Flyer und Broschüren

flyer 2
Diese Flyer wurden von uns im Corporate Identity / Corporate Design der Stadt Sonneberg gestaltet und herausgebracht.
 
 

Tiergarten Sonneberg

Flyer-Tiergarten Seite 1 Ein Ort der Erholung und der Ruhe ist der Tiergarten Sonneberg im Stadtteil Neufang. In fast 650 m Höhe inmitten eines Nadelwaldes finden auf ca. 3 ha über 100 Tiere in 35 Arten ein Zuhause. Der Tiergarten wurde 1985 eröffnet. Bereits in den 70-er Jahren befand sich auf dem Gelände ein Wildgehege, aus dem der kleine „Zoo" mit weitgehend einheimischen Wildtieren entstand... Dieser Flyer stellt unter anderem die Tiere des Tiergartens kurz vor und gibt einen Überblick über die Lage der Gehege.
 
 
 

Clemens-Major-Wanderweg

071109-2 Die Stadtverwaltung Sonneberg hat den Flyer „Clemens-Major-Wanderweg" mit Karte herausgebracht. Der Rundweg führt von Sonneberg über Mönchsberg, Heinersdorf, Neuenbau, Spechtsbrunn nach Ernstthal, Neuhaus und Steinheid und über die Hämmerer Ebene und Neufang schließlich nach Sonneberg zurück. Clemens Major, nach dem der Wanderweg benannt ist, war ein bekannter deutscher Kartograf, Topograf und Wanderfreund, verbrachte einen Großteil seines Lebens in Sonneberg.
 
 
 

Mittelalter in Sonneberg – Mittelaltertopographie

mittelalter in sonneberg Das Jubiläum der 800-jährigen urkundlichen Erst-erwähnung im Jahr 2007 hat die Stadt Sonneberg zum Anlass genommen, eine 8-seitige Broschüre zum Thema „Mittelalter in Sonneberg" herauszugeben. Die Broschüre ist eine Art Mittelaltertopographie begleitend zu den installierten Stationen des mittelalterlichen Denkmalpfades in Sonneberg. Sie wurde zum Mittelalterfest vom 15. bis 17. Juni 2007 erstmals verteilt.
 
 
Das Jubiläum der 800-jährigen urkundlichen Ersterwähnung im Jahr 2007 hat die Stadt Sonneberg zum Anlass genommen, eine 8-seitige Broschüre zum Thema „Mittelalter in Sonneberg“ herauszugeben.
 
Die Broschüre ist eine Art Mittelaltertopographie begleitend zu den installierten Stationen des mittelalterlichen Denkmalpfades in Sonneberg.
 
Folgende Stationen sind Teil des Denkmalpfades:
  1. Richtstätte – Standort des Dorfes Schönberg und des Galgens Grundstück Ecke Schöne Aussicht – Köppelsdorfer Straße
  2. Altenrotin, St. Laurentius – Standort des Dorfes Altenrotin Stadtpark Bereich Coburger Allee, Gustav-König-Straße und Bernhardstraße
  3. Untere Mühle – Standort der Unteren Mühle Unterer Markt, Bürgerschule
  4. Stadttor mit Stadtmauer – Standort der Stadtbefestigung Untere Marktstraße (17) – Am Stadtgraben
  5. Markt – Kern des mittelalterlichen Sonneberg, Marktplatz
  6. Schloßberg – Standort der mittelalterlichen Burg Sonneberg Vorplatz auf dem Schloßberg-Gelände, Hotel Schloßberg
Die Broschüre wurde in Zusammenarbeit mit Thomas Schwämmlein, dem Stadtarchiv und der Firma DominoPlus aus Jena erarbeitet und zum Mittelalterfest vom 15. bis 17. Juni 2007 erstmals verteilt.
 

Ankommen und Wohlfühlen in Sonneberg

Flyer Ankommen und Wohlfühlen Ein 10-seitiger Flyer unter dem Titel „Ankommen und Wohlfühlen in Sonneberg“ wurde am 16.01.2006 im Rathaus der Presse vorgestellt. Der neue Flyer entstand auf Anregung von Otto Mayer, dem Geschäftsführer der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH. Künftig wird der Flyer in der SüdThüringenBahn, in der Touristinformation, im Reisecenter Sonneberg und auf dieser Seite zum Download angeboten. Der Flyer wurde 2007 anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Neuer Bahnhof Sonneberg“ am 20.10.2007 überarbeitet und neu aufgelegt.
 
