21.09.2021

 

Auch 2021 werden wieder Adventskalender-Türchen geöffnet

Jetzt anmelden und dabei sein!

Anmeldung Sonneberger Adventskalender >>


Adventskalender AufrufBald ist die Adventszeit ist da. Dann werden überall wieder die Türchen der Adventskalender geöffnet. Dies war bisher eine Tradition, die auch die Sonneberger Jahr um Jahr mit Christkind und Engel vor dem Rathaus zelebrierten. Seit dem letzten Jahr ist das anders. Die Idee einen einmaligen Adventskalender, bestehend aus den Innenstadthändlern, Gastronomen und öffentlichen Einrichtungen, zu kreieren, fand schon in der ersten Auflage 2020 bei den Teilnehmern und in den lokalen Medien großen Zuspruch.


Die Aktion soll neben dem Weihnachtsgedanken auch wieder die (Innen-)Stadtakteure unterstützen. Die Bürger sollen angeregt werden, ihre Weihnachtseinkäufe in Sonneberg zu erledigen. Alle Teilnehmer haben die Aufgabe, sich für ihre Türchen-Aktion etwas Besonderes auszudenken. Die Ideen reichen von Gutschein-, über Rabatt- bis hin zu Gratisaktionen. Von jung bis alt, von klein bis groß – für Jedermann soll etwas dabei sein. Gerne darf in diesem Jahr der Fokus stärker auf die Kinder gelegt werden. Sowohl den Feedbackbögen der Teilnehmer, als auch den Rückmeldungen der Bürger war zu entnehmen, dass mehr Aktionen für die kleinen Sonneberger gewünscht werden.


NEU in diesem Jahr ist, dass der Adventskalender auf das gesamte Stadtgebiet Sonneberg ausgerollt wird. Somit können nicht nur Innenstadt-Akteure teilnehmen, sondern auch Geschäftsleute, die ihren Sitz nicht unmittelbar in der Nähe des PIKO-Platzes haben. Einzige Voraussetzung: das Geschäft ist in der Stadt Sonneberg (inklusive Ortsteile).


In der Zeit vom 1. bis zum 24. Dezember wird sich also die Sonneberger Innenstadt, beginnend beim Rathaus, bis hinauf zur oberen Bahnhofstraße, wieder in den längsten Adventskalender der Welt verwandeln. Neu in diesem Jahr ist die Erweiterung der Teilnehmer aus dem gesamten Stadtgebiet.
Das müssen Sie über den Adventskalender wissen:


Wer darf an der Aktion teilnehmen? Es dürfen alle Händler, Gastronomen und Dienstleister der Stadt Sonneberg teilnehmen.


Wann läuft die Aktion? Die Aktion findet vom 01.12. bis 24.12.2021 statt. Die Anmeldung ist bis zum 8.10.2021 möglich.


Wie funktioniert der Adventskalender?
1. Die Teilnehmer melden sich MIT ihrer Aktion bis zum 8.10.2021 an.
2. Allen Teilnehmern wird per Losverfahren eine Türchennummer zugeteilt.
3. Am entsprechenden Kalendertag wird das Türchen geöffnet. Die Aktion erhält also ihre Gültigkeit.
4. Die Kunden können dann am Aktionstag den Vorteil einlösen.

Welche Werbemittel erhalten die Teilnehmer, welche Marketingkanäle werden bespielt?
 Flyer
 Poster
 Plakat Türchennummer
 Einbindung online unter: www.sonneberger-adventskalender.de und in den sozialen Netzwerken
 Berichterstattung in lokalen Printmedien
 Außenwerbung (ggf. Plakatierung)
 Displaywerbung (LED-Tafel)

Wie können wir gemeinsam die Aktion schneller verbreiten? Nutzen Sie neben der persönlichen Ansprache ihrer Kunden und Kollegen auch die sozialen Netzwerke! Teilen Sie unsere Aktion mit und markieren Sie Personen, aber auch andere Geschäfte, die am Adventskalender teilnehmen.


Bei Fragen? Einfach an Christiane Heim (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; 03675 880278) wenden.
Wir wünschen bei der Umsetzung gutes Gelingen! Bleiben Sie gesund!

