Abmeldung einer Wohnung

Erforderliche Unterlagen

  • persönliche Anwesenheit oder per öffentlicher Vollmacht, ggf. Betreuerausweis, etc.
  • Personalausweis und/oder Reisepass
  • bei Kindern Kinderreisepass (falls nicht vorhanden Geburtsurkunde)
  • ggf. Sorgerechtsnachweis bei Kindern unter 16 Jahren
 

Allgemeine Hinweise

Eine Abmeldung der bisherigen Wohnung ist nicht mehr erforderlich, wenn Sie aus Ihrer Wohnung ausziehen und eine neue, bisher nicht gemeldete Wohnung im Inland beziehen. Durch Datenaustausch der Meldebehörden unterrichtet die Zuzugsbehörde die Wegzugsbehörde vom Wohnungswechsel.
 

Ausnahmen

Eine Abmeldepflicht des Einwohners für die bisherige Wohnung in Sonneberg besteht lediglich nur noch in folgenden Fällen, nämlich
  • wenn der Einwohner aus der bisherigen Wohnung auszieht und in keine andere Wohnung im Inland einzieht 
  • wenn der Einwohner aus einer seiner bisherigen Nebenwohnung auszieht und zum Hauptwohnsitz zurückkehrt (Aufgabe des Nebenwohnsitzes) hat er dies der Meldebehörde mitzuteilen, welche für die alleinige Wohnung oder die Hauptwohnung zuständig ist
  • wenn der Einwohner aus der bisherigen Wohnung im Inland auszieht und in eine Wohnung im Ausland einzieht.
Für die Wohnsitzabmeldung benötigen Sie bei Ihrer persönlichen Vorsprache Ihren Personalausweis oder Reisepass.
Bei einer schriftlichen Wohnsitzabmeldung ist zusätzlich eine Fotokopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses beizufügen.
 
Auch bei der Wohnsitzabmeldung gilt die Meldefrist von zwei Wochen, innerhalb der Sie Ihren Wegzug von Sonneberg der Meldebehörde mitteilen müssen.
 
Eine unterlassene, verspätete oder unvollständige Ummeldung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Zusätzliche Informationen