 
Bahn und Stadt wollen auf die Region aufmerksam machen
 
Ein 10-seitiger Flyer unter dem Titel „Ankommen und Wohlfühlen in Sonneberg“ wurde am 16. Januar im Rathaus der Presse vorgestellt. Der neue Flyer entstand auf Anregung von Otto Mayer, dem Geschäftsführer der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH. „Hier in der Region ist sehr viel in die Bahn investiert worden, wenn man das dokumentiert, dann soll auch Sonneberg und das Umland profitieren“, so Otto Mayer. Die Pressereferentin der Stadt Sonneberg Heidi Losansky hat gemeinsam mit dem Eisenbahnhistoriker Wolfgang Beyer Text- und Bildmaterial zusammengestellt. Gestaltet hat den Flyer André Nawrotzki vom Gestaltungsbüro DominoPlus aus Jena. Er ist 7.000 mal von der Druckerei Müller aus Mengersgereuth-Hämmern gedruckt worden. Künftig wird er in der SüdThüringenBahn, in der Touristinformation, im Reisecenter Sonneberg und auf dieser Seite zum Download angeboten.
 

Historische Meile – ein Stadtrundgang durch das alte Sonneberg

Flyer historische Meile Die Stadt Sonneberg lädt Sie zu einem Rundgang durch das alte Sonneberg ein. Der Weg führt direkt zu den Wurzeln der ehemaligen Spielzeug-Produktionsstätten. Sie lernen an 14 Stationen die Geschichte der Spielwarenindustrie, ihrer Bauwerke, das Leben und die Arbeit der Bewohner kennen. Der 8-seitige Flyer ist in der Touristinformation Sonneberg kostenfrei erhältlich.
 
 
Ein Flyer der Stadt Sonneberg illustriert einen Stadtrundgang durch das alte Sonneberg. Er wurde nach dem Corporate Identity der Stadt Sonneberg erstellt. Gleichzeitig hat Sonnebergs Stadtbauhof die in einheitlichem Outfit gestalteten Info-Tafeln an den im Flyer aufgeführten 14 Lokalitäten angebracht.
 
In einer Vorstellung des Flyers am 26. August 2005 ging Bauamtsleiter Dr. Heiko Voigt noch einmal auf die Vorgeschichte des Projektes ein. Nachdem bereits 1998/99 der 2003 verstorbene Hanns Arthur Schoenau, Stadtrat und Vorsitzender des Sonneberger Museums- und Geschichtsvereins, mit Unterstützung des Kulturamtes der Stadt, des Stadtarchivs und des Vereins ein Heft namens „Spurensuche“ veröffentlicht hatte, reifte einige Jahre später die Idee, eine Historische Meile im Stadtzentrum und der Altstadt auszuweisen. Bereits im Frühjahr 2004 hatte Thomas Schwämmlein, Nachfolger Schoenaus im Amt des 1. Vorsitzenden des Sonneberger Museums- und Geschichtsvereins, das Konzept und die Route für diese Historische Meile vorgestellt. Er verfasste auch die Texte für den Flyer.
 
Die Stadtverwaltung verhandelte im Sommer 2004 mit den Eigentümern der Gebäude, an denen Infoschilder für die Historische Meile prangen sollen. In enger Zusammenarbeit mit Jürgen Pitzschler, dem Leiter der Unteren Denkmalschutzbehörde im Landratsamt Sonneberg, wurde festgelegt, wo konkret die Schilder an den Gebäuden anzubringen sind.
 
Der Flyer wurde mit Hilfe des Stadtarchives ansprechend illustriert. Das Layout gestaltete Ralf Reimann von DominoPlus. Eine Auflage von 5000 Stück druckte die Firma Müller in Mengersgereuth-Hämmern. Zu haben ist der neue Flyer in der Tourist-Information und im Rathaus.
 