 

16.09.2021

Wegen Lieferengpässen verzögert sich Fahrstuhlreparatur

Aufzug außer Betrieb

Besonders für ältere und gehbehinderte Menschen ist der Fahrstuhl am Busbahnhof ein wichtiger Zubringer für die nächste Ebene der Fuß- und Radwegbrücke zum Stadtteil Wolkenrasen und umgekehrt auch ein wichtiges Bindeglied hin zur Innenstadt. Die Stadt Sonneberg als Betreiberin des Aufzugs hatte die über 20 Jahre alte Anlage im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung überprüfen lassen und dabei erheblichen Nachrüstbedarf von Schutzeinrichtungen zur Anpassung des Sicherheitsniveaus an den aktuellen Stand der Technik festgestellt. „Außerdem sind die den Witterungsbedingungen im Außenbereich sowie zunehmendem Vandalismus ausgesetzten Türsysteme des Aufzugsschachtes und der Kabine unterdessen sehr stark verschlissen, was in den zurückliegenden Monaten gehäuft zu Störungen und Ausfällen des Aufzugs, verbunden mit hohen Reparaturkosten, geführt hatte", erklärt Alexander Heß vom Bauamt der Stadt Sonneberg.

Deshalb wurden bereits im Juni dieses Jahres eine Nachrüstung der erforderlichen Schutzeinrichtung, der komplette Austausch der Türsysteme sowie alle weiteren notwendigen Reparaturen bei einem auf Fahrstühle spezialisierten Unternehmen beauftragt. „Leider ereignete sich zwischenzeitlich zusätzlich ein irreparabler Schaden an der Türsteuerung der Anlage, durch den der Aufzug Ende Juli gänzlich außer Betrieb genommen werden musste", erläutert Heß. Daher kann die Anlage momentan nicht genutzt werden. Den ursprünglich geplanten Reparatur-Zeitraum Mitte September musste die beauftragte Firma nun wegen Material-Lieferengpässen leider nach hinten verschieben.

Die Auftragnehmer bitten auf Nachfrage der Stadt Sonneberg um Verständnis und versichern in einem Schreiben, mit Hochdruck an den Lieferterminen für das Bauvorhaben am genannten Aufzug zu arbeiten. Leider hätten sich Änderungen der bestätigten Lieferzeiten für das Material ergeben, auf die die Firma keinen Einfluss gehabt habe. Nun werde eine Montage für die 43. Kalenderwoche, also für Ende Oktober, anvisiert und damit eine Fertigstellung erst für Anfang/Mitte November erwartet. Die Stadtverwaltung Sonneberg bittet die Bürger um Verständnis für diese unvorhergesehene Verzögerung. Alexander Heß: „Die Stadt hofft, den Aufzug der Fuß- und Radwegbrücke auf dem Gelände des ZOB nach den Bauarbeiten im November mit verbessertem Sicherheitsstandard und geringerer Störanfälligkeit wieder in Betrieb nehmen zu können." Die unfreiwillige Außerbetriebnahme habe derweil genutzt werden können, um kurzfristig die schadhafte Flachdachkonstruktion des Aufzugsschachtes komplett zu erneuern. Entsprechende Arbeiten konnten bereits vor zwei Wochen abgeschlossen werden.

 

 

 

09.09.2021

Wahllokal in Haselbach nicht direkt anfahrbar

site-3823520 1920

Wegen Straßenbauarbeiten an der Neuen Straße in Haselbach ist das dortige Wahllokal im ehemaligen Gemeindezentrum mit dem Auto nicht direkt erreichbar. Wie der Hauptamtsleiter der Stadt Sonneberg Michael Kraus informiert, können die Bürger am Wahlsonntag, 26. September, ihre Fahrzeuge rund 200 Meter enfernt an der Hüttenstraße oder am Frischemarkt Albrecht parken, um dann zu Fuß zum Schulplatz 2 zum Wählen zu kommen. "Es kann aber alternativ auch die Möglichkeit der Briefwahl in Anspruch genommen werden", informiert Kraus. Die Bauarbeiten der Neuen Straße laufen seit Anfang Mai dieses Jahres und sollen laut Straßenverkehrsbehörde der Stadt Sonneberg voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein.

