Kindertageseinrichtungen

Miteinander leben, lernen und lachen

Wir investieren in unsere Kindergär­ten und damit in unsere Zukunft.
Die Weichen sind gestellt. Seit Jahren investiert die Spielzeugstadt Sonne­berg in ihre Kindertageseinrichtungen. Attraktive Einrichtungen für den Nachwuchs werden hier als wichtiger Standortfaktor gewertet. In 15 Jahren ist es der Stadt gelungen, alle Kinder­tageseinrichtungen grundhaft zu sa­nieren bzw. neu zu bauen. Heute darf man berechtigt stolz auf gute Bedin­gungen bei der Kinderbetreuung sein. Während anderen Orts noch darüber gestritten wird, ob man sich einen Rechtsanspruch auf einen Kindergar­tenplatz ab einem Jahr überhaupt leisten kann, hat Sonneberg dieses Ziel bereits umgesetzt.
 
Kinderbetreuung schafft Freiräume.
Diese Freiräume sind für junge Fa­milien wichtig, um Erziehung und Erwerbstätigkeit besser miteinander zu verbinden. Kleinkindgruppen, Kinder­gärten mit Sprachförderung und mehr ermöglichen es den jungen Paaren, die Frage: Kind oder Beruf? durch die Antwort: Kind und Beruf! zu ersetzen.
Ein breites Angebot an Kinderbetreu­ung schafft wiederum Arbeitsplätze. Und nicht zuletzt verschafft eine qua­litativ gute Kinderbetreuung unseren Kindern schon vor dem Schuleintritt Bildung, soziale Geborgenheit und Fähigkeiten, die heute unabdingbar notwendig sind.
 
In der Stadt Sonneberg stehen in 16 Kindertageseinrichtungen rund 900 Plätze für Kinder zwischen 6 Monaten bis 6 ½ Jahren zur Verfügung.
 
Von den Kindertageseinrichtungen befinden sich 2 Einrichtungen in kommunaler Trägerschaft und 14 Kindertageseinrichtungen werden von 7 verschiedenen freien Trägern betrieben, um ein möglichst vielfältiges pädagogisches Angebot für die Betreuung zu sichern.
 
Mit der vorliegenden Aufstellung erhalten junge Eltern einen Überblick über die Kindertageseinrichtungen in der Stadt Sonneberg mit den genauen Standorten, den Trägern und den Bil­dungsangeboten.
Diese Zusammenstellung soll jungen Eltern die Auswahl eines Kindergarten­platzes erleichtern.
 

Zusätzliche Informationen