Bauleitplanung

Grundlage der Bauleitplanung ist das Baugesetzbuch (BauGB) in der jeweils gültigen Fassung. Bauleitpläne sind der Flächennutzungsplan und Bebauungspläne einer Gemeinde.

Während der Flächennutzungsplan gem. §5 BauGB als vorbereitende Planung die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung der Bodennutzung  nach den voraussichtlichen Bedürfnissen der Gemeinde in den Grundzügen für das gesamte Gemeindegebiet darstellt, bezieht sich der Bebauungsplan nur auf einen Teilbereich und ist rechtsverbindlich.

So können auf Flurstücken, die z.B. im Flächennutzungsplan als Gewerbeflächen dargestellt sind, durch die Aufstellung eines Bebauungsplans Baurecht für Gewerbe erhalten.

Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass auf den im Flächennutzungsplan dargestellten Bauflächen nicht automatisch Baurecht besteht, sondern einer Aufstellung eines Bebauungsplans bedarf.

 

 
 

Zusätzliche Informationen