Der Stadtrundgang durch das alte Sonneberg führt vom Hauptbahnhof und dem neuen Rathaus über die Cuno-Hoffmeister-Straße und Kresge vorbei am Standort der einstigen Lindners-Häuser, dem Deutschen Spielzeugmuseum sowie der Villa Amalie zum einstigen Fuhrmannshof am Unteren Markt. Weiter geht es zu den Standorten der Unternehmen Cuno & Otto Dressel, Gebrüder Fleischmann sowie Müller & Straßburger zum Marktplatz mit dem alten Rathaus und dem Gebäude Gerichtssteig 1. Aber auch der Alte Bahnhof wurde aufgenommen. Eine Übersichtskarte zeigt die Route.
 

Sonneberger Spielmeile – Spielerischer Rundgang durch die Innenstadt

Flyer Sonneberger SpielmeileKinder und Jugendliche, Besucher wie Bürger werden an elf originellen Spielstationen zum Spielen, Entdecken und Erleben der Stadt eingeladen. Die Stationen machen Lust zum Spielen und tragen dem Erkundungsdrang von Kindern und Jugendlichen Rechnung. Sie symbolisieren die außergewöhnliche Spielzeug- tradition im Stadtbild. Der 8-seitige Flyer ist in der Touristinformation Sonneberg kostenfrei erhältlich.
 
 
 

Tipps für Kids

Tipps fuer KidsKinder und Jugendliche, Besucher wie Bürger werden an elf originellen Spielstationen zum Spielen, Entdecken und Erleben der Stadt eingeladen. Die Stationen machen Lust zum Spielen und tragen dem Erkundungsdrang von Kindern und Jugendlichen Rechnung. Sie symbolisieren die außergewöhnliche Spielzeug- tradition im Stadtbild. Der 8-seitige Flyer ist in der Touristinformation Sonneberg kostenfrei erhältlich.
 
 
 

„Wanderwege in und um Sonneberg“ - Wanderkarte der Stadt Sonneberg

Flyer Wanderkarte Lust auf luftige Mittelgebirgshöhen, wildromantische Täler oder endlose Wälder? Die schöne Sonneberger Landschaft im Naturpark Thüringer Wald bietet ideale Möglichkeiten zum Wandern. Sieben thematische Erlebnisrouten werden in der Wanderkarte dargestellt, attraktive Kultur- und Naturattraktionen in und um Sonneberg erschlossen. In erster Linie als Rundwanderwege angelegt, haben allesamt ihren ureigenen Charme und begeistern Wanderfreunde immer wieder aufs Neue. Die Wanderkarte ist in der Touristinformation Sonneberg kostenfrei erhältlich.
 
 
 
Weitere Flyer
Diese Flyer wurden entweder von uns beauftragt und von der jeweiligen Firma gestaltet oder von anderen Institutionen herausgebracht.
 
 

Was erledige ich wo? – Informations- und Neubürgerbroschüre

Flyer was erledige ich woDiese Broschüre soll dem Bürger, besonders dem Neubürger helfen, sich in der Stadt bei Behörden, Institutionen und Einrichtungen schnell zurechtzufinden. Für fast jedes Problem ist so der richtige Ansprechpartner schnell gefunden. Man spart Zeit und unnötige Wege. Die Broschüre ist die zweite ihrer Art, die der BVB-Verlag in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Sonneberg herausgebracht hat.
 
 
Die Stadtverwaltung hatte am 13. September zur Vorstellung der neuen Bürgerbroschüre ins Rathaus eingeladen. Vertreter der Presse, des BVB-Verlages, Mitwirkende an der Erstellung und Vertreter der Werbegemeinschaft waren zur Präsentation gekommen.
 
Die neue Broschüre soll dem Bürger und da besonders dem Neubürger helfen, sich in der Stadt, das heißt bei den Behörden, Institutionen und Einrichtungen schnell zurechtzufinden. Für fast jedes Problem ist so der richtige Ansprechpartner schnell gefunden. Der Bürger spart Zeit und unnötige Wege.
 
Die soeben erschienene Broschüre ist die zweite ihrer Art, die der BVB-Verlag in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Sonneberg herausgebracht hat. „Sie ist gut gelungen“, meint Dr. Voigt, Hauptamtlicher Beigeordneter der Stadtverwaltung, der Druckerzeugnisse immer sehr kritisch betrachtet. Die drei Bestandteile – Vorstellung der Stadt, „Was erledige ich wo?“ und der Werbeteil – sind übersichtlich angeordnet und im Erscheinungsbild der Stadt Sonneberg dargestellt.
 
