10.11.2017

 Fundsachen wurden am 4. November versteigert

Versteigerung thumbEtwa 150 Besucher aller Altersgruppen fanden am Samstag, 4. November 2017, in der Zeit von 10:15 bis 12 Uhr den Weg zur öffentlichen Versteigerung ins Rathaus. Eine Viertelstunde vorher konnten die Interessenten 283 nicht abgeholte Fundsachen, wie Uhren, Handys, Regenschirme, Textilien, Fahrräder, Sporttaschen, Mützen und vieles mehr begutachten.
Danach ging es im großen Saal des Rathauses zur Sache und insgesamt 101 Fundsachen wurden an den Meistbietenden gegen Barzahlung versteigert. Das Motorrad MZ TS 150 ging für 160,00 Euro an einen neuen Besitzer. Von den 13 Fahrrädern wurden acht versteigert. Mützen und Schals waren entsprechend der Jahreszeit der Renner. Nur selten waren die Besucher bereit beim Bieten richtig zu fighten, das Meiste ging zum Mindestpreis oder nur knapp darüber an den Bieter. Spaß hatten alle Akteure trotzdem und die meisten waren mit dem Ergebnis auch zufrieden.

Die Stadt Sonneberg nahm bei dieser Versteigerung im Herbst 2017 rund 780 Euro ein.
Im Frühjahr 2018 werden wieder Fundsachen versteigert. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

 

Zusätzliche Informationen