). 

 

 

 

08.06.2018

Schulen Neustadts und Sonnebergs zeigen starkes Interesse an Zusammenarbeit

180605SchulleitertreffenZu einem ersten Treffen der weiterführenden Schulen der Städte Sonneberg und Neustadt b. Coburg hatten Neustadts 3. Bürgermeister Martin Stingl und Sonnebergs Beigeordneter Christian Dressel die Leiter aller weiterführenden Schulen (Förder-, Mittel-, Regel-, Real-und Gemeinschaftsschulen sowie Gymnasien und Berufsschule) beider Städte an und mit der Staatliche Berufsbildende Schule Sonneberg (SBBS) eingeladen. In erste Linie ging darum, sich kennenzulernen und das Interesse an einer dauerhaften Zusammenarbeit zu wecken. Die Idee zu dieser Zusammenkunft wurde von Neustadts Stadträtin Heike Stegner-Kleinknecht bereits bei einem zweitägigen Strategieseminar mit Bürgermeistern, Stadträten und Verwaltungsmitarbeitern aus Neustadt b. Coburg und Sonneberg Anfang des Jahres geboren.

Nachdem sich die Einrichtungen selbst ausführlich vorgestellt hatten, bot Steffen Werner, der Schulleiter der SBBS als gastgebende Einrichtung einen Überblick über die Möglichkeiten der Berufsschule sowie eine Führung durch das neue FabLab (Fabrik-Labor), die offene Werkstatt für Jedermann. Beeindruckt von den vielseitigen Möglichkeiten, die dieser MINT-Kreativraum bietet (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), wurde bereits hier und da schon einmal laut darüber nachgedacht, wie man so ein Angebot nutzen kann. Alle waren sich einig, dies soll nicht das letzte gemeinsame Treffen sein. Gemeinsam vom anderen Lernen schafft neue Perspektiven und Lösungsansätze zum regionalen Mehrwert. Das nächste Treffen wird im Herbst in Neustadt ganz im Sinne: GEMEINSAM FRÄNKISCH STARK stattfinden.

 

 

 

20.12.2017

Stiftungs-Verein Sibylle-Abel e. V. gegründet

Gründungsmitglieder des Stiftungs-Vereins thumbAm 7. Dezember 2017 ist im Gesellschaftshaus der Stiftungs-Verein Sibylle-Abel e. V. gegründet worden. Gründungsmitglieder sind Dr. Heiko Voigt, Steffen Hähnlein, Norbert Pillmann, Klaus Schippel, Conny Schubert, Jürgen Konrad, Rolf Schwämmlein, Wilhelm Rainer Häusler und Hartmut Puff. Sie haben am Gründungstag die Satzung des Stiftungsvereins verabschiedet, in der das künftige Wirken des Vereins festgelegt wurde. Der Stiftungs-Verein Sibylle-Abel e. V. wird - ganz im Sinne der langjährigen und im April 2016 so plötzlich verstorbenen Bürgermeisterin der Stadt Sonneberg - die Kinder- und Jugendarbeit unterstützen.

Mehr

18.12.2017

Sieger der 9. Fotorallye vom "fotoclub70 Sonneberg e. V." geehrt

Fotorallye2017 Die Gesamtsieger thumbAuch in diesem Jahr haben sich am 10. September die Sonneberger wieder über die vielen Fotografen gewundert, die in der Stadt unterwegs waren und augenscheinlich die seltsamsten Dinge fotografiert haben. Über 60 Fotofreunde aus Sonneberg, Südthüringen und Oberfranken darunter auch etliche Kinder und Jugendliche stellten sich der Herausforderung. In genau fünf Stunden mussten Fotos aufgenommen werden, die zu den Themen „Postkartenmotiv", „Sternwarte", „Spitz", "Kleines ganz groß", „Zwei Farben" passten. Dabei stand das gesamte Sonneberger Stadtgebiet zur Verfügung.

Mehr

22.11.2017

Die "Rasselbande" in der Apotheke

Kita in der Apotheke

Ein ganz herzliches Dankeschön sagen die Kinder der Gruppe Pustewind des ASB Kinderparks "Rasselbande" Herrn Kohlmann und dem Team der Rathaus Apotheke Sonneberg.
Nicht oft hat man Gelegenheit hinter die Kulissen einer Apotheke zu schauen und sogar selbst dort tätig zu werden.
Salbe anrühren, Tee mischen, durchs Mikroskop schauen ...
Alles war spannend und interessant für uns.
Danke schön!

Anja Wagner und die Pustewindkinder

  