 

24.09.2021

Im September kommt es zu folgenden Straßensperrungen

Straßensperrung

 

Durch Straßenbauarbeiten im Bereich Weidhäuser Straße zwischen der Kita Malmerz und der Ausfahrt auf die B89 kommt es vom 27.09.21 bis 08.10.21 zu einer Vollsperrung. Die Weidhäuser Straße ist als Sackgasse bis zur Kita Malmerz befahrbar. Der Verkehr aus Richtung Ortsumgehung wird über die B89 umgeleitet.

__________  

Durch Straßenbauarbeiten im Bereich Waldstraße zwischen Vereinsheim Neufang und dem Abzweig Wohngebiet „An der Windinsel" kommt es bis voraussichtlich 30.11.21 zu einer Vollsperrung. Die Waldstraße ist als Sackgasse bis zum Vereinsheim Neufang befahrbar. Der Verkehr wird über die Friedhofstraße/ Straße „An der Windinsel" umgeleitet.

__________

Ab sofort kommt es wegen Straßenbauarbeiten im Bereich Friedrich-Engels-Straße im Bereich Kreuzung Langer Weg bis zur Einfahrt Mann & Hummel bis voraussichtlich 17.12.2021 zu einer Vollsperrung. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert.

__________

Durch Bauarbeiten im Bereich der Neuen Straße im Ortsteil Haselbach kommt es ab Mittwoch, den 05.05.2021 bis voraussichtlich zum 26.11.2021 zu einer Vollsperrung.

Die Befahrbarkeit der Strecke ist für Anlieger bis zur Baustelle aus Richtung Haselbach und aus Richtung Steinach frei. Eine entsprechende Umleitung ist aus Richtung Steinach und aus Haselbach bzw. aus Richtung Hasenthal über Blechhammer Georgshütte – Eschenthal - Friedrichsthal und Schneidemühle sowie in Gegenrichtung ausgeschildert.

__________

Durch Bauarbeiten im Bereich der Unteren Wehd und des Gerichtssteiges am alten Gefängnis kommt es von Dienstag den 30.03.2021 bis zum 31.07.2021 zu einer Vollsperrung. Die Untere Wehd ist als Sackgasse bis zur Baustelle befahrbar.
Fußgänger werden auf die obere Wehd umgeleitet.

 
24.08.2021

Öffentliche Bekanntmachungen der Stadtplanung

B-Plan icon

Einbeziehungssatzung OT Haselbach

 

01.06.2021

Einwohnermeldeamt goes Online

Mit wenigen Klicks zum gewünschten Termin

Terminvergabe Einwohnermeldeamt

Ab dem 1.6.2021 ist das Einwohnermeldeamt der Spielzeugstadt Sonneberg online zu erreichen. Mit einer eigenen Terminverwaltungs-Software ist es den Bürgern möglich, Terminbuchungen im Netz zu vereinbaren. Das einfache und intuitiv nutzbare System teilt nicht nur Datum und Uhrzeit der Sprechstunde mit, sondern auch die nötigen Dokumente, die zur Bearbeitung des entsprechenden Anliegens nötig sind. Durch das neue Anmeldesystem sollen Wartezeiten verringert und der Kundenservice erhöht werden.

Sie benötigen einen Termin im Einwohnermeldeamt? Nutzen Sie jetzt unseren Online-Service unter: https://termine-reservieren.de/termine/sonneberg

27.04.2021

Sie haben den Traum vom Eigenheim?

Wir haben Platz für Ihre Zukunft!

TRaum vom Eigenheim

Die Spielzeugstadt Sonneberg vergibt die restlichen Bauplätze im Baugebiet Sonneberg-Neufang, Waldstraße. Für folgende Bauplätze können sich Interessierte noch bis zum 14.06.2021 bewerben: Nr. 1, 8, 10.

Alle Informationen, sowie Konditionen zu den Bauplätzen können hier eingesehen werden.

>> https://sonneberg.de/images/buergerservice/stadtbauamt/Liegenschaften/Expose_Neufang_Vergabe_20210309.pdf

Zusätzliche Informationen