Fast ein Jahr ist es nun her, dass zwei junge Frauen, Steffi Anker und Jana Lunkenbein, vermittelt von der Wirtschaftsakademie, in die Spur gingen, um die alte Vorlage von 2002 zu überarbeiten. Viel hatte sich in fast 5 Jahren geändert, deshalb mussten sie in wochenlanger Kleinarbeit den Teil „Was erledige ich wo?“ neu recherchieren und für das Manuskript vorbereiten. Zur gleichen Zeit erstellte Heidi Losansky, Pressesprecherin im Rathaus, das Stadtportrait und ließ aussagekräftige Fotos einfließen.
 
Der BVB Verlag seinerseits nutzte die Zeit, um die Anzeigen zu akquirieren. Als das Manuskript fertig war und ausreichend Anzeigen vorlagen, suchte der Verlag eine Druckerei in der Region. Die Wahl fiel auf das Medien Center Trautmann.
 
Es entstand ein Heft, in dem sich nicht nur Stadt, Behörden und Institutionen, sondern auch die Bereiche Wirtschaft, Gewerbe, Handwerk, Banken, Architekten, Planer und Ärzte – kurz die ganze Vielfalt der Stadt – widerspiegeln.
 
Sonneberg dankt allen, die sich mit einer Anzeige an der Erstellung der Broschüre beteiligt haben und so die Finanzierung des Druckerzeugnisses mit gesichert haben. Außerdem danken wir allen, die an der Mitwirkung der Broschüre beteiligt waren, der Wirtschaftsakademie, da besonders Yvonne Pelikowsky, Steffi Anker und Jana Lunkenbein. Besonderer Dank gilt auch dem BVB Verlag für die gute Zusammenarbeit.
 
Die Informations- und Neubürgerbroschüre ist im Rathaus oder in der Touristinformation erhältlich und kann erstmals auch als barrierefreie Version aus dem Internet abgerufen werden.
 

Älter werden in Sonneberg und Umgebung

Aelter werden in SonnebergDie Broschüre „Älter werden in Sonneberg und Umgebung“ wurde vom Seniorenbüro Sonneberg erstellt. Das Heft soll den Senioren eine Hilfe durch den Alltag bieten. Enthalten sind u.a. folgende Themen: Aktiv im Alter, Beratungsangebote, Sicherheit, Vorsorge und Wohnformen im Alter, Gesundheit und Pflege sowie Demenz. Hergestellt wurde die Broschüre vom broschuere.de Verlag GmbH aus Berlin.
 
 
Die Broschüre „Älter werden in Sonneberg und Umgebung“ wurde vom Seniorenbüro Sonneberg erstellt und wird derzeit im Landkreis kostenlos verteilt. Für den Inhalt dieser Broschüre haben einzelne Bereiche eine Zuarbeit geleistet. Die Finanzierung erfolgte über Anzeigen von Firmen und Dienstleistungsunternehmen.
 
Dieses Heft soll den Senioren eine Hilfe durch den Alltag bieten, eine Orientierung und ein Wegweiser durch die breite Landschaft der sozialen Verbände und Einrichtungen sein. Die Broschüre beinhaltet u.a. folgende Themen: Aktiv im Alter, Beratungsangebote, Sonstige Angebote, Sicherheit im Alter, Vorsorge im Alter, Wohnformen im Alter, Gesundheit und Pflege sowie Demenz.
 
Sie erhalten Informationen über die Seniorenbegegnungsstätten im Landkreis, über die Seniorenbeiräte, das Seniorenbüro, die Wandergruppen, über den Treffpunkt Spätaussiedler, über Essen auf Rädern, Fahrdienste, Ambulante Pflegedienste im Landkreis, über die Tagespflegeeinrichtungen, die Pflegeheime, den Besuchsdienst, den Ambulanten Hospizdienst, über niedrig schwellige Betreuungsangebote, über Ansprechpartner bei Demenz etc. um nur einige Angebote zu nennen.
 
Die Broschüre ist u.a. in der Stadtverwaltung Sonneberg, im Landratsamt und auch im Seniorenbüro in der Rathenaustraße 17 in Sonneberg erhältlich, Tel. 0 36 75 – 42 12 46.
 
Ulrike Hummel
Seniorenbüro

Zusätzliche Informationen