Der vorläufige Reisepass

Der vorläufige Reisepass

Beantragung

  1. Die Beantragung ist nur persönlich gegen Vorlage des aktuellen Dokuments (soweit vorhanden) möglich. Man kann sich bei der Beantragung von Reisepässen nicht vertreten lassen.
  2. Personen unter 16 Jahren bedürfen für die Beantragung eines vorläufigen Reisepasses der Begleitung eines gesetzlichen Vertreters.
  3. Die Vorlage von aktuellen Personenstandsurkunden (z.B. Geburts- od. Eheurkunde) ist im Rahmen der Vervollständigung des Melderegisters nach § 3 Abs. 1 Bundesmeldegesetz (BMG) zum Datenvergleich sowie zum Nachtrag von fehlenden Daten erforderlich
  4. Bringen Sie bitte ein aktuelles biometrisches Lichtbild entsprechend der Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei mit.
  5. Der vorläufige Reisepass kann nur ausgestellt werden, wenn die Ausstellung eines Express-Reisepasses aus Zeitgründen ausscheidet und ist durch Vorlage geeigneter Belege (Buchungsunterlagen, Flugtickets, ...) nachzuweisen.
 

Gebühren

Die Dokumentengebühr ist im Zuge der Beantragung in bar oder per EC-Karte zu entrichten. Die Höhe der Gebühr entnehmen Sie bitte dieser Übersicht.
 

Gültigkeitsdauer

Der vorläufige Reisepass ist 1 Jahr gültig.
 

Bearbeitungsdauer

Die Fertigstellung des Reisepasses dauert ca. 1 Werktag, in dringenden Fällen kann er auch am Antragstag ausgestellt werden.
 

Hinweise

Der vorläufige Reisepass berechtigt NICHT zur Einreise in die USA.
 
Die Aktualität des Fotos ist regelmäßig, besonders vor Reiseantritt zu prüfen. Verbindliche Auskünfte über Einreisebestimmungen erhalten Sie nur bei Ihrem Reiseveranstalter oder beim Auswärtigen Amt.
 
Weitere Informationen über den Reisepass sind auf der Webseite des Bundesministeriums des Innern abrufbar.

Zusätzliche Informationen