22.06.2016

Striktes Alkoholverbot in städtischen Grünanlagen

Stadtpark thumbSeit 2009 existiert in der Stadt Sonneberg – geregelt durch § 3 Absatz 4 Buchstabe m der Satzung über die Benutzung von Grünanlagen – ein Verbot, alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel auf den Spielplätzen und in den Grünanlagen, wie zum Beispiel dem Stadtpark oder der Parkanlage in der Bert-Brecht-Straße zu verbringen oder zu konsumieren. Damit bezweckt die Stadt Sonneberg u. a., die Zahl der Trinkgelage und der damit verbundenen Lärmbelästigungen deutlich zu senken.

Jeder wird auf dieses Verbot hingewiesen. An den Zugängen zu den städtischen Grünanlagen sind Hinweisschilder mit den wichtigsten Regeln über das dortige Verhalten aufgestellt. Trotzdem wird immer wieder dagegen verstoßen. Gegen diese Zuwiderhandlungen wird mit Platzverweisen und der Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren – bei Mehrfach- bzw. Wiederholungsverstößen mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro – vorgegangen. In diesem Zusammenhang möchte sich die Stadt Sonneberg für die gute Kooperation mit der Polizeiinspektion Sonneberg bedanken.

 

 

Aktuelle Termine des Stadtrates 

Rathausvorplatz

 

  Sommerpause

 

 

 

pdf Sitzungsplan für das Jahr 2016 

 

 

17.05.2016

Wahltermin für die Bürgermeisterwahl


BM-Wahl2016Der Wahltermin für die Bürgermeisterwahl wurde durch die Kommunalaufsicht auf Sonntag, dem 21. August 2016, und für eine evtl. Stichwahl auf Sonntag, 04. September 2016, festgesetzt.

Die erforderlichen amtlichen Wahlbekanntmachungen gemäß Thüringer Kommunalwahlgesetz werden termingerecht im Amtsblatt der Stadt Sonneberg bekanntgemacht.

Harald Wicklein
Amtsleiter Haupt- und Personalamt

 

 

02.06.2016

1. Juni – Kindertag: 963 Gutscheine an Sonneberger Kindergarten-Kinder verteilt

Kindertag-2016ThumbIn den 16 Sonneberger Kindergärten wurde am 1. Juni der Weltkindertag gefeiert. Alle Erzieherinnen hatten sich etwas Besonderes ausgedacht. Zum Beispiel in einem Gruppenraum der KITA Pusteblume ging es lustig zu: Alle schauten gespannt auf Zauberer Gerd mit seinem komischen Musikinstrument „Puste-Ton". Eigentlich kannte dieses Instrument keines der Kinder. Doch kaum hatte er es in der Hand, riefen die Kids: „Das ist ein Luftballon".

Es gab viel Beifall für quietschende Töne, die der Zauberer seinem „Instrument" entlockte.
Lustig war auch die Sache mit dem „Lügen-Ballon", der immer platzte, wenn jemand nicht die Wahrheit sagte. Für die Mädchen und Jungen war das gar kein Problem, denn die sind ja immer ehrlich.

 

Mehr

27.05.2016

 

jke02-2014ThumbIn tiefer Trauer nehmen wir Abschied von

 

Dipl. – Ing. Joachim Kern

 

Ehrenbürger der Stadt Sonneberg und

Träger der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

 

Joachim Kern erhielt 2009 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Der Freistaat Thüringen ehrte damit sein berufliches und ehrenamtliches Engagement in Wirtschaft und Gesellschaft.

Mit seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des Hartsteinwerks Hüttengrund hat er wesentlich dazu beigetragen, das Unternehmen in Hüttengrund zu erhalten und damit Arbeitsplätze in unserer Region zu sichern. Dafür ehrte ihn die Gemeinde Oberland am Rennsteig - heute Teil der Stadt Sonneberg - im Jahre 2004 mit der Ehrenbürgerschaft.

Joachim Kern hat die Wiedervereinigung Deutschlands gefördert und gelebt. Er war Mitglied der Mittelstandsvereinigung und engagierte sich im Verein „WIR" — Wirtschaft – Innovation – Region - zwischen Rennsteig und Main. Regelmäßig unterstützte er das kulturelle und sportliche Leben in unserer Stadt und half mit Spenden kinderreichen Familien sowie Bedürftigen.

Wir werden Joachim Kern stets ein ehrendes Gedenken bewahren.
Unser Aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.

 

Dr. Heiko Voigt
Hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Sonneberg

Sonneberg, Mai 2016

 

12.05.2016

DANKSAGUNG  DER  STADT  SONNEBERG 

Danksagung thumbDie Stadt Sonneberg hat am 26. April 2016 ganz plötzlich ihre langjährige

BÜRGERMEISTERIN
SIBYLLE ABEL

verloren.

