20.08.2015

Straßenbaumaßnahme Bernhardstraße geht in die nächste Runde

 SB-Bernhardstraße2014 ThumbDer Ausbau der „Bernhardstraße" ist eine gemeinsame Baumaßnahme des Straßenbauamts Südwestthüringen, der Wasserwerke im Landkreis Sonneberg und der Stadt Sonneberg. Der erste Bauabschnitt wurde 2014 ausgehend von der Coburger Allee bis zur Bahnhofstraße bereits realisiert. In den nächsten Tagen wird diese Straßenbaumaßnahme im Abschnitt zwischen der Bahnhofstraße und dem Kreisel an der Schönen Aussicht weitergeführt.
Für 2015 ist geplant - je nach Witterungsbedingungen - den Bereich bis zur Beethovenstraße bzw. sogar bis zur Rathenaustraße fertig zu stellen. Dafür muss der jeweilige Baubereich für den Durchgangsverkehr voll gesperrt bleiben. Für die Anwohner wird entsprechend des Baufortschritts eine Zuwegung zu den Grundstücken geschaffen. Es kann allerdings vorkommen, dass für eine kurze Zeit – beispielsweise beim Setzen von Bordsteinen oder Einbau der Asphaltschichten – diese Zufahrt nicht gewährleistet werden kann.
In den Wintermonaten – wenn der anvisierte Teilabschnitt fertiggestellt ist - wird die Straße soweit wieder hergestellt, dass sie unter Beschränkung der Geschwindigkeit wieder befahren werden kann. Sobald es die Witterung im Frühjahr 2016 zulässt, beginnt der Weiterbau bis zum Kreisel an der Schönen Aussicht.
Die Gesamtkosten für den 2. Bauabschnitt Bernhardstraße für alle Beteiligten betragen 1,754 Millionen Euro. Der Anteil der Stadt Sonneberg liegt bei knapp 900.000 Euro. Dieser Anteil wird mit dem Programm „Förderung kommunaler Straßenbau" vom Land Thüringen unterstützt.

 

Zusätzliche Informationen