15.11.2017

Neues Haselbach-Buch erschienen

Übergabe thumbIm „Dorfhaus" Haselbach (ehemaliges Gemeindezentrum Oberland am Rennsteig) wurde am 15. November in Anwesenheit einiger Mitgestalter der „HASELbüchlein-Jahreskalender 2018" vorgestellt. Das Kalenderbuch ist das Ergebnis einer Leseraktion des „Haselbacher Ausklinglers", der monatlich erscheinenden Dorfzeitung des Sonneberger Ortsteils.
Die Redaktion hatte die Leser im vergangenen Herbst aufgerufen, ein Jahr lang Fotos einzusenden, die Haselbach und die Haselbacher auf ganz eigene Weise bebildern – dazu aber auch Geschichten und Episoden in Haselbacher Mundart.
Entstanden ist ein über 130 Seiten umfassender Jahreskalender – ergänzt mit Haselbacher Terminen (bis hin zur Abfallentsorgung), mit überlieferten jahreszeitlich passenden Sprüchen von alten Haselbachern, mit Geschichten und Gedichten – zum Teil in Mundart – und natürlich mit vielen, vielen Fotos. Sie sind das A und O des Buches.
Nach dem „HASELbüchlein mit Mundartfibel" im vergangenen Jahr, ist dies ein weiterer Versuch der „Ausklingler"- Redaktion", im Ergebnis einer gemeinsamen Aktion, Haselbach in Wort und Bild zu präsentieren, das Dorf von seinen schönsten Seiten zu zeigen und gleichsam Traditionen zu pflegen. Das „HASELbüchlein mit Mundartfibel" kam im vergangenen Jahr so gut an, dass man sich gemeinsam für eine weitere Aktion entschied.
Wie der Ausklingler" selbst, sind auch die „HASELbüchlein" (bis auf Satz und Druck) allein das Ergebnis ehrenamtlicher Arbeit.
Das Buch ist in Haselbach im „Frischemarkt Albrecht" und im Getränkemarkt „Zu Hohen Warte" erhältlich – außerdem in der Buchhandlung Edgar Eichhorn in Steinach. Zudem kann man sich bei Interesse auch direkt an die Haselbacher Ortsteilbürgermeisterin Birgitt Eschrich wenden (036762-8102/ oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

13.11.2017

Eröffnung des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) nach Sanierung

ZOB thumbAm heutigen Donnerstag begrüßte Bürgermeister Dr. Heiko Voigt die Planer, Bauausführenden, Fördermittelgeber, Stadträte und Besucher zur Eröffnung des ZOB nach der Sanierung. Den Kraftfahrern versicherte er: „Das Leiden hat endlich ein Ende – ab heute ist die Tangente wieder voll befahrbar und die Staus auf der Coburger Straße sind Vergangenheit oder werden weniger." Auch die Fahrgäste der Omnibusverkehrsgesellschaft Sonneberg e. V. erwarten ab Montag wieder kürzere Wege, denn die Busse fahren wieder am Bahnhof und nicht mehr am alten Busbahnhof ab. Das bedeutet vor allem für die älteren Bürger wesentliche Erleichterungen.
Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 610.000,- Euro, davon ca. 434.100,- Euro Fördermittel. Der Eigenanteil für die Stadt Sonneberg liegt bei 176.000 Euro - eine Leistung für das Umland, weil der geringere Teil des ZOB für den Stadtverkehr und der größere für den Regionalverkehr genutzt wird.
Der Bürgermeister dankte dem Freistaat Thüringen, Landesamt für Bau und Verkehr für die Förderung, dem Planer IVS Ingenieurbüro GmbH für die gute Planung, der Firma, STL Sonneberg GmbH für eine gute Qualität bei der Bauausführung, bei dem Behindertenbeauftragten des Landkreises für die gute Zusammenarbeit, bei der Unteren Denkmalschutzbehörde im Landratsamt für die Unterstützung sowie bei seinen Mitarbeitern im Bauamt für die Begleitung der Baumaßnahme.
Bevor die Verkehrsfreigabe erfolgte, wünschte Dr. Voigt der Omnibusverkehrsgesellschaft Sonneberg e. V. viele, mit den Zusteigebedigungen zufriedene Fahrgäste, der Stadt eine wartungsarme und lang haltende Verkehrsanlage und allen eine unfallfreie Nutzung.

 

 

13.11.2017

Ältestes massiv errichtetes Brückenbauwerk im Landkreis nach Sanierung eröffnet

BrückeOL thumbDie Sanierung der Brücke war ein ausdrücklicher Wunsch der Oberlinder Bürgerinnen und Bürger - ein Zeichen für die feste Verbundenheit der Einwohner mit ihrer Geschichte. Nach der Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland – Kulturdenkmale in Thüringen/Landkreis Sonneberg von Thomas Schwämmlein wurde die Brücke im Jahre 1722 errichtet.
Nun, im Jahre 2017, wurde das Einzeldenkmal - das älteste noch erhaltene, massiv errichtete Brückenbauwerk im Landkreis Sonneberg - wieder saniert, mit dem Ziel, dass die Bausubstanz die nächsten Jahre gut überdauert und die kulturhistorisch wertvolle Steinbrücke in fünf Jahren ihren dreihundertsten Geburtstag in gutem baulichen Zustand erleben kann.
Die Sanierungsplanung zur Behebung umfassender Schäden am historischen Natursteinmauerwerk, insbesondere an den beiden Schildwänden und dem Brückengewölbe durch Feuchtigkeitseinwirkung, Frostschäden und Steinkorrosion erfolgte unter denkmalfachlicher Anleitung des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege im Zusammenwirken mit der örtlichen Denkmalschutzbehörde und dem Ingenieurbüro Albrecht.
Die Kosten belaufen sich mit Nebenkosten voraussichtlich auf ca. 104.000 Euro. Das Land fördert die denkmalpflegerische Maßnahme mit 64.000 Euro. Der Eigenanteil Stadt beträgt somit ca. 40.000 Euro.
In seiner Rede bei der Eröffnung der Brücke dankte Bürgermeister Dr. Voigt allen, die am Bau mitgewirkt haben - dem Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, der Untere Denkmalschutzbehörde, dem Planer, dem Auftragnehmer, den Nachauftragnehmern sowie dem Institut für Steinkonservierung e. V. - bzw. allen, die den Bau unterstützt haben.

Zusätzliche Informationen