Wir danken für die große Anteilnahme, für alle tröstenden Worte und Beileidsbekundungen, die aus Sonneberg, aus Thüringen, dem benachbarten Bayern, aus der ganzen Bundesrepublik und aus dem Ausland bei uns eingegangen sind.

Viele Menschen haben uns geholfen, eine angemessene Trauerfeier in der Stadtkirche „St. Peter" vorzubereiten. Dafür gilt unser Dank den Sonneberger Vereinen, der Freiwilligen Feuerwehr, Sonneberger Firmen und Institutionen, den Medien, den Mitarbeitern der Verwaltung sowie engagierten Personen.
So konnten wir würdig von ihr Abschied nehmen.

Wir danken dem Trauerredner, Ministerpräsident a. D. des Freistaates Thüringen, Prof. Dr. Bernhard Vogel für seine anerkennenden Worte für die Lebensleistung der Verstorbenen. Wir danken der evangelischen und der katholischen Kirchgemeinde Sonneberg für den Trauergottesdienst und wir danken ebenfalls allen, die Sibylle Abel die letzte Ehre erwiesen haben.

Uns ist es ein großer Trost zu wissen, wie geschätzt unsere Bürgermeisterin in der Stadt Sonneberg, im Landkreis Sonneberg, im Freistaat Thüringen und darüber hinaus war. Dankbar schauen wir auf die vergangenen Jahre zurück, die vom gemeinsamen Ringen um die gesteckten Ziele und von Achtung füreinander geprägt waren.
Wir hatten das Glück sie zu kennen, mit ihr zu arbeiten, von ihr zu lernen und mit ihr lachen zu können.
In unseren Herzen lebt sie weiter.

 

Dr. Heiko Voigt                        Jens-Uwe Blask                       Harald Wicklein
Hauptamtlicher Beigeordneter   Vorsitzender des Stadtrates     Geschäftsleitender Beamter

Sonneberg, im Mai 2016

 

 

27.04.2016

Stadt Sonneberg trauert um Bürgermeisterin Sibylle Abel

Sibylle Abel thumbDie Stadt Sonneberg trauert um ihre langjährige Bürgermeisterin Sibylle Abel, die am 26. April 2016 im Alter von 60 Jahren plötzlich verstarb. Sibylle Abel war von 1990 bis 1994 Bürgermeisterin der Gemeinde Hönbach und seit 1994 Bürgermeisterin der Stadt Sonneberg.

Unter ihrer Leitung wurde Sonneberg zu einer wirtschaftlich starken Stadt mit einer modernen Infrastruktur. Sie war bei ihren Amtsleitern, Mitarbeiter und Einwohnern gleichermaßen geachtet und beliebt.


Unsere Aufrichtige Anteilnahme gilt ihren Angehörigen.

Sonneberg wird ihrer in Ehren gedenken.

Dr. Heiko Voigt
Hauptamtlicher Beigeordneter der Stadt Sonneberg

Jens-Uwe Blask
Vorsitzender des Stadtrates der Stadt Sonneberg

 

 

22.03.2016

Startschuss für ein neues innovatives Stadtquartier

Stadtverwaltung, LEG und Hochschule Coburg entwickeln Fläche des ehemaligen Güterbahnhofes / Modell für Stadtentwicklung im 21. Jahrhundert

2016 03 08 Bahncity Sonneberg thumbERFURT/SONNEBERG. Auftakt für die Gestaltung der „Bahn-City Sonneberg" – das sechs Hektar große Areal des ehemaligen Güterbahnhofs wird zu einem modellhaften Stadtquartier, in dem künftig Menschen wohnen, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Erste Pläne zu der Stadtentwicklung im Herzen Sonnebergs präsentierten am Dienstag, 22. März, Dr. Heiko Voigt, Baudezernent der Stadt Sonneberg, Frank Krätzschmar, Geschäftsführer der LEG Thüringen, sowie Prof. Mario Tvrtkovic, Prof. Hans-Peter Hebensperger-Hüther und Dipl. Ing. Renee Lorenz von der Fakultät Design, Studiengang Architektur an der Hochschule Coburg. Die Stadt, die LEG Thüringen und die Hochschule erarbeiten in einem ersten Schritt einen Masterplan, zudem entwickeln Studierende der Hochschule im Sommersemester erste Entwürfe für die vielfältigen Nutzungen im neue Stadtquartier „Bahn-City Sonneberg".

 

Mehr

Zusätzliche Informationen